7.02.2021
TV-Tipp "Grüß Gott Oberfranken!"

Mein Lieblingsplatz: Lehrsteinbruch im Fichtelgebirge

Einen Gottesdienst im Schneegestöber mit einem Altar aus Schlitten feiern, das hat Prädikantin Silke Meier aus Selb gemacht. Sie zeigt hier ihren Lieblingsort im Fichtelgbirge, an dem sie zu jeder Jahreszeit die Nähe Gottes spürt:
Silke Meier ist Prädikantin an der Stadtkirche St. Andreas Kirche in Selb. Jetzt, in Corona-Zeiten, besucht sie gerne ihren Lieblingsort, den Lehrsteinbruch im Fichtelgebirge, an dem sie die Nähe Gottes besonders spürt.

Mitten im Lockdown in die Kirche gehen - das kommt für manche Leute gerade trotz strenger Hygienemaßnahmen nicht in Frage. Prädikantin Silke Meier zieht es in dieser Zeit oft in die Natur. Dort feiert sie auch mal einen Gottesdienst im Schneegestöber oder besinnt sich in einem ruhigen Moment beim Anblick der alten Bäume.

Gott entdeckt sie in dem was er geschaffen hat. Sie zeigt uns ihren ganz persönlichen Lieblingsplatz dafür: Den Schausteinbruch in Selb-Häuselloh mitten im Fichtelgebirge. 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

efs