6.09.2019
Spendenaktion

Schulstart: Wie Sie bedürftige Kinder unterstützen können

Am 10. September 2019 beginnt in Bayern das neue Schuljahr. Was Sie tun können, um Familien mit geringem Einkommen oder Flüchtlingsfamilien zu unterstützen.
Schultüte

Einen neuen Schulranzen, Stifte, Hefte, ein Geodreieck, Sportschuhe oder Sportkleidung: Für viele Familien ist der Schulanfang mit erheblichen Ausgaben verbunden. Insbesondere Familien mit einem geringen Einkommen oder Geflüchtete können sich die Anschaffung des Schulmaterials kaum leisten.

Drei Aktionen, die Sie zum Schulanfang am 10. September 2019 unterstützen können:

Materialspende für den Schulanfang: Diakonia München

Die Kleiderkammern der diakonia in München bitten zum Schulstart um Spenden von Unterrichtsmaterial. Für Familien mit geringem Einkommen sei der Kauf von Schulmaterial eine echte finanzielle Belastung, teilte die Innere Mission München mit. Ob Schulhefte oder Holzbuntstifte: "Wir benötigen einfach alles", sagte Betriebsleiter Jürgen Rucker. "Wichtig ist, dass die Spenden neuwertig sind", so Rucker: "Wir wollen, dass alle Kinder gut ausgestattet in das neue Schuljahr starten."

Aktion Schultüte: Diakonie Fürstenfeldbruck

Die Aktion Schultüte ist speziell für Familien im Landkreis Fürstenfeldbruck da, die nicht genug Geld haben, um die Erstausstattung zur Einschulung zu kaufen. Zum Beispiel Familien, die Arbeitslosengeld II oder Wohngeld beziehen – oder einfach ein geringes Einkommen haben. Die Aktion Schultüte ersetzt den bedürftigen Familien die Kosten für die Schulsachen, die ihr Kind braucht - gegen Vorlage der Kassenbelege und der Materialliste der Schule. Wer helfen möchte, kann der Diakonie Geld spenden.

Schulranzen zu verschenken: Diakonie Hochfranken

Bei der Aktion Schultüte der Hofer Wohlfahrtsverbände Diakonie Hochfranken, Hofer Tafel, Caritas, AWO und BRK bekommen Eltern mit geringen Einkommen, deren Kinder in die erste Klasse kommen, einen Schulranzen. Über die Spendenaktion wurden 2019 insgesamt 55 Schulranzen sowie Schultüten, Federmäppchen und Turnbeutel zur Verfügung gestellt. 40 wurden schon an bedürftige Familien abgegeben. Die Spenden erfüllen gleich mehrere sinnvolle Zwecke: Sie helfen armen Familien, deren Kinder durch die Lebensumstände besonders benachteiligt sind, sie steigern die Vorfreude auf den ersten Schultag und schützen die Kinder durch die Reflektoren im Straßenverkehr.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: