21.04.2020
Gastbeitrag des bayerischen Sektenbeauftragten

Corona-Verschwörungstheorien: Vom Komplott bis zur rettenden Wunderzahl

Die Angst vor dem Corona-Virus produziert eine ganze Reihe von alternative Fakten und Verschwörungstheorien. Ein Gastbeitrag des bayerischen Sektenbeauftragten Matthias Pöhlmann.
Corona Auge Tablette Collage

Seit Wochen hat die Corona-Pandemie das Leben in Deutschland fest im Griff. Die Zahl der Erkrankten steigt täglich. Schulschließungen, Konzertabsagen und Hamsterkäufe von Toilettenpapier, Konservendosen und Desinfektionsmittel bestimmen den Alltag.

Über die Herkunft des "SARS-CoV-2" genannten Coronavirus wird viel spekuliert. Sicherlich zutreffend ist die Mitteilung des Robert-Koch-Instituts, wonach SARS-CoV-2 von Fledermäusen stammt. Zwischenwirte wurden noch nicht identifiziert.

Nach jetzigem Erkenntnisstand geht man davon aus, dass sich die ersten Patienten Anfang Dezember 2019 auf einem Markt in Wuhan in der Provinz Hubei, China, angesteckt haben.

Wie Corona für "Alternative Fakten" sorgt

Verschwörungstheoretiker geben vor, mehr zu wissen. Im Internet sind unterschiedliche "Erklärungen" für den Ausbruch des Coronavirus in Umlauf. Als Gründe werden u.a. angeführt:

  • Das Virus sei aus kommerziellen Gründen für angeblich patentierte Impfstoffe in Umlauf gebracht worden.
  • Andere sind davon überzeugt, dass das Virus aus einem chinesischen Labor ausgebrochen sei.
  • Mehr noch: Milliardär Bill Gates würde wirtschaftlich von der Coronavirus-Pandemie profitieren. Das englische Pirbright-Institut würde Patente am Coronavirus innehaben. Zu Unterstützern dieses Instituts zählte wiederum die Bill- und Melina-Gates-Stiftung.

Zynische Verschwörungsesoterik wird mit Corona-Virus verbunden

Ali Erhan, Maschinenbauer, IT-Berater und esoterischer Dienstleister (Geistheilung) ist sich sicher, woher das Coronavirus wirklich kommt und warum es ausgerechnet in Wuhan ausgebrochen ist.

Er schreibt: "Wuhan gehört auch zu den ersten Pilot-Städten Chinas (sogar der Welt), die jetzt schon voll mit 5G in der Endausbaustufe bestückt. Über 30.000 (!!!) zusätzliche 5G-Sendemasten pflastern engmaschig die ganze Stadt. In Den Haag fielen während 5G-Tests tausende Vögel tot vom Himmel.

Forscher sagen, dass diese hochfrequenten Mikrowellen genau in den Bereichen arbeiten, die erheblichen Einfluss auf Organe und Regelmechanismen von Mensch und Tier haben. Manche bezeichnen 5G sogar als eine militärische Waffe! Wenn es tatsächlich Tote in Wuhan gab, waren es evtl. 5G-Opfer?

Wird uns dann die Geschichte mit dem Corona-Virus als Ablenkung und Vertuschung aufgetischt? Um evtl. die 5G-Industrie und ihre Milliarden an Investitionen weltweit zu schützen?"

TV-Medium Holten hält Corona für Botschaft der Geistigen Welt

Das Schweizer TV-Channel-Medium Nancy Holten empfängt eigenen Angaben zufolge Botschaften aus der Geistigen Welt, darunter Engelwesen, Jesus und sogar Marilyn Monroe! Die YouTube-Videos haben über 15.000 Nutzer abonniert. Mit einer besonderen Botschaft der Weißen Bruderschaft zum Coronavirus wartet Holten auf. Die Botschaft lautet: Die Pandemie sei eine Lektion.

Die Menschheit müsse begreifen, dass damit eine neue Zeit eingeleitet wird. Das Bewusstsein des Menschen soll geöffnet werden, alte Strukturen lösen sich auf. "Sicherheit sei "ausschließlich im Inneren zu finden".

Holten bzw. die Weiße Bruderschaft wird noch konkreter: "Wenn das äußere System wegfällt, dann hast Du Dich. Wir stärken die Energie jedes einzelnen Menschen dadurch." Damit können im Inneren des Menschen die Heilkräfte aktiviert werden. Jetzt bestünde die Möglichkeit, alles zu "neutralisieren".

Zynisch mutet die Aussage an, wonach die Menschen, "die jetzt gehen", d.h. sterben, sich schon vorher bereit erklärt hätten, zu gehen. Damit habe das Coronavirus sogar etwas Gutes: Der Mensch würde nicht mehr Sicherheit im selbstgeschaffenen Außennetz, sondern in seinem Inneren suchen.

Holtens Botschaften sind Ausdruck gängiger esoterischer Stereotypen. Das Bedrohliche wird verharmlost. Es handelt sich um eine säkular-individualisierte Botschaft, die es an Mitgefühl gegenüber vom Coronavirus bedrohten Personengruppen deutlich fehlen lässt. Die übersteigerte Intuition führt zum Rückzug nach Innen – auf Kosten der Mitmenschlichkeit und Anteilnahme am Leid anderer.

Das Corona-Virus als Komplott von Schweinemästern, Kirche und Politik?

Der ehemalige evangelische Pfarrer und Anhänger der umstrittenen fränkischen Neureligion Universelles Leben, Dieter Potzel, verbreitet auf seiner Webseite einen Verweis auf seine aktuellen Stellungnahmen zu Themen der Zeit. Aus aktuellem Anlass der Coronavirus-Pandemie polemisiert er gegen die sog. Mainstream-Medien.

Er beruft sich auf die angeblich seriöse Darstellung des alternativen Infodienstes "Rubikon News", wonach das Coronavirus möglicherweise durch Schweinemast übertragen werde. "Urchrist" Potzel tritt vehement für die von der "Lehrprophetin" Gabriele Wittek postulierten veganen Ernährung ein. Im Schweinefleischgenuss sieht er das eigentliche Übel. In China handle es sich um das in China meistkonsumierte tierische Nahrungsmittel.

Deshalb ist Potzel überzeugt: "Das ist auch eine schwerwiegende Parallele zu Europa, wo das vielfach tödlich Virus nun auch massiv um sich greift und, wo aber auch die Lobby der Schweinemäster in Verbindung mit den Kirchenmännern die Politik und die Wissenschaft massiv beeinflusst, so dass es nicht so kompliziert ist, mögliche Antworten auf die bei rubikon.news gestellte Frage zu ahnen."

Mit anderen Worten: Die Coronavirus-Pandemie in enger Verbindung mit der Schweinemast-Lobby und diese wiederum mit der Kirche und der Politik. Dieses konspirologische "Komplott-Denken" mit austauschbaren Größen ist von jeher ein fester Bestandteil der antikirchlichen Polemik des Universellen Lebens.

537354 - ein Zahlencode als Rettung vor dem Corona-Virus?

Als "die Zauberformel und der Zahlen-Code zum Schutz, zur Heilung und für die geheilte Form des Corona-Virus" gilt die geheimnisvolle Zahl 537354. Dieser esoterische Zahlencode findet derzeit im Internet große Verbreitung.

Dort heißt es: "Auch wenn ihr es vielleicht etwas ‚Spuki‘ findet, es gibt eine Formel und ein Zahlen-Code, der für den Schutz und die Heilung des Corona-Virus genutzt werden kann. Wir haben diese ‚Zauberformel‘ von Wesen aus der unsichtbaren Welt bekommen, die uns Menschen begleiten und uns beschützen wollen. Bitte druckt diese Formel für euch selbst aus und hängt es auf, so kann es überall hin strahlen und wirken. Schreibt die Zahlen 537354 überall hin, besonders in öffentlichen Bereichen wo viele Menschen sind (Schulen, Kindergärten, Kaufhäuser, Bahnhöfe, Flughäfen, Kinos…) Ihr könnt die Zahlen auch auf Aufkleber schreiben und diese überall hinkleben, so wirken sie lange weiter. Bitte verteilt diese Informationen damit wir gesund bleiben!"

Dort ist auch ein Bild zu sehen, das die rettende Zahl und mehrere geheimnisvolle Zeichen zeigt. Unterhalb findet sich das Logo des in Fulda ansässigen "Kamasha – Therapie- und Ausbildungsinstituts (TAI)". Sein Inhaber, der Physiotherapeut Jörg Loskant ("Natara"), betrachtet sich als Heiler und spirituellen Botschafter der Neuen Zeit. Er will auch Botschaften aus der geistigen Welt, vom Erzengel Michael empfangen haben.

Das Kamasha-Institut hat auch das Copyright für den Zahlencode inne. Mit einem ähnlichen Schreiben appellierten Esoteriker in Österreich an die Politiker: "Wir bitten Sie diese Formel mit unserem Schreiben in die verschiedensten Länder weiterzuleiten, so wie es Ihnen möglich ist, damit überall das Beste für den Schutz gegen das Corona-Virus getan werden kann. Auch kann es jeder Mensch bekommen und weiterverteilen, denn es reicht auch schon aus die Zahlen nur in der Reihenfolge 537354 überall hinzuschreiben. Es kann so leicht gehen, wenn wir gemeinsam handeln."

Recherchen des österreichischen Journalisten Christian Kreil ergaben, dass es sich beim Absender um eine Frau handelt, die als "Frühbetreuerin" in einer Volksschule in Niederösterreich arbeitet. Sie bezeichnet sich selbst als "Energetikerin" und hat ein eigenes Gewerbe angemeldet. Sie arbeitet "mit energetischen Frequenzen" und will damit "Schwingungen" erzeugen.

Die österreichische Esoterikerin ist sich sicher: In jedem Wort und jedem Bild könne eine Schwingung enthalten sein – egal, ob es gesprochen oder geschrieben wird. Die Botschaft mit dem rettenden Zahlencode stamme angeblich aus der geistigen Welt, von Wesenheiten, die das alte Wissen in sich trügen.

Corona: Zwischen Angst, Verschwörungsglaube und Flucht in die Innenwelt

Krisenlagen sind immer Konjunkturzeiten für Verschwörungstheoretiker und mit Überwissen auftretende Esoteriker. Sie produzieren stark säkularisierte Botschaften. In ihnen spiegelt sich deutlich das Gefühl der Angst und des Misstrauens, das sich in Verschwörungsszenarien und unterstellten Komplottsituationen artikuliert.

Andererseits raten esoterische Channeling-Botschaften zum Rückzug in die individualisierte Innenwelt oder setzen die Hoffnung auf die Macht der Zahlen. In beiden Fällen handelt es sich um keine tragfähigen Antworten. Die Botschaften eines vermeintlich exklusiven Überwissens von Verschwörungstheoretikern wie von Esoterikern erreichen nur dies: Angst und Ablenkung von dem, was zum Schutz für andere und sich selbst gerade jetzt getan werden sollte.

ShareFacebookTwitterShare

Kommentare

Von Dr. Harald Wilde, Professor für Nachhaltigkeitsmanagement am Sonntag, März 15, 2020 - 22:39

... nur ist´s nicht ganz so direkt wie in manchen Thesen dargestellt. Nachdem Mobilfunk im Allgemeinen und 5G im Besonderen das Immunsystem erwiesenermaßen (zig Studien!) schädigt, auch u.a. der Mechanismus (oxidativer Stress) bekannt ist, ist doch nur logisch, dass 5G-Durchseuchung auch die Verbreitung anderer Krankheiten erleichtert.

Sehe ich auch so. Man muss einfach nur mal nachdenken! Dann ergibt das ganze auch Sinn. Aber weil alle sagen 5G ist gut, schnelles Internet und sowas, will man jetzt einfach nicht glauben dass es auch sehr schädlich für den Körper ist.

Von Ralf am Montag, März 16, 2020 - 09:04

HIV, vCJD, Ebola, H5N1, SARS-CVD .... alles durch den Verzehr von tierischen Produkten.

Wieviel Zeichen braucht die Menschheit noch, um sich daran zu erinnern, dass man ein Fruchtesser ist.

Nebenbei wäre das auch eine Lösung der Klimakrise, Regenwaldrodung, Antibiotika-Resistenzen, Gesundheitsthemen, etc.

Von Fruchtesser am Montag, März 23, 2020 - 12:49

In reply to by Ralf (nicht überprüft)

"HIV, vCJD, Ebola, H5N1, SARS-CVD .... alles durch den Verzehr von tierischen Produkten.
Wieviel Zeichen braucht die Menschheit noch, um sich daran zu erinnern, dass man ein Fruchtesser ist."

Lieber Ralf, auch wenn Du völlig richtig liegst, scheinen alle Deine guten Lösungsvorschläge und wichtige Fakten zumindest Zeit unseren bisherigen Lebens nur sehr Wenige zu beherzigen, weder die WHO, das RKI, noch Politiker oder Medien und Kirchenvertreter.
Anstatt sich rechtzeitig um die seit Jahren fehlenden Atemschutzmasken und Schutzausrüstung für die Bevölkerung zu kümmern, üben sich unsere Verantwortlichen Zauberlehrlinge noch immer darin, mit immer neuen und teilweise fatalen Empfehlungen am eigentlichen Thema vorbeizureden und
wenn auch aus der Not heraus - falsch zu handeln.
Mit täglich neuen Verordnungen, Schuldzuweisungen und Bestrafung der Bevölkerung werden die Bürger noch mehr verwirrt, verunsichert und in Spanien geht das bereits so weit, dass die Polizei dabei beobachtet wurde, dass sie Busgeldjagd auf einzelne Spaziergänger auf dem dünn besiedelten Land sogar versteckt im Wald macht, während sich die meisten Menschen massgeblich in den Städten und Ballungsgebieten und auch in den Supermärkten aufgrund der fehlerhaften mangelnden Aufklärung und des unprofessionellen Schutzausrüstungsmangels wider besseres Wissen zu infizieren scheinen und viele kontaminierte Staatsbeamte ungewollt bei der Verbeirtung mitwirken.
Die lokalen kleinen Gemüsestände unter freier Luft wurden in Spanien bereits vor Wochen landesweit geschlossen und viele systemrelevante Existenzen ruiniert, auch wenn durch derartige Massnahmen das Infektionsrisiko noch weiter steigen liessen. Leider wurden die ethisch fundierten Sicherheitsprotokolle für Frugivore nicht eingehalten, weshalb es zu einer weltweiten schnelleren Ausbreitung führen konnte, nachdem alle unsere Warnungen seit über 25 Jahren gründlich ignoriert wurden und in den Wind geblasen werden.
LG Fruchtesser

Von Andy am Samstag, April 25, 2020 - 16:37

In reply to by Ralf (nicht überprüft)

Ich halte eure Verteufelung für solch einen Hanebüchenen Schwachsinn das es schon gar nicht mehr anders zu sagen ist.
Das! Fleisch das Otto Normalverbraucher aus dem Supermarkt bezieht im Übermaß schädlich ist das zweifel ich nicht an, das das aber am Fleisch das wir Menschen herangezüchtet, verändert und so hingezogen haben das es dem maximalen Ertrag dient, dem trage ich die Schuld zu, nicht dem Fleisch konsum ansich. Das ist nur die übliche Vegane Faschismus Propaganda.

Von KoMo am Montag, März 16, 2020 - 19:42

Wahrscheinlich wäre es wohl eher, dass die Führungen der Welt sich abgesprochen haben einen Virus zu entwickeln, der zwar im schlimmsten Fall tötet, aber eigentlich nicht schlimmer ist als eine Influenza. Dann wird daraus ein riesen Medienaufschrei gemacht, Ein Land nach dem anderen wird ruhig gestellt. Wenn nach 3-6 Monaten alle Länder im Notstand sind und die Menschen sich beruhigt daran gewöhnt haben, die Wirtschaft am Boden liegt, dann kann die Wahrheit ans Licht: Es kommt etwas viel schlimmeres auf uns zu, was die Menschen, wahrscheinlich sogar den gesamten Planeten zerstören wird.. .. wer weiß, wer weiß ... also in diesem Sinne! Bleibt gesund! euer KoMO

Von Custer_Gen am Sonntag, März 29, 2020 - 16:31

In reply to by KoMo (nicht überprüft)

Wenn dem so wäre, dann wäre es eine ziemlich blöde Strategie, die darüber hinaus schief zu gehen scheint. China baut gerade seine Restriktionen ab, während andere Länder sie noch nicht aufgebaut haben. Tja , schlecht abgesprochen , wie ?

Von Ludark am Donnerstag, Juli 9, 2020 - 18:09

In reply to by KoMo (nicht überprüft)

Hallo Liebe leute ich bin kein Wissenschaftler oder einer der Panik machen will aber ich bin von der Überzeugung dass irgend ein Staat oder sogar mehrere das Virus frei Gesetz haben um die Überbevölkerung zu stoppen wie soll man sie sonst stoppen und was sind ein Paar Millionen Leben im Gegensatz zu der ganzen Welt so denke ich denkt der Staat. Aber ja wir als normale Bürger werden das ehh nie erfahren weil ja die all so tolle Regierung uns vieles verschweigen tut. Danke für's Lesen und bleibt gesund

Von R.Sühl am Dienstag, März 17, 2020 - 03:40

Sagt mal, seid ihr alle bekloppt, Corona ist nur reine Panikmache. Eine Freundin wurde Corona positiv erkannt hatte 3 tage schnupfen danach alles wieder gut. Darf immer noch nicht arbeiten wegen Ansteckungsgefahr. Ich selber habe eine Pollenallergie (da milder Winter pflanzen zu früh) ein bisschen dichte Nase. Wurde jetzt in Urlaub geschickt da die Kunden angst haben wegen Corona. Bin jetzt 44 Jahre alt und damals (habe 5 Geschwister) war es so, wenn einer krank wurde (Masern, Rötteln oder etc.) wurden alle in ein Zimmer verfrachtet, damit alle sich anstecken und damit durch sind. Wir haben jedes Jahr eine Pandemie (Krippe) warum wird Corona jetzt so breitgetreten. Corona ist doch eigentlich nur SARS. Wir werden in der Zukunft noch viel mehr solche Viren bekommen und warum. Wir sind überbevölkert und werden immer älter.

Von Nein am Freitag, April 17, 2020 - 12:15

In reply to by R.Sühl (nicht überprüft)

Masern und Röteln sind für kleine Kinder auch harmlos. Deswegen ist es auch nicht wirklich schlimm, diese Krankheiten als Kind zu kriegen, da man dadurch schon im Kindesalter einen lebenslangen Schutz kriegt. Wenn man als Erwachsener Masern o. Röteln kriegt, sind Verläufe viel schwerwiegender. Deswegen habt ihr als Kinder diese "Masern-Party" gemacht. Eure Eltern waren warsch. auch schon immun.
Das Problem mit "wir haben ja schon die Grippe, da ist Corona ja nicht so schlimm" ist, dass die Grippe nicht durch Corona ersetzt wird. COVID-19 kommt ja zusätzlich zu der Influenza. Außerdem hat Corona eine Todesrate von ungefähr 1%, während die Grippe unter 0,1% steht. Klingt nicht viel, aber wenn man das auf die Population von D-Land hochskaliert, sind es 80.000 ggü unter 8000(die dazu kommen). Bei Alten und Kranken ist die Todesrate um einiges höher. Da keine Impfung vorhanden ist, sind Schutzbedürftige SARS-CoV-2 wehrlos ausgeliefert, gegen die jährl. Grippe können Senioren oder Vorbelastete sich impfen. Mehr als genug Menschen in D-Land sind über 55, Raucher gibt's auch mehr als genug, sowie andere Krankheiten.
"Corona ist doch eig. nur SARS" SARS war ein Virus, der 2003 in Asien gewütet hat. Der Virus hatte ein Todesrate von ungefähr 15% und konnte nur eingedämmt werden, da der Virus erst verbreitet werden konnte, nachdem sich Symptome gezeigt haben. Bei SARS-CoV-2(Corona) kann sich der Virus schon vor Auftreten von Symptomen verbreiten. Nur weil es für Sie und ihre Freundin nicht gefährlich ist oder es als Kind nicht gefährlich ist, heißt das nicht, dass es für jeden ungefährlich ist.

Von Fritz am Sonntag, Mai 31, 2020 - 11:49

In reply to by R.Sühl (nicht überprüft)

Wer schon mal Grippe nicht richtig schreiben kann, sollte einfach die Klappe halten. Analphabeten dieser Welt vereinigt euch.

Von Phil am Dienstag, März 17, 2020 - 11:33

Auf was für einer Seite bin ich hier gelandet? Möglicherweise habe ich hier schon andere Artikel gelesen, ich bin mir nicht sicher, scheint aber seriös zu sein...
Bei den Themen in diesem Beitrag handelt es sich ausschließlich um uninteressante Vermutungen. Wahrscheinlich werden solche Dinge veröffentlich, um fundierte, "alternative" Erklärungsansätze im Keim zu ersticken, indem esoterisches Gedankengut mit dem Begriff "Verschwörungstheorie" verklammert wird.
Anlass zu diesem Gedanken geben mir die Ausführungen von Prof. Dr. Rainer Mausfeld.

Von Ludger am Donnerstag, März 19, 2020 - 11:15

Seit etwa zwei Wochen weiß ich jetzt. Nicht 80% der Menschheit ist blöd, sondern 95 %!

Von Hansjot23 am Sonntag, März 22, 2020 - 16:30

In reply to by Ludger (nicht überprüft)

Nicht 94 %? Nicht 96? Warum nicht? Und wenn es nun >999 Promille sind, was dann? Sie und ich ausgenommen, versteht sich.

Von Markus am Montag, März 23, 2020 - 08:19

In reply to by Ludger (nicht überprüft)

Hatte eher mit 90% gerechnet... aber vielleicht hast du recht!

Von Udo Pieperhoff am Samstag, April 4, 2020 - 17:39

In reply to by Ludger (nicht überprüft)

Vor dieser Massen-Diffamierung ist es ratsam sich einmal über die bisherige normale
statistische Sterblichkeitsrate in D + der Welt zu informieren.
D über 900.000/Jahr
Welt über 56 Millionen/Jahr
Datenquelle bezogen auf 2018

Von haree am Freitag, März 20, 2020 - 14:56

wenn es ein Zeichen wäre für Menschheit würde schlimm Enden.
Es gibt kein Hölle im Himmel...weil wo wir jetzt Leben schon längst Ein Hölle ist, wo Erde heist....

wenn viele Menschen dümmer Werden und mehr dümmere Politiker ganzen Welt Welt Regieren
habt nicht anders verdient Spielchen mit zumachen...
Es geht um Geld Gold etc..
1. Platz für Menschen wäre Gesundheit und man muss dafür bezahlen.. Es
müsste ganze Welt ein Dienst sein wo nichts kostet...

Von Andres am Samstag, März 21, 2020 - 01:26

Überbevölkerung, das ist das richtige Stichwort und die Mutter aller Probleme. Klima, Raubbau an der Natur, Krankheiten, Kriege.
Und da gibt es immer noch Regierungen, die das Kinderkriegen aus kurzsichtigen Überlegungen fördern. Langfristig wird das unser Untergang!

Von Claudia am Sonntag, März 22, 2020 - 23:22

Verwunderlich daß sich Regierende plötzlich für die Gesundheit der Bevölkerung interessieren, wo doch nun jahrelang der Gesundheitsaparat kaputt gespart wurde.
Wozu wird ständig das Renteneintrittsalter erhöht wenn sich jetzt um 80jährige gesorgt wird? Handydaten werden nun freigegeben um "Coronakranke zu überwachen"? Es wird empfohlen "bargelslos" zu bezahlen? Warum muß GEZ als Zwangsabgabe für staatlichen Rundfunk extra gezahlt werden wenn plötzlich 550 mrd€ locker gemacht werden können? Das Versammlungsrecht wird auf sehr angreifbare 2 Personen begrenzt. Ist es nicht seit beginn der Industrialisierung gefährlich draußen zu atmen? Warum dürfen Tabakgeschäfte geöffnet bleiben wenn sich solche Sorgen um die Lungen der Weltbefölkerung gemacht werden?
..was ist hier eigentlich los?

Von Sabine Kreuzer am Mittwoch, April 1, 2020 - 14:59

In reply to by Claudia (nicht überprüft)

die alte Welt hat ausgedient.
Wie der Indianer schon sagte: "der weiße Mann spricht mit gespaltener Zunge.
Oder gemäß Römer 13:8 "...liebt einander. Wer den anderen liebt, hat das Gesetz erfüllt."
oder Korinther 13...alles was ihr ohne Liebe macht, ist NICHTS wert.

Von Daniel am Dienstag, April 7, 2020 - 22:45

In reply to by Claudia (nicht überprüft)

Hätte rech, abba wat sull dä stress, et is wie et is, wat willste mache?

Von Anina am Mittwoch, April 8, 2020 - 23:10

In reply to by Claudia (nicht überprüft)

Alles, was in der Wirtschaft und in der Finanzpolitik passiert, alles, was brachliegt und was noch repariert werden muss - all das steht in keinem Verhältnis zu den vergleichsweise wenigen Todesfällen, die das Virus bisher bei älteren und vorerkrankten Menschen verursacht hat. Ich glaube nicht, dass es das einzig interessierende ist. Dafür passen zu viele Maßnahmen einfach nicht zusammen. Aber ich kann noch nicht wirklich 1 und 1 zusammenzählen.. Bleibt also abzuwarten.

...sind die ganz Großen? Die Geheimnisvollen? Fakten wären interessant und nicht nur immer diese esoterische anmutenden Fingerzeige auf...ja auf was eigentlich?

Panikmache, ihr habt keine Ahnung. Kommt zu mir auf die Intensivstation und ich zeige euch all die beatmeten und wir reden, nicht von alten Leuten und kranken. Die jüngste Person war 42 Jahre. Bei dieser Pandemie gewinnen nur die Menschen, die verstehen wie wichtig Solidarität und Mitgefühl ist.

In meinen Augen würde das keinen Sinn ergeben.
Beispielsweise die Lufthansa: Wenn die Lufthansa keine Unterstützung bekommen würden, würden sie Insolvenz anmelden müssen. Und wo kommt das Geld her? Wäre es nur Panikmache würden sich die "ganz Großen" selbst schaden. Würden sie es es wirklich riskieren, die Wirtschaft, Großkonzerne und alle anderen Betriebe so runterzufahren und damit ordentlich ins Minus zu gehen? Mal abgesehen von der Arbeitslosenrate und natürlich der Gesundheit der Menschen.

Von K.-P. am Samstag, März 28, 2020 - 00:43

"Überwissens von Verschwörungstheoretikern wie von Esoterikern erreichen nur dies: Angst und Ablenkung von dem, was zum Schutz für andere und sich selbst gerade jetzt getan werden sollte."

Für sehr viele gibt es fast NICHTS MEHR ZU TUN.
Was also sollte gerade jetzt getan werden zum Schutz für andere?
Konstruktive Selbstvernichtung?

Von St. Hassler am Montag, März 30, 2020 - 11:35

Jede Generation hat einen Weltkrieg erlebt ,das ist heut zutage zu teuer weil nichts mehr stehen bleibt !!
Der Corona Virus tut sein gleiches alles bleibt ringsum uns stehen
und es geht für den Kapitalismus von " 0 " los .
Keiner braucht uns zu sagen man sei Pleite !
Das System ist am Ende da kommt doch ein eingeschleustes Virus kommt doch da gut ,oder ????
Kleiner Hinweis, als nächstes kommt die Welt - Inflation ! Cool oder ???

Von Marco am Montag, März 30, 2020 - 17:46

Was wäre denn wenn es wahr ist? Finde es etwas fahrlässig, alles als "Verschwörungstheorie" abzutun, ich meine DIE Wahrheit wird wohl keiner wissen, aber hat das denn mal jemand im Hinblick auf 5G geprüft oder wäre das eh unnötig, weil die doofen Aluhüte?

Von Michael am Mittwoch, April 1, 2020 - 12:11

Sehr interessant wieviel Menschen sich dem Artikel anschließen.
In Italien stirbt fast jeder Neunte und Ihr Diskutiert weiter über alle Verschwörungstheorien.
Nein.. Ihr macht euch zum Teil von Einer.
Das ist perfekte Spaltung in Zeiten wo wir alle zusammenhalten sollten.

Von Michael T. am Mittwoch, April 1, 2020 - 17:35

Es sterben Menschen und ihr habt nichts besseres zu tun als das alles zu verharmlosen. Ihr seid die wahren Dummen. Nicht die Menschen die Angst haben um ihre Eltern und Großeltern sind die Dummen. Ihr seid es

Von Pat am Mittwoch, April 1, 2020 - 20:34

Ich bin gerade ziemlich erstaunt über diese ganzen erbosten Kommentare. Verschwörungstheorien hin oder her, dass diese Corona-Krise an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist, sollte jedem klar sein. Ich glaube, dass selbst im WWII nicht annähernd die persönliche Freiheit so eingeschränkt wurde, wie in den letzten zwei Wochen. Und in vielen Dingen gebe ich den "Vorschreibern" vollkommen recht.
Was mich aber dennoch stört... Warum "verurteilen" wir mal wieder "scharf" aber gehen nicht auf die Straße?

Von Udo am Samstag, April 4, 2020 - 18:22

In reply to by Pat (nicht überprüft)

Tja,zu den Vorschreibern! Strassenprotest oder Wahlrecht!
da hilft nur die Einführung/Etablierung von Bürger-Gesetzgebung beginnend mit der 50,01%-Regel.
was mit Cloud-Nutzung/Wesen-Stimmen heutzutage digital durchaus schnell zu bewerkstelligen ist. Raus aus der Stimmzettelabgabe.
Dann werden die paar Anwesenden in den ersten Reihen des Parlamentes in
den Ruhestand geschickt.Auch die Einzelanweisungen eines Ministeriums werden
überflüssig und der jeweilige Ressortminister wird dadurch persönlich entlastet.
Es gebe dann an der Ausführungsspitze nur noch die wirklich verantwortlichen
Angestellten der Bevölkerung(+ keine 4-Jahres Rentenanwärter mit Comfort)mehr.
Die Bürgervertreter allerdings haben dann mit wesentlich kürzeren Entlassungsfristen bei Missbrauch der Kompetenzen zu rechnen.
Erinnert sei an die Auseinandersetzung-Kompetenz (Kanzler/in-Innenminister 2015/2016)

Von Carnivore am Mittwoch, April 8, 2020 - 20:48

In reply to by Pat (nicht überprüft)

Schreibt es und bleibt selber mit dem Hintern zu Hause... 😀
Warum erfindet denn nicht mal jemand einen Virus, welcher nur die Besserwisser auf dieser Welt befällt?
Gut ... Viele würden dann vielleicht sterben ... Aber sie würden dann endlich einmal Recht behalten. Einen echte Win-Win Situation in meinen Augen!
So, trifft es leider wieder nur die Armen, Alten, Schwachen und Kranken.

In diesem Sinne, bleibt alle schön gesund und reißt Euch mal bissl am Riemen. Wir sind hier schließlich nicht im Kindergarten!

Von Herr Müller am Donnerstag, April 9, 2020 - 23:28

In reply to by Pat (nicht überprüft)

Warum gehen wir nicht auf die Strasse? Na weil wir doch Daheim bleiben...und außerdem dürfen nicht mehr als 2 Personen zusammen auf die Strasse gehen. Aber du kannst ja schonmal anfangen. Und denk dan: wenn du eine schwere Corona hast, liegst du allein und unter Umständen stirbst du auch allein...in Quarantäne.

Von Udo am Samstag, April 4, 2020 - 16:54

persönlicher Kommentar! vorher statistische Erhebungen eingesehen.
Quelle: statistische Sterbe-Erfassung aus 2018!!!
in (D ) allgemeine statistische Sterbefälle über 900.000/Jahr
auf der gesamten Welt über 56 Millionen Sterbefälle/Jahr
Wer stellt in der Republik/Welt wahrheitsgemäße Verhältnis-Statistiken auf?
eine z.Z. gewisse Panikmache ist nicht zu übersehen.
-------------------------------
In (D) 1 Promill der Bevölkerung ohne Fremdarbeiter= ca. 83.000
Am 3.4.2020 Corona-Infizierte Personen ungefähr identisch,kritische Fälle liegen bei 20/80 % lt. RKI
Die Sterbefälle durch Krankenhauskeime in D sollen bei > 20.000 /Jahr liegen.
Am Ende ,so kann man schon jetzt erkennen, will niemand die Verantwortung übernehmen,jedoch wer sollte nach unserer Gesellschaftsordnung nach
überwiegender Bürgermeinung dies sein?!

Von Prof. Dr. Martin Kreeb am Sonntag, April 5, 2020 - 09:36

Wer an Verschwörungstheorien glaub, versucht eine Antwort zu finden. In einer Welt hoher Komplexität und Verunsicherung, sind einfache Erklärungen für viele, der einzige Weg, die "Welt noch zu verstehen". Verschwörungstheorien werden bewusst von Geschäftemachern und "Heilsbringer" eingesetzt, um aus der Sehnsucht der Menschen nach dem "Verstehen der Welt" Kapital zu schlagen. Die Angst der Menschen und Gier dieser Geschäftemacher bringen immer neue Verschwörungstheorien an das Tageslicht. Das Problem ist, dass die Realität keine "alternativen Fakten" kennt und Menschen verführt werden, das Falsche zu tun oder das richtige Handeln zu unterlassen. Wir sehen das gerade in der COVID-19 Pandemie in den USA: Trump hat seit dem Bekanntwerden des Pneumonie-Problems in Wuhan (China meldete am 30.12.2019 an die WHO und an die amerikanische Seuchenschutzbehörde CDC Pneumonien mit unbekanntem Erreger) Monate Zeit gehabt sich vorzubereiten. Das Ergenis sehen wir jetzt: totales Versagen mit tausenden von Toten. Obwohl die WHO 2018 von dem Erreger X weltweit gewarnt hat!!! Trump sagt noch am 02. Februar 2020 in Fox News ""Wir werden sehen, was passiert, aber wir haben es ausgeschaltet, ja." Lest das Wort Gottes: Matthaeus 7, 15: "Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen."

Von Tobi am Dienstag, April 7, 2020 - 16:46

Dass sich das chinesische BSL4-Labor aber auch ausgerechnet in Wuhun befindet.

Von Klaus am Samstag, April 11, 2020 - 15:38

Was wäre denn Winfried Kretschmann wäre er kein Politiker ? Er sagt, viele werden nach Ende der Krise ärmer sein, wahrscheinlich auch ein Weltverschwörungskritiker.
Die These, es käme vom Verzehr von Tierdelikatessen auf den öffentlichen chinesischen Märkten, halte ich als ausgeschlossen, sonst hätten wir den Virus schon Jahrzehnte früher gehabt. Ich sehe viele Dinge auf der Welt kritisch, hinterfrage vieles, weil nichts so ist wie es uns die Medien und Politiker verkaufen und wer das glaubt soll weiterschlafen. Grundsätzlich gäbe es schon Gründe, ein solches Virus in Umlauf zu bringen, existieren kaum noch Kriege die diverses regulieren.
Einfach nur kritisch betrachtet, und am Ende wird man dann sehen ob das Ziel der Elite einen Weltwirtschaftszusammenbruch,
eine Weltwirtschaftskrise zu schaffen um daraus ihre Macht zu stärken und Vermögen zu vermehren. Um ein Beispiel zu nennen was als Weltverschwörungstheorie gehandelt wird ,nenne ich die NWO der bezeichneten Verschwörungstheoretiker, geht man stattdessen her und schaut bei Wikipedia rein was George Bush mit der Verkündung der NWO wirklich meinte, Freiheit, Gemeinsamkeit, Rechte etc.
und man in nur die heutige USA blickt, die zu einem Polizeistaat und elitären System verkommen ist , sich den Zustand der Länder und der Welt anschaut und dann mal zu der Erklärung wechselt wie Verschwörungstheoretiker die NWO sehen, wird man sich sicherlich dann selbst fragen, wer nun wirklich die Verschwörungstheoretiker sind.

Von Gast am Sonntag, April 12, 2020 - 16:39

Das Problem bei den Halbedelsteinen etc. oder hier beim Zahlencode der hilfsbereiten Energiewesen ist doch, dass die Leute sie zu ernst nehmen. Und bei den esoterischen Möchtegernerleuchteten die "Trennung zwischen Esoterik und Profitmacherei", "Trennung zwischen Esoterik und rechter Stimmungsmache" und "Trennung von Esoterik und von der Hetze gegen die Schulmedizin" nie vollzogen worden ist und auch überhaupt nicht gewünscht wird. Keinem Gesunden und keinem Kranken schadet es, zusätzlich zu einem gesunden Lebensstil und sogenannter Schulmedizin (sagt man das so oder ist das ein Begriff von verschöwrungstheoretisch angehauchten Globulibewerbern?) noch einen Halbedelstein zu tragen, zu beten oder dem Medizinbuddha ein Räucherstäbchen anzuzünden. Aus esoterischer Sicht wäre nur zu befürchten, dass der Zahlencode vielleicht nicht heilende Geisterwesen, sondern "Spinnerei Energien" anzieht, aber vielleicht helfen ja mein Rosenquarz und mein Sodalith auch dagegen.

Von uwe am Donnerstag, April 16, 2020 - 20:03

Corona hin Corona her, Schaut mal auf andere Krankheiten: zum Beispiel, Malaria mit über 500 000 Todesfälle im Jahr.

Von Mrsschooldoc am Montag, April 20, 2020 - 17:35

Zum Glück haben wir nun einen kompetenten Fake-Vertreter mit Präsident Trump, der China anklagt, den Virus absichtlich aus einem Labor freigesetzt zu haben!
Ich bim beim Lesen der Kommentare aus dem Staunen nicht herausgekommen: Offensichtlich intelligente, informierte Menschen verbreiten Thesen, die keinerlei Basis haben! Ich glaube auch, dass es zwischen Himmel und Erde Dinge gibt, die wir nicht wissen, spüren, wahrnehmen können! Aber jeden Nonsense als Wahrheit zu verkaufen, wozu führt uns das?
Es lenkt nur von den eigentlichen Problemen unseres Planeten ab, der durch Klimawandel, Ressourceausbeutung und Mangel an Nächstenliebe und Solidarität vernichtet wird. Nur Wachstum, Profitgier, sich Sonnen in der eigenen Meinung, nicht global denken, den Egoismus verherrlichen, sich selbst als das Zentrum des Universums sehen, führt uns in den Abgrund!
Wenn wir Christen sein wollen, dann sind Hilfsbereitschaft und Barmherzigkeit gefragt!

Ich kann nur den Kopf schütteln und resigniert lächeln, wenn ich all den Unsinn lese, der hier veröffentlicht wird! Angst ist ein schlechter Ratgeber, aber wenn wir Ängste und Probleme ernst nehmen müssen, dann ist es die Klimakrise, die Ungerechtigkeit auf unserem Planeten, die fehlende Solidarität und Weitsicht!
Deshalb besinnt Euch auf das, was Christen ausmacht!

Von WST am Samstag, April 25, 2020 - 10:47

Ich bekomme Depressionen, wenn ich an den Zustand unserer schönen Welt denke. Klimaerwärmung, Luft- und Wasserverschmutzung, Raubbau an der Natur, Ermordung und Folter unschuldiger Menschen in Syrien und in vielen anderen Teilen der Welt. Die Verantwortlichen sind schnell ausgemacht. Diktatoren, multinationale Konzerne. Es geht um Macht und um Geld. Da zählt ein Menschenleben nicht viel. Ein paar wenige Menschen auf diesem Planeten bestimmen, wo es langgeht. Wollen wir das?
Steht in der Bibel nicht alles drin, was wir brauchen, um ein glückliches Leben zu führen. Nächstenliebe, du sollst nicht töten, Vergebung, du sollst nicht stehlen etc.
Es gibt immer noch viele herzliche Menschen auf dieser Welt, die anderen Menschen helfen und für ein Miteinander stehen. Wer so einen Menschen kennt, spürt die positive Energie, die von so jemanden ausgeht. Diese Menschen sind glücklich, weil sie anderen helfen und weil Sie dafür etwas zurückbekommen. Kein Geld, keine materiellen Dinge. Ein Lachen vielleicht, ein herzliches Dankeschön, eine Verbundenheit mit der Seele des anderen Menschen. Und sind das nicht auch die schönsten Momente im Leben, mit anderen Menschen zu lachen, diskutieren, sich zu freuen. Aber wir bewegen uns immer mehr Richtung Isolation. Dank TV, Tablett oder PC, Handy. Ich glaube, das macht krank.
Was ich mit all dem sagen will:
Wir müssen weg von diesem Materialismus, der alles auf diesem schönen Planeten zerstört. Wir müssen zurück zu mehr Menschlichkeit, zu mehr Miteinander und Füreinander. Den Schwachen helfen. Alle Menschen auf diesem Planeten sind auf irgendeine Weise verbunden, deshalb ist jeder nicht nur für sich sondern auch für die Anderen mit verantwortlich. Wir haben das gleiche Schicksal.
Und was hat das Alles mit Corona zu tun?
Tief in meinem Inneren spüre ich, daß etwas faul ist an dieser Sache. Dieses Gefühl hatte ich von Anfang an und anderen Menschen geht es genauso.
Ich bin überzeugt, daß man versucht uns zu manipulieren und uns in eine gewisse Richtung drängen will. Viele getroffenen Maßnahmen sind nicht rational oder logisch erklärbar. Ich erschrecke über das Verhalten vieler intelligenter Menschen, die diesen kollektiven Selbstmord mitmachen und die Politiker mit der höchsten Zustimmung auch noch belohnen.
Entschuldigung, aber das alles liegt mir schon lange auf dem Herzen und musste mal raus. Ich bin in keiner Partei, gehöre zu keinem Unternehmen, bin kein Esoteriker, ich bin nur ein gläubiger Mensch.

Von Andy am Samstag, April 25, 2020 - 16:29

Jetzt wird schon mit irgendwelchen an den Haaren herbeigezogenen Zahlenkombinationen herumgeworfen, die wildesten Verschwörungstheorien aufgestellt über Dinge die schon längst jedem der nicht Hirntod durch die Gegend läuft bekannt seien sollten.
Der Reiche will Reicher werden auf kosten derer die die Arbeitslast tragen. War vorher so und wird nachher auch so sein.

Neuen Kommentar schreiben

Weitere Artikel zum Thema:

Heiraten 2020

Sarah und Christian Tultz wollten im Mai heiraten, doch dann machte ihnen die Ausbreitung des Coronavirus einen fetten Strich durch die Rechnung. Im Gespräch mit Sonntagsblatt.de erzählt die zukünftige Braut, warum sie ihre kirchliche Trauung nun erst einmal absagt - und wie es dem Paar damit geht.

Gastbeitrag

Wenn Trauernde nicht auf dem Friedhof dabei sein können, fehlt ihnen ein echter Abschied. Wie können wir jetzt unsere Verstorbenen auf dem letzten Gang begleiten, wo wir doch zuhause bleiben sollen? Wie können wir Anteilnahme zeigen? Der Gemeindepfarrer und Autor Rainer Liepold hat sich diesen Fragen angenommen - und zeigt auf, wie Bestattungskultur in der Corona-Krise aussehen kann.