22.07.2020
"Like a Tree"

Jugendcamp von Mission EineWelt wandert wegen Corona ins Netz

Das internationale Jugendcamp "Like a Tree" des landeskirchlichen Partnerschaftszentrums Mission EineWelt muss wegen Corona dieses Jahr digital stattfinden. Wie das Camp abläuft.
Mission EineWelt Logo
Mission EineWelt

Wegen Corona muss auch das internationale Jugendcamp "Like a Tree" des landeskirchlichen Partnerschaftszentrums Mission EineWelt (Neuendettelsau) dieses Jahr ganz anders stattfinden als geplant. Anstatt einer zweiwöchigen Begegnung in Neuendettelsau sowie einer gemeinsamen Woche in Wittenberg mit Exkursionen, Vorträgen, Workshops und Seminaren wird "Like A Tree" nun rein virtuell umgesetzt, wie Mission EineWelt mitteilte. Bislang haben sich 25 Teilnehmer zwischen 18 und 32 Jahren für das Online-Camp vom 24. Juli bis 2. August angemeldet.

"Like a Tree": "Digitale wohnung" für sponte Videotreffen

Man habe ein Online-Konzept entwickelt, das Teilnehmenden aus Afrika, Ost-Asien, Papua-Neuguinea, Lateinamerika und Europa einen intensiven Austausch ermöglichen soll, hieß es. Besonders wichtig sei den Organisatoren gewesen, dass sich die jungen Menschen trotz der Zeitverschiebung und der Verlagerung der Begegnung ins Internet kennenlernen und auch "ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln" sollen. Entstanden sei eine Internet-Plattform, die etwa verschiedenen Foren sowie eine "digitale Wohnung" für spontane Videotreffen biete.

Inhaltlich geht es bei "Like a Tree" diesmal um das Jahresthema von Mission EineWelt: "Die Schöpfung - Not for Sale." Ebenso sollen mit Blick auf die "Waking the Giant"-Initiative des Lutherischen Weltbundes "lokale und globale Ansätze" für eine nachhaltigere Gestaltung "unserer Lebensstile diskutiert" werden.

ShareFacebookTwitterShare

Neuen Kommentar schreiben

Weitere Artikel zum Thema: