Kultur

Museen

Bierkrug aus dem Museum der Bayerischen Geschichte
Wie Bayern Freistaat wurde, was ihn so besonders macht - darum geht es im neuen Museum der Bayerischen Geschichte, das im Mai 2019 in Regensburg eröffnet werden soll. Die Dauerausstellung stellt anhand von persönlichen Objekten, vielen Medien- und Mitmachstationen die Menschen in den Mittelpunkt und erzählt bayerische Geschichte in neun Generationen von 1800 bis in die Gegenwart.

Musik im Nationalsozialismus

Autor
Sie wäre die Krönung der aufwändigsten Selbstinszenierung der Nationalsozialisten überhaupt geworden. Doch kurz vor ihrem ersten Einsatz wurde der Reichsparteitag 1939 abgesagt, und Friedrich Jungs "Feierstunde" nie gespielt. Der Bayreuther Musikwissenschaftler Tobias Reichard hat zumindest einen Teil dieses gewaltigen Musikwerks in einem Berliner Archiv entdeckt. Es spielt auch in der Ausstellung "Hitler.Macht.Oper" im Nürnberger Doku-Zentrum eine Rolle.

Musik & Weihnachten

Klaus Gebhardt und die Stiile-Nacht-Krippe
Autor
Das Weihnachtslied "Stille Nacht" inspiriert - Museen im Herkunftsland Österreich präsentieren Sonderausstellungen anlässlich des 200. Geburtstags des Weihnachtsliedes, Musikwissenschaftler und Historiker nehmen das Stück unter die Lupe. Und Klaus Gebhardt aus Langenzenn greift zu Hammer, Säge und Pinsel: Seit Jahresbeginn hat er an seiner "Stille Nacht"-Themenkrippe gebastelt. Unter den gewöhnlichen Christbaum passt das überdimensionale Werk wohl kaum - dafür ist sie aber das Highlight der Krippenausstellung in der Nürnberger Egidienkirche.

Tausende Stimmen zum 4. Advent

Jürgen Körnlein und Hubertus Förster
Autor
Wenn am 23. Dezember im Nürnberger Max-Morlock-Stadion beim ersten öffentlichen "Adventssingen" Lieder aus vielen Tausend Kehlen erklingen sollen, hängt der Erfolg der Veranstaltung nicht nur von der Zahl der Besucher ab. Der Fränkische Sängerbund ist mit einer großen Mannschaft dabei, der "Voice-of-Germany"-Finalist Benedikt Köstler sorgt für den Promi-Faktor. Und der Nürnberger evangelische Stadtdekan Jürgen Körnlein und sein katholischer Amtsbruder Hubertus Förster sind mittlerweile auch mit im Boot - danach hatte es zunächst nicht ausgesehen.