Asyl & Flucht

Dossier Asyl und Flucht

Weltweit sind etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Auch in Bayern suchen viele Schutz. Wie geht es den Flüchtlingen hier? Welche Erfahrungen machen Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit? Aktuelle News, Hintergrundberichte, Interviews und Reportagen zu den Themen Flucht, Asyl & Migration.

---------


 

Strafbefehl für Kirchenasyl

So fühlt sich Sozialpolitik in Deutschland oft an: weniger gerecht als blind und ungerecht.
Erstmals hat ein bayerischer Pfarrer einen Strafbefehl erhalten, weil er einem Flüchtling Kirchenasyl gewährt hatte. Ulrich Gampert, Pfarrer der evangelisch-lutherischen Gemeinde in Immenstadt, soll demnach wegen "Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt" 4.000 Euro Strafe zahlen.

Nach Resolution des Kirchentags

Die Regensburger Hilfsorganisation "Sea Eye" rettet in Seenot geratene Flüchtlinge im Mittelmeer.
Das Vorgehen gegen die "Sea-Watch 3" sei ein moralischer Skandal, beklagt der EKD-Ratschef Heinrich Bedford-Strohm. Auf dem traditionellen Johannisempfang der Evangelischen Kirche in Deutschland fordert er einen offenen Heimatbegriff, der nicht "nur bis zum Gartenzaun des Nachbarn" reicht. Außerdem erklärt er, wie es mit der Forderung nach einem eigenen Rettungsschiff der EKD im Mittelmeer weitergeht.

Evangelischer Kirchentag in Dortmund

2019 Kirchentag Hesselberg Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm2
Beim Kirchentag in Dortmund fordert die evangelische Kirche erneut die Aufnahme aller im Mittelmeer geretteten Flüchtlinge und ihre Verteilung in der Europäischen Union. "Europa verliert seine Seele, wenn wir so weitermachen", mahnt der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

#PalermoAppell

Bedford-Strohm
Der bayerische Landesbischof und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat bei seinem Besuch auf Sizilien die EU-Staaten aufgefordert, für diesen Sommer eine "politische Notlösung" für die Seenotrettung im Mittelmeer zu organisieren. Sein Appell erhält Unterstützung aus Politik, Gesellschaft und den Kirchen.

Hertie-Stiftung

Lighthouse mobil
Das "Lighthouse mobil", ein dreirädriger Info-Wagen aus München, ist für den bundesweiten Integrationspreis 2019 der Hertie-Stiftung nominiert. Um den Preis zu gewinnen, müssen die Projekt-Initiatoren der Inneren Mission München und des Vereins Lichterkette einiges tun - und ihnen bleibt nur wenig Zeit.

"Kitchen on the run"

Gegenüber der Sophienschule in Hof steht ein blauer Container: Menschen mit und ohne Fluchterfahrung kommen dorthin, um gemeinsam zu kochen. Mit dem Projekt "Kitchen on the run", das zum ersten Mal in Bayern Station macht, will das Team des Vereins "Über den Tellerrand" die Begegnung von Menschen fördern - und ein Kennenlernen auf Augenhöhe ermöglichen.

Ausstellung

Fotoprojekt »Sehnsucht Heimat. Flucht – Vertreibung – Neuanfang«
Autor
Ein Steiff-Teddy, eine kleine Kette, eine Geige, ein Kreuz – all diese Gegenstände haben Menschen mit auf die Flucht genommen, obwohl Dinge für Leib und Leben eigentlich Vorrang hatten. Viele Menschen, die im Fotoprojekt "Sehnsucht Heimat. Flucht – Vertreibung – Neuanfang" des Nürnberger Prodekanats Nord porträtiert werden, haben diese Stücke immer noch bei sich – egal, ob sie 94 oder 19 sind, egal, ob sie aus Rumänien oder Syrien geflüchtet sind. Warum ihnen diese "Schätze" ein Stück Heimat bedeuten, erzählen sie in einer Ausstellung in Nürnberg.

Kommentar

Ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingsarbeit
Ehrenamtliche in Asylhelferkreisen haben oft den Eindruck, gegen Windmühlen zu kämpfen: Zu viel, zu schwerfällige, zu restriktive Bürokratie macht häufig mühevolle Kleinarbeit wieder zunichte. Manch einer wirft entnervt das Handtuch. Wie wertvoll aber gerade das Engagement in der Flüchtlingsarbeit ist, zeigt jetzt eine Untersuchung des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.