Menschen

Dietrich Bonhoeffer 2020

Dietrich Bonhoeffer 2020: Wer war der berühmte Theologe, der vor 75 Jahren hingerichtet wurde? Wo wird ihm gedacht? Welche Bücher erscheinen dieses Jahr über den bedeutenden Theologen? Wo kann die Ausstellung über ihn gesehen und gebucht werden? Wir geben Ihnen hier einen Überblick über alle relevanten Artikel zu Dietrich Bonhoeffer.

Coronavirus

Krankenbett Krankenhaus Symbol
Wer bekommt eine lebensnotwendige Behandlung? Die deutschen Krankenhäuser bereiten sich auf den Ernstfall vor. Wegen des neuartigen Coronavirus stehen die Ärzte vor belastenden Entscheidungen. Der Medizinethiker Eckhard Nagel erzählt von der aktuellen Ausnahmesituation.

Hilfsbereitschaft während Corona-Pandemie

Monika Biehmelt ist examinierte Altenpflegerin und arbeitet für einen mobilen Pflegedienst. Als ihr vor einigen Tagen klar wurde, dass die Mundschutze ihrer Station in Corona-Zeiten unter Umständen nicht mehr lange reichen würden, kam ihre eine kreative Idee – und sie wurde selbst aktiv.

Sterbehilfe

Die Hände einer alten Frau.
Kritiker warnen, die Aufhebung des Verbots organisierter Suizid-Beihilfe durch das Bundesverfassungsgericht könne alte und kranke Menschen unter Druck setzen. Doch unter Pflegeexperten gibt es auch Zustimmung zu dem Urteil.

Gastbeitrag

Wenn Trauernde nicht auf dem Friedhof dabei sein können, fehlt ihnen ein echter Abschied. Wie können wir jetzt unsere Verstorbenen auf dem letzten Gang begleiten, wo wir doch zuhause bleiben müssen? Wie können wir Anteilnahme zeigen? Der Gemeindepfarrer und Autor Rainer Liepold hat sich diesen Fragen angenommen - und zeigt einfühlsam auf, wie Bestattungskultur in der Corona-Krise aussehen kann.

Hochzeit und Corona

Sarah und Christian Tultz wollten im Mai heiraten, doch dann machte ihnen die Ausbreitung des Coronavirus einen fetten Strich durch die Rechnung. Im Gespräch mit Sonntagsblatt.de erzählt die zukünftige Braut, warum sie ihre kirchliche Trauung nun erst einmal absagt - und wie es dem Paar damit geht.

Hate Speech und Frust

Demokratieforscher Christoph Mohamad-Klotzbach
Autor
Die Warnzeichen mehren sich: Immer mehr Bürger sind antidemokratisch eingestellt, Rassismus und Rechtsextremismus verbreiten sich, Hate Speech schreckt davon ab, sich politisch zu engagieren. Ist unsere Demokratie gefährdet? "Wir müssen auf jeden Fall wachsam sein", sagt dazu Demokratieforscher Christoph Mohamad-Klotzbach im Gespräch mit dem Sonntagsblatt. Der 38-Jährige analysiert an der Universität Würzburg unterschiedliche Vorstellungen von Demokratie.

Leben in Quarantäne

Jana Highholder
Jana Highholder, 21, ist eigentlich als "Sinnfluencerin" überall in der Republik unterwegs. Vor drei Wochen jedoch wurde sie positiv auf das Coronavirus getestet und ist seitdem in Quarantäne. Im Gespräch erzählt sie, was die größten Herausforderungen der Isolation sind und wie man diese Zeit übersteht.

Filmtipp Lebensformen

Verschwörer, Held oder gar ein evangelischer Heiliger? Wer war der Theologe, der kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs im KZ Flossenbürg auf Anordnung Adolf Hitlers ermordet wurde? Monika Manoutschehri portraitiert für das Magazin "Lebensformen" Dietrich Bonhoeffer, der bis heute mit seinem Gedicht "Von guten Mächten" vielen Menschen Zuversicht schenkt.

Zeitarbeit und Arbeitslosigkeit

Die Corona-Krise setzt den Arbeitsmarkt massiv unter Druck. Die Indikatoren des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB) in Nürnberg zeigen deutlich nach unten - und das schon vor den einschneidenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, wie das Institut in Nürnberg mitteilt.

Unterstützung von Senioren und Kranken

Senioren und chronisch Kranke sind in der Corona-Krise auf Unterstützung angewiesen, denn für sie kann das Virus lebensbedrohlich werden. Überall im Land bilden sich darum Initiativen und Nachbarschaftsprojekte, um die Versorgung besonders gefährdeter Menschen sicherzustellen. Wie etwa die "Spontanhilfe Corona" in der bayerischen Landeshauptstadt funktioniert, erklärt Petra Mühling vom Verein "Münchner Freiwillige - Wir helfen" im Interview.

Corona & Kirche

Axel Piper, Regionalbischof des Kirchenkreises Augsburg und Schwaben
Autor
Die Corona-Pandemie bietet nach Ansicht des evangelischen Regionalbischofs Axel Piper eine Chance, sich wieder auf die wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren. Theologisch betrachtet könne so eine Gesundheitskrise aber auch die Erkenntnis bedeuten, "dass wir Menschen eben nicht alles im Griff haben". Was der Ausnahmezustand für Gemeinden und ihre Mitglieder bedeutet, erklärt Piper im Interview.