Kirchenvorstand

Sonntagsblatt digital - jetzt kostenlos die Sonntagsblatt-App testen!

Ja, ich möchte bis 15. Februar 2019 kostenlos das "Sonntagsblatt 360° Evangelisch" in der neuen App jede Woche lesen. "Sonntagsblatt 360° Evangelisch" ist die digitale Ausgabe des Sonntagsblatts, Evangelische Wochenzeitung für Bayern, inklusive aller Regionalausgaben. Hier geht es zum Formular.

--------------------------------------

 

Dossier Kirchenvorstand

News, Nachrichten, Artikel, Tipps & Tricks für alle, die ehrenamtlich in ihrer Kirchengemeinde mitarbeiten.

 

Engagiert in Würzburg

 Kunsthistorikerin Christiane Kummer
Die Kunsthistorikerin Christiane Kummer war seit 2000 ehrenamtlich für die evangelische Kirche im Einsatz, seit 2006 als Vertrauensfrau der Würzburger Deutschhausgemeinde, Mitglied des Dekanatsausschusses und der Dekanatssynode. Bald wurde sie Präsidiumsmitglied dieser Gremien. Zu den bevorstehenden Kirchenvorstandswahlen lässt sie sich nicht mehr aufstellen. Ein Bilanz-Interview.

Kirchenjubiläum

 Brigitte Liwanetz (l.) und Pfarrerin Lisa Weniger
Autor
Wenn eine Kirche gleich drei Namenspatrone, darunter ein besonders schillernder, und eine "fürstliche Kinderloge" hat, sind das zwei gute Gründe, das Haus näher zu betrachten. Und weil die Albanus-Kirche in Reichenschwand in diesem Jahr 600 Jahre alt wird, kommt ein dritter hinzu.

Kirchenasyl

Kemptens Dekan Jörg Dittmar
Ermittlungen gegen Pfarrer, die Flüchtlingen Kirchenasyl gewährten, schlugen zuletzt hohe Wellen. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft auch gegen ehrenamtliche Kirchenvorstände in evangelischen Gemeinden. Im Dekanat Kempten seien zwei Gemeinden betroffen, sagt Dekan Jörg Dittmar. Im Interview erklärt er, wie das Dekanat damit umgehen will.

Ermittlungen gegen Kirchenvorstände

Oberkirchenrat Michael Martin in einem Flüchtlingslager im Irak.
Autor
In Bayern rückt das Thema Kirchenasyl wieder in den Mittelpunkt. Neu ist, dass die Staatsanwaltschaft jetzt auch Vorermittlungen gegen ganze Kirchenvorstände einleitet. Von zwei Gemeinden wurden die Protokolle der Kirchenvorstandssitzungen angefordert, um gegen die am Kirchenasyl beteiligten Kirchenvorsteher zu ermitteln. Oberkirchenrat Michael Martin spricht deshalb von einer "neuen Dimension der Strafverfolgung".