TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"
Es geht auf den Sommerurlaub zu, eine gute Gelegenheit, Oberfranken zu entdecken! In der Sendung "Grüß Gott Oberfranken!" stellen wir Ihnen den neuen Streckenabschnitt des Jakobus-Radpilgerweges vor und weitere wunderschöne Pilgerpfade:
Pilgern mit dem Rad oder zu Fuß. In Oberfranken gibt es viele neue Wege zu entdecken. Ein Film von Maike Stark.

 

Inzwischen umfasst das süddeutsche Jakobus-Radpilgerweg-Netz in Bayern, Ostwürttemberg und Südhessen nun rund 2.200 Kilometer. Die blauen Schilder mit dem gelben Rad-Muschel-Zeichen zeigen den Weg immer nach Süden in Richtung Santiago de Compostela. Wer aufbrechen möchte, findet auf der Internetseite www.radpilgern-bayern.de kostenlos GPX Tracks, Karten und einen pdf-Pilgerführer zum Ausdrucken, einen Pilgerpass und in Radpilgerwegkirchen Pilgerstempel.

"Unser Gedanke bei der Entwicklung des Radnetzes war im Grunde der Effekt von dem: 'Ich bin dann mal weg'. Also eine Auszeit vor der Haustüre, wenn man so will."

 

Deshalb empfiehlt der Radpilgerpfarrer Jürgen Nitz jedem, das Radpilgern mal auszuprobieren. In "Grüß Gott Oberfranken!" begeben wir uns mit ihm auf den neuen oberfränkischen Teil des Jakobusradpilgerwegnetzes . Er erklärt uns die neuen Routen und gibt Tipps, welche Kirchen und Ausflugsziele sich als Zwischenstopps auf dem Weg hervorragend eignen.

Außerdem zeigt uns Pilgerbegleiter Michael Thein seinen Lieblingsplatz: Die Pilgerpfade in Oberfranken. Wer mit ihm zum „Samstagspilgern“ aufbrechen möchte findet mehr Infos unter: www.jakobus-oberfranken.de/samstagspilgern2021

Maike Stark moderiert das evangelische Fernsehmagazin.

Weitere Artikel zum Thema:

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*