Online

Erzbistum München

Crossmedia Sa, 07.11.2020 - 16:00
Was halten Kirchenmitglieder von kirchlichen Angeboten und was wünschen sie sich zusätzlich? Diesen Fragen will das Erzbistum München mit einer Online-Befragung nachgehen. Näheres zu den Hintergründen sowie zu den Inhalten der Befragung erfahren Sie hier.

Dating in Zeiten von Corona

Die Sehnsucht nach Liebe ist in Corona-Zeiten groß, jedoch besonders schwer zu erfüllen.
Verlieben in Corona-Zeiten ist schwer. Sich auf Partys, Uni-Seminaren oder im Sportverein näherzukommen, ist wegen "Social Distancing" fast unmöglich geworden - und romantische erste Treffen mit Mindestabstand sind eine Herausforderung für Verliebte.

Jugendarbeit in Zeiten von Corona

Jegliches soziales Leben ist mit der Corona-Pandemie plötzlich eingefroren. Damit verschob sich auch die Kommunikation zunehmend in die digitale Welt. Das brachte Mitarbeiter der Evangelischen Jugend in München auf die Idee, ein neues Format zu starten. Alles über das "Sexy Bibel"-Projekt.

Online-Gottesdienste

Nefeli Xiggos, Theologie-Studentin und Ideengeberin des deutschlandweiten Online-Netzwerks "Holy Days United"
Am Ostermontag war Premiere, an diesem Samstag kommt es zur dritten Auflage: Dazu haben sich Teilnehmer aus Südafrika, den USA oder Brasilien angemeldet. Und zwar für einen besonderen Online-Gottesdienst, dessen Wurzeln auch in Franken liegen.

Holy Days United

Nefeli Xiggos
Frei sein, frei haben, frei fühlen – im Glauben. So könnte man das Wortspiel „Holy Days“ interpretieren, mit dem neun glaubensbegeisterte Menschen aus fünf Bundesländern ihr Streaming-Gottesdienst-Projekt getauft haben, das am Samstag, 5. September ab 19 Uhr in seine dritte Runde geht. Nefeli Xiggos aus dem mittelfränkischen Obermichelbach ist eine von sechs bayerischen Netzwerkern, denen Corona den entscheidenden Impuls gegeben hat.

Online mehr Menschen erreicht

Claudia Voigt-Grabenstein vor der Kamera
Gedanken um YouTube-Andachten oder geistliche Impulse per WhatsApp machten sich einzelne Gemeinden im Kirchenkreis Nürnberg schon länger, doch erst als im Zuge der Corona-Krise ab Mitte März die Kirchentüren schlossen, wurden sie konkret. So manches Team machte aus der Not eine Tugend und entwickelte in kurzer Zeit digitale Angebote.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*