Gastbeitrag
2023 findet der Evangelische Kirchentag in Nürnberg statt. Die Planungen laufen bereits. In unserem Gastbeitrag erklärt Anna Lisa Spitzauer, wie die Großveranstaltung aussehen soll - und wie sich das Organisationsteam darauf vorbereitet.

Zwei Jahre sind es noch bis ein Kerzenmeer Nürnberg erleuchtet, bis tausende Menschen mit bunten Schals durch die Straßen flanieren und das 5 Tage lang.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2023 findet in Nürnberg statt

Die Rede ist vom 7.-11. Juni 2023 stattfindenden 38. Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) in Nürnberg. Dann werden die Messe Nürnberg und viele andere Veranstaltungsorte zum gesellschaftspolitischen Forum; und auf großen und kleinen Bühnen in der ganzen Stadt spielen internationale Künstler*innen Konzerte und prominente Gäste diskutieren mit den Kirchentagsbesucher*innen gesellschaftliche Fragen.

Über 100.000 Menschen kommen durchschnittlich zum Deutschen Evangelischen Kirchentag. Viele von ihnen sind "Wiederholungstäter*innen", andere kommen zum ersten Mal, wie etwa Jugendliche mit ihrer Konfigruppe. 

Die Vorbereitungen für den Kirchentag haben bereits begonnen

Das eine solche Großveranstaltung viel Vorlaufzeit braucht, ist offensichtlich. So beginnen für den Kirchentag 2023 in Nürnberg schon jetzt die ersten Weichenstellungen: Erste Gespräche laufen, Büros werden besichtigt und am 30. Januar wird der Verein "38. Deutscher Evangelischer Kirchentag 2023 Nürnberg" offiziell gegründet. 

Auf dem Weg zum DEKT 2023 in Nürnberg gibt es viele solcher Meilensteine: Der Kirchentag wird in der Stadt "greifbar", wenn nach dem 3. Ökumenischen Kirchentag (ÖKT) in Frankfurt die Geschäftsstelle in Nürnberg bezogen wird. Beim digitalen ÖKT vom 13. bis 16. Mai 2021 werden alle Teilnehmer:innen zum nächsten Kirchentag eingeladen und der Staffelstab der Gastgeberschaft an die Stadt Nürnberg und die Evang.-Luth. Kirche in Bayern weitergegeben. 

Ein richtiges Profil bekommt der 38. Deutsche Evangelische Kirchentag durch die Losung – sozusagen das Motto – und ein Gesicht durch den oder die Kirchentagspräsident:in. Die Entscheidung zu beidem, Kirchentagspräsidentschaft und Losung, erfolgt noch im Laufe dieses Jahres.

Der Kirchentag ist alle zwei Jahre bei einer anderen Landeskirche zu Gast

Alle zwei Jahre lädt eine andere Landeskirche den Deutschen Evangelischen Kirchentag zu sich ein. Kirchentag in Nürnberg bedeutet, der Kirchentag ist zu Gast bei der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, beim Freistaat Bayern und der Stadt Nürnberg.

Den Auftakt für die erhoffte fränkisch-bayrische Färbung des 38. DEKTs bildet der "Info- und Ideentag" am 26. Juni 2021. Ziel ist es, Themen in und um Nürnberg einzusammeln, sich mit den Akteur*innen der Stadtgesellschaft zu vernetzen und eigene Schwerpunkte zu kreieren.

Regionale und lokale Themen sind fest im Programm verankert

Regionale und lokale Themen finden dementsprechend auch auf dem Kirchentag 2023 dann ihren Platz im Programm und sind traditionell Schwerpunkt am ersten Abend, dem "Abend der Begegnung", einem Straßenfest in großen Teilen der Innenstadt.

Kirchentag lebt davon, dass ein Bezug zur Region hergestellt wird, nicht nur thematisch, sondern auch durch das Engagement der Menschen vor Ort. Die Nürnberger:innen werden zu Gastgeberinnen, Quartiermeistern, Projektleitenden u.v.m.. Sie gestalten mit und machen den 38. Deutschen Evangelischen Kirchentag 2023 in Nürnberg zu "ihrem" Kirchentag.

Beteiligung am Kirchentag erwünscht

Für alle, die sich mit eigenen inhaltlichen Projekten beteiligen möchten, beginnt die Anmelde- und Bewerbungsphase im Frühjahr 2022. Beiträge, die sich an der Losung orientieren, können dann für das thematische, geistliche und das kulturelle Programm eingereicht werden.

Zum Jahresende 2022 startet normalerweise auch die große "Bettensuche": Privatmenschen können Kirchentags-Besucher:innen für die Zeit des Kirchentags bei sich aufnehmen. Eine einzigartige Möglichkeit der Begegnung und des Austauschs, aus dem so manche "Kirchentags-Freundschaft" entstanden ist.

Die jährlichen Kirchentagssonntage stimmen auf das große Event ein

Für alle, die nicht mehr warten können, bieten sich vor allem die jährlichen Kirchentagssonntage an, um sich auf die fünf Tage Kirchentagsstimmung "einzugrooven". Die Termine für die kommenden Kirchentagssonntage bis zum Kirchentag in Nürnberg sind der 13. Februar 2022 und der 5. Februar 2023.

In diesem Jahr feiern wir am 7. Februar in Pfarreien und Gemeinden gemeinsam den Ökumenischen Kirchentagssonntag zur Einstimmung auf den 3. Ökumenischen Kirchentag.

Kirchentag 2023 in Nürnberg

Der 38. Deutsche Evangelische Kirchentag findet vom 7. bis zum 11. Juni in Nürnberg statt. Damit ist der Kirchentag 2023 nach 1979 zum zweiten Mal in Nürnberg zu Gast. Die Planungen haben bereits begonnen. So ist das fünfköpfige bayerische Team, das den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Nürnberg 2023 vorbereitet, seit Okober 2020 in Amt und Würden.

Die Landeskirche freue sich, dass der Kirchentag nach 1979 wieder einmal nach Nürnberg kommt, sagte der zuständige Oberkirchenrat Michael Martin beim Einführungsgottesdienst. "Wir sind gespannt, wie sich der Kirchentag in den nächsten Jahren weiterentwickelt und freuen uns auf begeisternde Tage 2023, die sicher Auswirkungen auf unsere Kirche und unsere Gesellschaft haben werden."

Alle zwei Jahre findet der Kirchentag in einer anderen Landeskirche Deutschlands statt. An fünf Tagen kommen über 100.000 Menschen jeden Alters, unterschiedlicher Religionen und Herkunft zusammen. Im Rahmen dieser Großveranstaltungen soll ein gesellschaftliches Forum der Diskussion und Gemeinschaft entstehen. 

 

 

Auf dem Weg zum Kirchenjahr 2023

Stationen bis zum 38. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Nürnberg
  • 7. Februar 2021 | KirchentagsSonntag 2021
  • 13. - 16. Mai 2021 | 3. Ökumenischer Kirchentag in Frankfurt
  • 26. Juni 2021 | Info- und Ideentag als Auftakt zum Kirchentag 2023 in Stadt und Region
  • 13. Februar 2021 | KirchentagsSonntag 2022 mit Fokus auf 2023
  • Frühjahr 2022 | Beginn der Anmeldungs- und Bewerbungsphase für Mitwirkende
  • Herbst 2022 | Infoabende zu Gestaltungsräumen der Mitwirkung
  • Herbst 2022 | Beginn der intensiven Teilnehmendenwerbung
  • Winter 2022/2023 | Bewerbungs- und Anmeldeschluss für Mitwirkende 
  • 5. Februar 2023 | KirchentagsSonntag 2023 
  • 7.-11. Juni 2023 | 38. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Nürnberg 

Weitere Artikel zum Thema:

Nürnberger Kirchentag 2023

Philipp Sommerlath, der landeskirchliche Beauftragte für den Nürnberger Kirchentag im Juni 2023
Knapp 1.000 Tage sind es noch bis zum Beginn des Deutschen Evangelischen Kirchentags in Nürnberg (DEKT) im Juni 2023. Das fünfköpfige bayerische Kirchentags-Team sei derzeit in Frankfurt, um dort den 3. Ökumenischen Kirchentag von 12. bis 16. Mai 2021 in Frankfurt mit vorzubereiten, teilte das Team mit.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*