16.04.2020
Gesundheit

Klinikärzte veröffentlichen Appell: "Keiner sollte aus Angst vor einer Coronavirus-Infektion auf Hilfe verzichten"

Auch in Corona-Zeiten sollten Menschen mit akuten Schmerzen ohne zu zögern den Notruf 112 wählen oder die Notaufnahme suchen. Dazu appellieren Klinikärzte in München. Sie berichten davon, dass Menschen aus Angst sich in Krankenhäusern zu infizieren, die Behandlung herauszögern.
Rettungswagen Notruf 112 Notarzt Symbol

Menschen, denen es plötzlich sehr schlecht geht oder die akute Schmerzen haben, sollten auch in Corona-Zeiten ohne Zögern den Notruf 112 wählen oder die Notaufnahme aufsuchen. Diesen Appell haben die städtischen Kliniken (München Klinik) am Mittwoch an die Bürger gerichtet.

Wer akute und schwere Symptome habe, solle die Notfallversorgung unbedingt in Anspruch nehmen, sagte die Chefärztin der Klinik für Kardiologie und internistische Intensivmedizin in Bogenhausen und Schwabing, Ellen Hoffmann.

Aktuell sei eine besorgniserregende Entwicklung zu beobachten: "Einige Menschen haben Angst, sich in Krankenhäusern mit Sars-CoV-2 zu infizieren oder nicht behandelt zu werden, und zögern deshalb dringend lebensnotwendige Behandlungen hinaus", sagte Hoffmann. Dieses Zögern sei die eigentliche Gefahr - im Notfall zähle jede Minute. Dies gelte insbesondere bei lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Verdacht auf Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Corona und Gesundheit: "Kein Patient sollte aus Angst  auf die notwendige medizinische Hilfe in einem Krankenhaus verzichten"

"Nur wenn wir Sie rechtzeitig sehen, können wir Ihnen gut helfen", sagte Hoffmann laut Mitteilung. Darauf wiesen auch die kardiologischen Fachgesellschaften in einem Schreiben an Bildungs- und Forschungsministerin Anja Karliczek (CDU) hin: Akute Herzerkrankungen bedürften einer Notfallversorgung im Krankenhaus in der Kardiologie, Herzchirurgie und auch Kinderkardiologie.

"Kein Patient sollte aus Angst vor einer Infektion mit dem Coronavirus auf die zwingend notwendige medizinische Hilfe in einem Krankenhaus verzichten", hieß es.

Auch akut eintretende schwere Bauchschmerzen können laut den Medizinern Hinweis auf eine schwere Erkrankung wie etwa eine Blinddarmentzündung sein und bedürfen umgehender medizinischer Abklärung. Ebenso seien Unfall- oder Brandverletzungen, Knochenbrüche, hoher Blutverlust, Kopfverletzungen und Vergiftungen Notfälle und müssten umgehend behandelt werden.

Trotz Corona: Notfallversorgung in München gesichert

Die Notfallversorgung in den vier Notfallzentren der München Klinik in Bogenhausen, Schwabing, Harlaching und Neuperlach stehe vollumfänglich zur Verfügung und sei in der Covid-19-Pandemie gesichert.

In den Notaufnahmen bestehe kein erhöhtes Risiko, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Notfallpatienten mit Covid-19-Verdacht würden sofort von Patienten ohne Verdacht separiert.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Gastbeitrag

Wenn Trauernde nicht auf dem Friedhof dabei sein können, fehlt ihnen ein echter Abschied. Wie können wir jetzt unsere Verstorbenen auf dem letzten Gang begleiten, wo wir doch zuhause bleiben sollen? Wie können wir Anteilnahme zeigen? Der Gemeindepfarrer und Autor Rainer Liepold hat sich diesen Fragen angenommen - und zeigt auf, wie Bestattungskultur in der Corona-Krise aussehen kann.

Corona und Kirche

Die technische Ausrüstung im Alltag vieler Menschen.
Die Einschränkungen wegen des Coronavirus und das damit zusammenhängende Gottesdienstverbot zwingen Kirchen dazu, kreativ zu werden. Pfarrerinnen und Pfarrer verlagern ihre Gottesdienste ins Internet, Andachten werden über die sozialen Netzwerke verbreitet. Damit Sie den Überblick nicht verlieren, haben wir eine Liste mit Angeboten aus Bayern für Sie erstellt, die wir regelmäßig aktualisieren - gebündelt nach den sechs Kirchenkreisen und einzelnen Dekanaten.

Heiraten 2020

Sarah und Christian Tultz wollten im Mai heiraten, doch dann machte ihnen die Ausbreitung des Coronavirus einen fetten Strich durch die Rechnung. Im Gespräch mit Sonntagsblatt.de erzählt die zukünftige Braut, warum sie ihre kirchliche Trauung nun erst einmal absagt - und wie es dem Paar damit geht.