29.10.2019
"Kirche in Bayern"

Evangelische Kirche sucht Kantoren und Kirchenmusiker

Kirchenmusiker haben gute Berufsaussichten. Dennoch gibt es zu wenig Nachwuchs. Nun hat die evangelische Kirche eine Kampagne gestartet.
2019 Kampagne Kirchenmusik Mach Kirchenmusik
Plakatmotiv der Kampagne "Mach Kirchenmusik!".

Unter dem Slogan "Mach Kirchenmusik" hat die evangelische Kirche in Bayern eine Kampagne gestartet, mit der neue haupt- und ehrenamtliche Kirchemusikerinnen und Kirchenmusiker gewonnen werden sollen. "Kirche ohne Musik ist undenkbar, und dazu braucht es gut ausgebildete Kantorinnen und Kantoren", erklärte die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner als Initiatorin der Kampagne.

Gesucht werde besonders Nachwuchs "gleich welchen Alters" für die Orgelbänke in den Kirchengemeinden. Aber auch ambitionierte Orgelschülerinnen und -schüler sollten motiviert werden, ein Studium aufzunehmen und die Kirchenmusik zu ihrem Beruf zu machen, sagte Greiner bei der Präsentation in der Bayreuther Hochschule für evangelische Kirchenmusik.

Kirchenmusiker gesucht

Manuel Ritter, landeskirchlicher Referent für Spiritualität und Kirchenmusik, verwies in Bayreuth darauf, dass es "in absehbarer Zeit" einen deutlichen Nachwuchsmangel sowohl bei hauptamtlichen wie nebenamtlichen Kirchenmusikern geben werde. Bereits jetzt reiche bundesweit die Zahl der Studierenden nicht aus, um alle rund 1.600 Stellen im Bereich der Evangelischen Kirche in Deutschland zu besetzen: "Die Konkurrenz bei offenen Stellen nimmt spürbar zu." Diese Situation berge zudem die Gefahr einer "Abwärtsspirale": Ohne hauptamtliche Kräfte könne auch die Ausbildung von neben- und ehrenamtlichen Kantorinnen und Kantoren nicht stattfinden - was nach Beobachtung Ritters bereits heute ein Problem in großräumigen Flächendekanaten sei.

Gleichwohl warben Dorothea Greiner und Manuel Ritter nachdrücklich für den "krisenfesten" Kirchenmusiker-Beruf. Nach ihren Worten bleiben die 104 Vollzeitstellen für hauptamtliche Kantorinnen und Kantoren in Bayern von den geplanten Kürzungen im nächsten Stellenplan der Landeskirche voraussichtlich unberührt.

Fünf Markenbotschafter geben der Kampagne "Mach Kirchenmusik" ein Gesicht: Sie erzählen auf Plakaten, Handzetteln und Videoclips, weshalb sie sich für Kirchenmusik begeistern. Alle Informationen sind auf der zugehörigen Website gebündelt. Dort stehen auch viele digitale Materialien zum kostenlosen Download bereit. Sie sollen vor allem den Dekanatskantorinnen und -kantoren helfen, wenn sie um Orgelschüler vor Ort werben.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: