Friedensfest Augsburg

Kommentar

Unterbringung von Flüchtlingen
Ankerzentren für Geflüchtete sind seit ihrer Einführung ein Politikum. Flüchtlingshelfer beklagen die Zustände dort und fordern das Aus für diese Einrichtungen, denn die Massenunterkünfte ähneln bewachten Gefängnissen. Es kommt zu übergriffen und die Bewohner sind isoliert von der übrigen Bevölkerung. So kann Integration nicht funktionieren. Ein Kommentar von Andreas Jalsovec.

08. August

Augsburger Friedensfest Seebrücke 2019
Mit Gottesdiensten und einer Diskussion darüber, ob sich die Stadt zum "Sicheren Hafen" erklären soll, hat Augsburg am 08. August das Friedensfest gefeiert. Nach Angaben der Veranstalter versammelten sich rund 1.700 Menschen, um an der Friedenstafel auf dem Rathausplatz gemeinsam zu essen und zu trinken. Gleichzeitig protestierten dort Anhänger des Bündnisses "Städte sicherer Häfen" für einen Beitritt Augsburgs zu der Initiative für geflüchtete Menschen.

Augsburger Friedensfest 2019

Augsburger Friedensbild 2019 Hannah Kurz
Die 15-jährige Hannah Kurz hat das Augsburger Friedensbild 2019 gemalt. Die Schülerin der Klasse 9c der Stettenschen Realschule gewann damit den Malwettbewerb des evangelischen Dekanats zum Augsburger Friedensfest. Mehr als 300 Kinder und Jugendliche von weiterführenden Schulen in und um Augsburg hatten Gemälde zum Wettbewerbsthema "Ich bin so frei! - Bin ich so frei?" eingereicht.