Kantor

Orgelmusik

Kantor Markus Simon
Pfeifen und Windladen sind mit einer Staubschicht bedeckt - nicht gut für eine Orgel. Die Kosten für eine Säuberung hat der Langenzenner Kantor über eine Spendenaktion gesammelt. Aber eigentlich ist noch gar nicht geklärt, wer die bezahlen muss.

Musik

Das Schicksal einer Vierjährigen, die in Auschwitz ums Leben kam und deren Geschichte im Frühjahr auch im TV erzählt wurde, inspirierte den Treuchtlinger Kantor Raimund Schächer zu einer Orgelfantasie, die es bis an die US-amerikanische Harvard-Universität schaffte.

"Der Stillstand wird Wunden reißen"

Eduard Nöth Förderverein Chorzentrum Fränkischer Sängerbund
Ob weltliche Chöre oder Kantoreien, Vokalensembles oder Instrumentalgruppen: Sie alle sollen im Chorzentrum des Fränkischen Sängerbundes (FSB) ein Zuhause finden, das im stillgelegten Benediktinerkloster Weißenohe im Landkreis Forchheim vorgesehen ist. Über die Hintergründe spricht der Vorsitzende des Fördervereins, Eduard Nöth, im Interview.

Kirchenmusik

 Neue Augsburger Kantor Christian Barthen
Am 1. März tritt der erst 35-jährige und schon vielfach ausgezeichnete Kirchenmusiker Christian Barthen seine neue Stelle bei der evangelischen St.-Anna-Gemeinde in Augsburg an. Im Gespräch mit dem Sonntagsblatt erzählt der Musiker, was ihn an seinem Beruf und an der Fuggerstadt fasziniert.

Zukunft der Kirche

Orgel Noten
Die bayerische evangelische Landeskirche stärkt die Bedeutung der Kirchenmusik in ihrem Einzugsbereich. Von den geplanten Stellenstreichungen bleiben nach Worten des landeskirchlichen Personalchefs Stefan Reimers die Planstellen für Kantorinnen und Kantoren ausdrücklich ausgenommen.

Tonstudio, Konzertsaal, Kirche

Klaus Geitner und Hartmut Küfner.
Er gehört zu den größten und ältesten Kirchenchören in der bayerischen Landeshauptstadt: Der Chor der evangelischen Himmelfahrtskirche Sendling feiert 100. Geburtstag. Zur Chorgeschichte gehören ein blinder Organist, ein BR-Aufnahmeleiter, eine Briefmarke, ein sanfter Diktator - und natürlich einer, der (fast) alles miterlebt hat: Hartmut Küfners Familie ist dem Chor seit 98 Jahren treu.

Oper mit Flüchtlingen

»Carmen« im »Mixed Munich Arts«: Carmen (Cornelia Lanz) umgarnt Zuniga (Ahmad Shakib Pouya) – bewundert von Soldaten und den Schmugglern Dancaïro (Tom Amir, mit Stirnband) und Remendado (Yoed Sorek, ganz rechts).
Diese "Carmen" ist bemerkenswert, ja: ein Ereignis. Die Gruppen "Opera incognita" und "Zuflucht Kultur" zeigen mit Bühnenprofis und mit Flüchtlingen aus Irak, Syrien und Afghanistan, wie lebendig und aktuell klassische Oper sein kann. Diese "Carmen" ist ein kluger Kommentar zu Liebe und Freiheit und zugleich ein Projekt, das Brücken baut. In Hitlers Heizkraftwerk singt dabei ein jüdischer Kantor das Kaddisch – als Carmen tot ist und alles von vorn anfängt.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*