Familie

Innovation und Startups

Peter Bales (l.) und Herbert Hornung, zwei der Gründer und Gesellschafter des neuen Instituts für Ozean Plastik Recycling (ifopr)
Die Idee, die Meere vom Plastikmüll zu befreien, ist nicht neu. Zahlreiche Aktivisten und Start-ups sind oder waren in diesem Bereich aktiv. Drei Würzburger wollen es nun "ganzheitlicher" angehen - ihre Idee klingt bestechend. Jetzt sammeln sie Geld.

Rätsel

Markus Springer Fr, 01.01.2021 - 21:22
Das große Sonntagsblatt-Jubiläumsrätsel 2020 - mitmachen und gewinnen!
Eine Reise zu den Oberammergauer Passionsspielen 2022 und viele weitere wertvolle Preise winken beim großen Sonntagsblatt-Jubiläumsrätsel. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Spendenaktion Kirchen

Brot für die Welt Spendenaktion 2020
Die kirchlichen Hilfswerke "Brot für die Welt" und Adveniat haben mit ihren Weihnachtsaktionen begonnen. "Brot für die Welt" eröffnete seine 62. Spendenaktion mit einem Gottesdienst in Speyer. Im Fokus steht dieses Jahr das Thema Kinderarbeit.

Verständigung zwischen Muslimen und Christen

Mitglieder des interreligiösen Gesprächskreises Weiden
Der Interreligiöse Gesprächskreis Weiden hat ein neues Faltblatt vorgestellt: Es richtet sich an muslimische Eltern, deren Kinder in einer christlichen Kita betreut werden. Ein Projekt, das bayernweit Schule machen könnte.

Kinderbetreuung

Kinder Kindergarten Spielen Herbst Laub
In Bayern werden unterdurchschnittlich wenige Kinder unter drei Jahren in einer Kita oder von einer Tagesmutter betreut. Die Quote lag bei 28,5 Prozent, niedriger war sie nur noch in Bremen (28,4 Prozent) sowie in Nordrhein-Westfalen (28,2 Prozent), wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Armut in Bayern

Seniorin Armut Wald
Arbeitslose Menschen und Alleinerziehende und ihre minderjährigen Kinder sind in Bayern am stärksten armutsgefährdet. Vor allem ältere Frauen ab 65 Jahren laufen Gefahr, zu verarmen.

"Kranke Kinder nicht in die Kita"

Carolina Trautner
Die Corona-Pandemie war und ist vor allem für kleine Kinder eine Belastung: Erst waren die Kitas komplett geschlossen, danach nur in einem Notbetrieb geöffnet. Ab 1. September sollen die Einrichtungen zum Regelbetrieb zurückkehren - doch schon mit einer Schnupfnase droht den Kinder, dass sie wieder zu Hause bleiben müssen. Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner (CSU) erläutert, wie sie sich das neue Kindergartenjahr zur Erkältungszeit mit dem Coronavirus vorstellt.

Kindergärten in Corona-Zeiten

Wenn die Kitas im September in den Regelbetrieb zurückkehren, müssen erkältete Kinder nicht mehr pauschal daheimbleiben - die Kitas sollen dann anhand eines Leitfadens selbst entscheiden. Die Landtags-SPD findet das richtig, aber auch heikel.

Soziales

Corona Pflege Behinderung
Für viele Menschen mit Behinderungen ist die Corona-Pandemie gefährlich. Viele Familien müssen auf Notbetreuung zurückgreifen. Doch das hilft oft nicht weiter. Inge Rosenberger aus Kleinkahl bei Aschaffenburg spricht von einem "einfach unlösbaren Dilemma". Eigentlich sehnt sie sich sehr nach Entlastung.

Caritas Bamberg

Müttergenesungswerk Oberstdorf Hohes Licht
Der Caritas-Diözesanverband im Erzbistum Bamberg erwartet einen steigenden Bedarf bei Mutter-Kind- und Vater-Kind-Kuren nach dem Ende der Corona-Pandemie. Laut Caritas verstärkten die zusätzlichen Belastungen durch die Kinderbetreuung und das Homeoffice bereits bestehende körperliche Erschöpfung und psychische Überlastung.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*