Schulanfang

Schulanfang

Schultüte
Die Einschulung ist jedes Jahr wieder für viele ABC-Schützen ein aufregendes Erlebnis. Begleitet werden sie von stolzen Eltern, Großeltern und einer Schultüte, prall gefüllt mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken. Beim Befüllen dieser Schultüte jedoch stellen sich immer mehr besorgte Erziehungsberechtigte die Frage: Wie gehe ich dabei möglichst nachhaltig vor? Wir erklären es.

Interview mit bayerischem Kultusminister

Bayerischer Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo
Am 14. September beginnt der Unterricht im Schuljahr 2021/2022, ein Großteil der Kinder und Jugendlichen ist aber noch nicht gegen Corona geimpft. Der bayerische Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) blickt im Gespräch mit sonntagsblatt.de dennoch optimistisch aufs neue Schuljahr.

Schulanfang in Bayern

Unterricht in der Schule (Symbolbild)
Der Beginn des Schuljahres 2021/22 steht bevor. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigt wieder. Wie sehen die Pläne für den Schulbetrieb aus? Auf welche Einschränkungen müssen sich Eltern und Schüler*innen einstellen? Wir klären auf.

Schulbeginn in Bayern

Kreuz
Nach den Sommerferien beginnt für viele Kinder in Bayern der Ernst des Lebens. Um sich auf den neuen Lebensabschnitt einzustellen, besuchen viele einen Schulanfängergottesdienst. Aber auch für andere Personen ist der Besuch eines Gottesdienstes zum Schulstart sinnvoll, erläutert Kirchenrat Volker Lehmann, Direktor des Schulreferats im Kirchenkreis München.

Bildungschancen

Mehr als eine Million Kinder sind auf staatliche Leistungen für die Anschaffung von Schulbedarf angewiesen. Kinder aus Hartz-IV-Haushalten bekommen pauschal 100 Euro im Jahr. 70 Euro gibt es zum Beginn des Schuljahres. Für ABC-Schützen reicht das gerade mal, um einen Schulranzen zu kaufen. Damit diese Kinder nicht von Anfang an benachteiligt werden, gibt es die "Aktion Schultüte"

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*