TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"
Im Sommer geht es raus in die Natur. Auch mit den Gottesdiensten. Über Kirche im Grünen, die Bewahrung der Schöpfung und einen ganz besonderen Lieblingsplatz an einem evangelischen Wegekreuz berichtet das evangelischen Fernsehmagazin "Grüß Gott Oberfanken!":
Gott in der Natur begegnen, das steht im Mittelpunkt des evangelischen Fernsehmagazins "Grüß Gott Oberfranken!" im Juni. Redaktion: Maike Stark

 

Um Kirche im Grünen dreht sich diesen Monat alles im evangelischen Fernsehmagazin Grüß Gott Oberfranken!: Ein bayerischer "Blühpakt" soll für mehr Artenvielfalt und den Schutz der Schöpfung sorgen. Die evangelische Kirche ist der Allianz als dritter Partner beigetreten.

Sommerzeit ist Outdoor-Gottesdienstzeit. Beim Auftakt für die Gipfelgottesdienste in Oberfranken auf dem Rudolfstein ist die Fernsehkamera mit dabei. Dirk Griesbach, der evangelische Pfarrer von Weißenstadt, schätzt die Gottesdienste im Freien sehr:

"Wir sagen ja im Glaubensbekenntnis: 'Ich glaube an Gott, den Schöpfer des Himmels und der Erde' und wir sind hier inmitten seiner Schöpfung. Das ist schon das Besondere, dass man das direkt vor Augen hat."

Der Lebensraum Kirchturm bietet vielen Arten von Flugtieren Unterschlupf. In der Coburger Moritzkirche haben sich zum Beispiel Wanderfalken eingenistet. Wir berichten, welche Schutzmaßnahmen die Kirchengemeinde für ihre neuen Untermieter trifft.

Ein Ausflugziel mitten im Grünen und ein Ort der Besinnung ist das evangelische Wegekreuz bei Rügheim. Lothar Brochloß-Gerner hat das Kreuz in Handarbeit errichtet und stellt es als seinen Lieblingsplatz vor.

Weitere Artikel zum Thema:

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*