5.10.2020
Kirchentag

Evangelischer Kirchentag 2023 in Nürnberg: Bayerisches Vorbereitungsteam eingeführt

Das fünfköpfige bayerische Team, das den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Nürnberg 2023 vorbereitet, ist in Amt und Würden.
Team Evangelischer Kirchentag Nürnberg
Von links nach rechts: Philipp Sommerlath, Clara Jantos, Daniel Hufeisen, Salome Höfler, Annalisa Spitzauer.

Das fünfköpfige bayerische Team, das den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Nürnberg 2023 vorbereitet, ist in Amt und Würden. Die Landeskirche freue sich, dass der Kirchentag nach 1979 wieder einmal nach Nürnberg kommt, sagte der zuständige Oberkirchenrat Michael Martin beim Einführungsgottesdienst. "Wir sind gespannt, wie sich der Kirchentag in den nächsten Jahren weiterentwickelt und freuen uns auf begeisternde Tage 2023, die sicher Auswirkungen auf unsere Kirche und unsere Gesellschaft haben werden."

Die Präsidentin der bayerischen evangelischen Landessynode, Annekathrin Preidel, blickte in ihrem Grußwort auf den Kirchentag 1979 in Nürnberg zurück. Das damalige Motto "Zur Hoffnung berufen" sei auch heute aktuell. "Wir leben in einer Zeit, in der wir Hoffnung mehr denn je benötigen", sagte Preidel. Niemand wisse, ob 2023 "wir immer noch mit Atemschutzmasken auf Distanz gehen müssen". Doch im biblischen Gleichnis von der Speisung der 5.000 werde deutlich, dass Lebensfreude und Energie zunehmen, "wenn wir miteinander teilen, was wir zum Leben haben: Brot, Reichtum, Frieden und Liebe".

Die Mitglieder des bayerischen Vorbereitungsteams sind: Philipp Sommerlath (Religionspädagoge und Beauftragter der Landeskirche für den Kirchentag 2023), Clara Jantos, (Kulturreferentin, Projektstelle Regionales Kulturprogramm), Salome Höfler (Theologin, Projektstelle Regionale Projekte), Annalisa Spitzauer (B.A. Medien-Ethik-Religion, Projektstelle Öffentlichkeitsarbeit und Marketing) und Daniel Hufeisen (theologisch-pädagogischer Mitarbeiter, Projektstelle Gemeindekontakte und geistliches Programm). Das Team soll die bayerischen Interessen in der Vorbereitung auf Kirchentag vertreten und Ansprechpartner für die bayerischen Gemeinden und Dekanatsbezirke sein.

Der 38. Deutsche Evangelische Kirchentag findet vom 7. bis 11. Juni 2023 in Nürnberg statt.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Nürnberger Kirchentag 2023

Philipp Sommerlath, der landeskirchliche Beauftragte für den Nürnberger Kirchentag im Juni 2023
Knapp 1.000 Tage sind es noch bis zum Beginn des Deutschen Evangelischen Kirchentags in Nürnberg (DEKT) im Juni 2023. Das fünfköpfige bayerische Kirchentags-Team sei derzeit in Frankfurt, um dort den 3. Ökumenischen Kirchentag von 12. bis 16. Mai 2021 in Frankfurt mit vorzubereiten, teilte das Team mit.

DEKT 2023

Jürgen Körnlein und Stefanie Reuther planen den Kirchentag 2023 in Nürnberg
Nach dem Kirchentag ist vor dem Kirchentag: Beim Christentreffen in Dortmund haben der Nürnberger Stadtdekan Jürgen Körnlein und die Öffentlichkeitsreferentin im Dekanat, Pfarrerin Stefanie Reuther, ganz genau hingeschaut. Schließlich findet der nächste Deutsche Evangelische Kirchentag 2023 in Nürnberg statt. Dabei haben die beiden Kirchentags-Profis schon einige Vorteile der Frankenmetropole ausgemacht.

Deutscher Evangelischer Kirchentag

Jugendliche beim Kirchentag 1979 in Nürnberg
Vor vierzig Jahren fand der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) in Nürnberg statt. Können Sie sich an das Großereignis erinnern? Was haben Sie damals erlebt? Wer ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben? Schicken Sie uns Ihre Fotos und Geschichten – wir veröffentlichen sie auf sonntagsblatt.de.