8.09.2020
Religionsunterricht

Kardinal Marx: Religionsunterricht ist "ein Schatz" für die Kinder

Der Religionsunterricht in der Schule soll dem Münchner Erzbischof Kardinal Reinhard Marx zufolge "ein Schatz" für die Kinder sein.
Schulstart in Bayern

Als Bischof freue es ihn besonders, wenn Kinder im Religionsunterricht etwas über Gott lernten, schreibt Marx in einem Brief an die neuen katholischen Erstklässler und deren Eltern seines Erzbistums, teilte die Erzdiözese am Montag mit.

Inhalt des Briefes 

Marx versicherte den Kindern darin: "Gott ist bei dir. Er begleitet dich." Er wünsche den Kindern, dass sie Gottes Nähe spürten.

An die Eltern gerichtet schrieb Marx, das Interesse der Kinder an Religion sei groß.

Im Religionsunterricht könnten Kinder zum Beispiel ihren Fragen nach dem Woher, Wozu und Wohin Raum geben und fänden Zugang zu Formen des gelebten Glaubens.

Marx schreibt üblicherweise immer einen Brief an die neuen Erstklässler. 

 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Schulstart in Bayern

Schule Bücher Tafel
Heute beginnt das neue Schuljahr im Freistaat - Lehrkräfte, Eltern und Schüler blicken mit gemischten Gefühlen auf die Rückkehr in die Schulen in Corona-Zeiten. Der bayerische Kultusminister Piazolo dagegen verbreitet Optimismus.