9.12.2019
Ehrenamt

Ehrenamtspreis der bayerischen Landeskirche 2019 widmet sich "Kirche im Raum"

Vier Projekte haben den Ehrenamtspreis in Cham verliehen bekommen. Wir stellen die Projekte vor.
Ehrenamtspreis Landeskirche 2019
Ehrenamtspreis der Landeskirche widmete sich 2019 dem Thema Kirche im Raum.

Zum zehnten Mal hat die evangelische Landeskirche ihre Ehrenamtspreise vergeben. Prämiert wurden ein Jugendprojekt, zwei Gemeinschaftsinitiativen und ein Inklusionsnetzwerk. Der Regensburger Regionalbischof Klaus Stiegler übergab die mit je 1.000 Euro und einem professionellen Dokumentationsvideo dotierten Preise in Cham.

Das Ehrenamt sei ein Markenzeichen der bayerischen Landeskirche, sagte Stiegler. In ihr engagierten sich 156.000 Menschen "mit Lust und Leidenschaft". Der Regionalbischof hob hervor, dass ehrenamtliches Engagement "unersetzlich für unsere Kirche und Diakonie - und darüber hinaus auch für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft" sei.

Ehrenamtspreise der Landeskirche

Mit dem Thema "Kirche im Raum" greife der diesjährige Ehrenamtspreis eine zentrale Erkenntnis des landeskirchlichen Zukunftsprozesses "Profil und Konzentration" auf. Wegweisend sei, dass die Kirche künftig stärker auf dezentrale Entscheidungen setze und Haupt- und Ehrenamtliche dabei vor Ort "geschwisterlich, kollegial und einander ergänzend" zusammenarbeiteten. Ausgezeichnet würden vier Projekte, die genau das realisiert hätten.

"Das Projekt BlindDate! Kirche mal anders erleben" der evangelischen Jugend im Dekanat Coburg ist ein Kooperationsprojekt mit dem Bund der Katholischen Jugend Coburg. Dabei werde der Kirchenraum mit allen Sinnen - außer dem Sehsinn - erkundet und erlebt.

Im Gemeinwesenprojekt "Backhaus" der Kirchengemeinde Gersthofen im Landkreis Augsburg begegnen sich Menschen bei regelmäßigen Backtagen, an denen mitgebrachte Brotrohlinge gebacken werden können. Währenddessen stehe ein Team von 14 Ehrenamtlichen und einem Diakon für Gespräche bereit.

"PYReinander" habe zum Ziel, Bürger, Vereine, Kirchen, Unternehmer, politische Gemeinde und Diakonie in der Marktgemeinde Pyrbaum (Landkreis Neumarkt) zu vernetzten. Dies fördere gemeinschaftliche Aktionen und beuge der Vereinsamung, insbesondere von Senioren, vor.

Viertes Sieger-Projekt ist das Netzwerk Inklusion im Dekanat Schwabach. Dort arbeiten 22 Gemeinden daran, den Inklusionsgedanken auch im kirchlichen Raum umzusetzen. Die Idee gehe auf ein Kirchenvorsteher-Wochenende zum Thema Diskriminierung zurück. Es habe die Teilnehmenden sensibilisiert im Wahrnehmen von Hindernissen jeglicher Art, insbesondere in kirchlichen Räumen. Dazu gehörten unüberwindbare Treppen, fehlende Induktionsanlagen oder schwer lesbare Liedtafeln.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

"Kirche in Bayern"

Das gemeinsame Brotbacken war früher am Dorf ein gesellschaftliches Ereignis. Heute gibt es das wieder. Das Backhaus der evangelischen Bekenntniskirche Gersthofen ist Treffpunkt für alle Generationen geworden. Eine alte Tradition hat den Nerv der Zeit getroffen. Schon allein dafür erhielten die freiwilligen Bäcker den Ehrenamtspreis der evangelischen Kirche in Bayern.

Carina Harbeuther über erzwungene Trennung

Carina Harbeuther Dekanat Erlangen Flüchtlingsarbeit
Wenn Flüchtlinge abgeschoben werden, lässt das ehrenamtliche, aber auch hauptamtliche Helfer nicht selten hilflos, traurig oder wütend zurück. Wie mit diesen Gefühlen umgehen? Dazu bietet BildungEvangelisch in Erlangen am 8. November eine Fortbildung an mit dem Titel "Abschied nehmen von Geflüchteten". Die Beauftragte für Flüchtlingsfragen im Dekanat Erlangen, Carina Harbeuther, hat sie organisiert.

Von Inklusion bis Jugendarbeit

Ideen für den Reformprozess PuK Birnen
Ein Jugendprojekt, zwei Gemeinschafts-Initiativen und ein Inklusionsnetzwerk erhalten den Ehrenamtspreis 2019 der bayerischen Landeskirche. Sie alle hätten sich mit dem Thema "Kirche im Raum" auseinandergesetzt, teilte die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern (ELKB) am Dienstag mit. Dieses Thema sei ein zentraler Aspekt des landeskirchlichen Reformprozesses "Profil und Konzentration" (PuK).

"Kirchen-Oscars"

EPV und St. Michaelsbund verleihen auch 2018 gemeinsamen Medienpreis
Auf den Lokalrundfunktagen 2019 in Nürnberg sind die Hörfunk- und Fernsehpreise der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) verliehen worden. Der Evangelische Presseverband für Bayern e.V. (EPV) und das katholische Medienhaus Sankt Michaelsbund zeichneten zwei Journalistinnen für ihre Radio- und Fernsehbeiträge zum Thema Ehrenamt mit Sonderpreisen aus.