Fairtrade
Am 10. September beginnt in Deutschland die "Faire Woche". Auch das Partnerschaftszentrum Mission EinWelt der bayerischen Landeskirche ist mit Aktionen daran beteiligt. Unter anderem kann man fairen und unfairen Konsum kennenlernen – und einen Parkplatz vom Straßenverkehr zurückerobern.
Junge Menschen an einem Tisch mit Laptop und Milchkaffee
Junge Menschen trinken Milchkaffee – aus fairem Handel?

Noch vor dem Ende der bayerischen Sommerferien beginnt am 10. September bundesweit die Faire Woche. Unter dem Motto "Zukunft fair gestalten" zeige auch das Partnerschaftszentrum Mission EineWelt der evangelischen Landeskirche in Bayern mit einem Programm, unter welchen Bedingungen im Süden der Welt Rohstoffe gefördert, Nahrungsmittel geerntet und Produkte gefertigt werden, heißt es in einer Mitteilung. Vor allem wolle die Faire Woche Ideen und Initiativen präsentieren, die zu einer gerechteren Welt beitragen.

Fairen und unfairen Konsum kennenlernen

Bei "konsumkritischen Stadtrundgängen" wie dem "Globalcache" oder der "Fair-Ökologisch-Nachhaltig"-Tour in Nürnberg könne man fairen und unfairen Konsum kennenlernen, so Mission EineWelt. Die Touren seien für Gruppen als Workshop buchbar, aber auch mit dem eigenen Smartphone oder dem Stadtplan allein machbar. Mit Online-Veranstaltungen am 28. September (10 Uhr bis 11.30 Uhr) und am 29. September (19 Uhr bis 20.30 Uhr) informiert die HandyAktion Bayern über ihre Arbeit.

Eine Ausbildung zum Workshopleiter für Globales Lernen bietet Mission EineWelt in Nürnberg am 9. Oktober. Wer den Kurs gemacht hat, könne in Schulen und Gemeinden Workshops zu entwicklungspolitischen Themen gestalten, hieß es. Das Partnerschaftszentrum bietet auch digitale interaktive Module zum "Globalen Lernen". Am Beispiel des Handys oder der Schokolade informieren sie über die Auswirkungen der Produktion und des Konsums auf Mensch und Natur.

Parkplatz vom Straßenverkehr zurückerobern

Im Weltladen von Mission EineWelt in Neuendettelsau (Landkreis Ansbach) werden Broschüren mit fairen Rezepten für vegetarische und vegane Gerichte aus ökologischen und regionalen Zutaten angeboten. Am 17. September sei eine gemeinsame Aktion "Parking Day" von Aktionsbündnis Verkehrswende, Weltladen und Fairtrade Steuerungsgruppe Neuendettelsau geplant. Von 11 bis 15 Uhr werde der Parkplatz bei der Sparkasse vom Straßenverkehr "zurückerobert". Zudem gibt es die Möglichkeit, den eigenen CO2-Fußabdruck zu ermitteln.

Weitere Artikel zum Thema:

Soziales

Das Ehepaar Försch.
Das Thema Wohnen und Mieten gilt vielen Expert*innen als "neue soziale Frage" des 21. Jahrhunderts – denn Wohnen wird immer teurer. Wenn aber Vermieter*innen faire Mieten verlangen, haben sie steuerrechtlich oft das Nachsehen – wie dieser Fall zeigt.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*