6.02.2018
Sicher surfen

Wie surfe ich sicher im Internet? Die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen im Überblick.
Codes

1. Sichern Sie Ihre Daten!

Es ist sinnvoll, gesammelte Fotos, Kontakte und Notizen regelmäßig auf einem anderen Gerät oder in der Cloud zu speichern. Falls Laptop, Tablet oder Smartphone verloren oder kaputt gehen oder die Daten versehentlich gelöscht werden, kann eine Sicherungskopie zumindest den Stand der letzten Datenspeicherung herstellen.

2. Installieren Sie ein Anti-Virenprogramm!

Viren und Trojaner können auf ganz unterschiedliche Weise auf den Computer gelangen und ihn lahmlegen, zum Beispiel in einer aus dem Internet heruntergeladenen Datei. Ein Virenscanner schützt den Computer, indem er die schädliche Software erkennt und anschließend blockiert oder beseitigt.

3. Machen Sie Updates!

Software-Hersteller arbeiten nach der Veröffentlichung ihres Programms weiter an den Fehlern und Sicherheitslücken. Ist ein Problem behoben, geben sie eine neue Version (Update) heraus. Der Nutzer kann diese auf seinem Gerät meist kostenlos runterladen und installieren. 

4. Prüfen Sie Ihren Posteingang auf Spam-Mails!

Wer eine E-Mail mit unbekannten Absender erhält, sollte sie sofort löschen und auf keinen Fall Dateien öffnen oder Links anklicken. Sie könnten Schadsoftware enthalten. Manchmal sehen E-Mails täuschend echt aus und enthalten Bitten nach vertraulichen Daten. Auch hier ist Vorsicht vor Betrügern geboten.

5. Nutzen Sie unterschiedliche Passwörter!

Internetnutzer brauchen oft Passwörter, um etwas bestellen oder in Foren mitdiskutieren zu können. Sie sollten mindestens acht Zeichen lang sein und Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Immer wieder werden Passwörter jedoch geknackt, deshalb ist es von Vorteil, nicht nur ein einziges zu verwenden.

 

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema: