5.02.2019
Safer Internet Day

BLM veröffentlicht Broschüre zum "Recht am eigenen Bild"

Was muss ich beachten, wenn ich ein Foto im Internet poste? Wie ist das mit den Persönlichkeitsrechten, wenn ich auf einer Veranstaltung ein Video aufnehmen? Zum Safer Internet Day 2019 hat die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) zu diesen und anderen Fragen eine Broschüre unter dem Titel "Recht am eigenen Bild - Tipps, Tricks und Klicks" herausgebracht.
Smartphone

Anlässlich des Safer Internet Day am 5. Februar 2019 hat die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) einen Ratgeber veröffentlicht, der Kindern und Jugendlichen beim sicheren Umgang mit Fotos und Videos im Netz helfen soll. "Erst fragen und reflektieren, dann posten – diese Regel sollte heute jeder kennen", sagte der Präsident der BLM, Siegfried Schneider.

Die Broschüre mit dem Titel "Recht am eigenen Bild – Tipps, Tricks und Klicks" erläutere, worauf Schülerinnen und Schüler achten müssen, wenn sie zum Beispiel ein Klassenfoto im Internet veröffentlichen oder bei einer Veranstaltung einen Film aufnehmen wollen, heißt es. Das Heft könne kostenlos im Internet abgerufen oder als gedruckte Ausgabe bestellt werden.

BLM-Broschüre zum "Recht am eigenen Bild"

Die BLM will auch das mediale Verantwortungsbewusstsein der Eltern stärken. Zusammen mit der Stiftung Medienpädagogik Bayern veranstalte sie bis Donnerstag rund 20 Elternabende im ganzen Freistaat, zu denen rund 1.000 Erwachsene erwartet werden. Sie sollen dort verschiedene Internetplattformen kennenlernen und können sich über Cybermobbing informieren.

Die bayerische Familienministerin Kerstin Schreyer (CSU) wies darauf hin, dass jeder fünfte Jugendliche schon mal von der Verbreitung falscher oder beleidigender Inhalte im Internet betroffen gewesen sei. Deshalb sei Präventionsarbeit im Bereich Cybermobbing dringend nötig.

Kinder und Jugendliche würden durch digitale Medien mit einer "wahren Flut" an Informationen, Kommunikation und Unterhaltung geprägt. Es sei wichtig, "die jungen Menschen dabei nicht alleine zu lassen". Der Freistaat investiere jedes Jahr 2,5 Millionen Euro in die Medienkompetenz des Nachwuchses.

Safer Internet Day: Aktionstag der EU

Der Safer Internet Day, der seit 2004 jedes Jahr im Februar stattfindet, steht in diesem Jahr unter dem Motto "Together for a better internet". In Deutschland setzt die Initiative klicksafe den Aktionstag der Europäischen Kommission um.

Klicksafe ruft 2019 dazu auf, ein Zeichen gegen Hass im Internet zu setzen. Unter dem Hashtag #lauteralshass können sich Internetnutzer mit Postings in sozialen Netzwerken beteiligen. Prominente Unterstützer der Aktion sind die Moderatorin Jeannine Michaelsen, der Schauspieler Patrick Mölleken, der Komiker Faisal Kawusi sowie die Rapper Eko Fresh und Afrob.

Link-Tipp

Broschüre "Recht am eigenen Bild - Tipps, Tricks und Klicks"

Die von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien veröffentlichte Broschüre "Recht am eigenen Bild - Tipps, Tricks und Klicks" können Sie hier kostenlos herunterladen.

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

Verkündigung online

Blogger Frau Laptop Internet
So vielfältig wie wir aussehen und die Welt sehen ist auch unser Glaube. Für den einen ist er Privatsache, ein anderer würde ihn am liebsten der ganzen Menschheit kundtun. Wir haben 12 Beispiele gefunden, wie junge Christen das Internet nutzen, um möglichst vielen von ihrem Leben als Gläubige zu erzählen.