Digitalisierung

Blog #himmelwärts

Christina Geisler Don, 02.04.2020 - 10:00
#himmelwärts Titelbild
Eine Doktorandin, ein Vikar in spe und eine frisch ordinierte Pfarrerin sind das trimediale Blogger-Team, mit dem #himmelwärts an den Start geht. Ihr Ziel: Wöchentliche Einblicke in ihre Glaubenswelten geben.

Medienakademie

Rieke Harmsen Don, 31.12.2020 - 12:28
Online Seminare Medienakademie Sonntagsblatt 2021
In unseren Seminaren lernen Sie den sicheren Umgang mit Presse, Radio, Fernsehen, Online und Sozialen Medien! Buchen Sie eine Schulung oder besuchen Sie unsere Seminare.

Tod und Trauer

Online gedenken
Der coronabedingte "Lockdown light" gilt auch auf dem Friedhof. Gerade im November ist das bitter. In vielen Familien wurde der traditionelle Besuch eines Grabs abgesagt, Gräbersegnungen und Gedenkgottesdienste finden nicht statt. Und doch werden in diesem November wohl mehr Grabkerzen brennen als je zuvor.

Netzwerk #digitalekirche

Meetup Digitale Kirche
Worauf muss ich beim Thema Bildrechte achten? Wie kann ich die Musterwebseite von Vernetzte Kirche nutzen? Und wie funktioniert die Termindatenbank "Evangelische Termine"? Beim Meetup #digitalekirche in Bayern geben Experten Auskunft.

"Kirche in Bayern"

Sie kommen aus Bayern, sind klein, handlich und über 500 Jahre alt: die drei Neuerwerbungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Derzeit lagern die Schätze im Tresor der größten deutschen Bibliothek – für Kirche in Bayern wurden die drei wertvollen Handschriften aus dem 15. und 16. Jahrhundert aber aus ihren Schatullen geholt.

Internet-Heiliger

Caro Acutis zu Lebzeiten
Protestanten blicken mit einer Mischung aus ungläubiger Verwunderung und bewunderndem Unglauben auf das, was sich bei den katholischen Geschwistern so tut in Sachen Heilige. Nun wurde in Assisi der erste "­Millennial" seliggesprochen, ein 1991 geborener Jugendlicher aus Mailand, der 2006 an Leukämie starb: Carlo Acutis könnte zum Schutzheiligen des Internets werden.

Corona und Kirche

Heinrich Bedford-Strohm
Neu eingeführten Formaten sei es zu verdanken, dass die evangelische Kirche an Ostern rund zehn Millionen Menschen mit Gottesdiensten erreicht habe. Dies sei "mehr als je zuvor in den vergangenen Jahren", sagte Bedford-Strohm einem Magazin.