Meditation

Beten mit Kindern

Herzensgebet mit Kindern Buch
"Die meisten Kinder spüren das natürliche Bedürfnis ab und zu für sich zu sein. Diese angeboren Fähigkeit zur Meditation können wir fördern, sodass sie ihm nicht verloren geht." Meditationslehrerin Maike Schmauß hat einen Leitfaden für all diejenigen geschrieben, die Kinder im Herzensgebet begleiten und anleiten möchten. Über ihr Buch "Herzensgebet mit Kindern. Das Praxisbuch".

Flüsterbibel

Kinder flüstern sich gerne was ins Ohr. Und auch wenn Erwachsene das tun, zeugt es von Nähe, Vertrautheit und Entspannung. Unter dem Begriff ASMR entwickelt sich das sehr leise Sprechen oder gar Wispern im Internet zum Trend. Auch Pfarrer Matthias Weih aus Kaltenbrunn setzt darauf - mit einem Podcast geflüsterter biblischer Geschichten.

Spiritueller Impuls

quellentext Buddha
Autor
Verwandlung vom Krieger zum Glaubenslehrer: Siddhartha Gautama begründete 400 v. Chr. den Buddhismus. Überwindung von Leid, Mitempfinden mit allen Geschöpfen, Selbstverantwortung sind zentrale Elemente der fernöstlichen Religion - ebenso wie die Achtsamkeitsmeditation, die auch im Westen immer populärer wird. Die evangelische Theologin und Zenlehrerin Doris Zölls schreibt über ein Wort Buddhas.

Spiritueller Impuls

Quellentext Kierkegaard
Der Däne Sören Kierkegaard wird heute weltweit als Vater des Existenzialismus verehrt: In seinen philosophischen Schriften hat er die Kategorie des Einzelnen zum Schlüssel für das Menschsein erhoben. Dass er gleichzeitig ein überzeugter Christ war und sein Glaube zudem eine mystische Signatur besaß, ist nur wenigen bekannt. Hanns-Hinrich Sierck über einen der bekanntesten Kierkegaard-Texte.

Spiritueller Impuls

Quellentext Ignatius von Loyola
Er tauschte Schwert und Rüstung gegen das Gewand eines Bettelmönchs, erfand "Exerzitien", die noch heute gefragt sind, und gründete mit der "Gesellschaft Jesu" einen Reformorden, der seinerseits zum Gegenspieler der lutherischen Reform wurde: Ignatius von Loyola. Über den inneren Frieden, zu dem die "ignatianischen Exerzitien" führen können, schreibt der Jesuitenpater Thomas Gertler.