27.10.2016
Reisen

Reiseführer für 500. Reformationsjubiläum vorgestellt

Der "Reiseführer 2017" der bayerischen evangelischen Landeskirche führt mehr als 1.000 Veranstaltungen aus allen Kirchenkreisen zum Reformationsjubiläum.
Luther Reiseführer 2017

Exakt 502 Gottesdienste, Ausstellungen, Musik- oder andere Events enthält der "Reiseführer 2017" der evangelischen Landeskirche in Bayern. Der Nürnberger Regionalbischof Stefan Ark Nitsche stellte das 268 Seiten starke Werk in Nürnberg vor. Der Katalog enthält die wichtigsten Termine des 500. Reformationsjubiläums aus sämtlichen Kirchenkreisen in Bayern. Er bietet gleichsam einen Überblick darüber, was sich die Landeskirche hat einfallen lassen, um das vom 31. Oktober 2016 bis zum 31. Oktober 2017 dauernde Jubiläumsjahr zu einem besonderen werden zu lassen.

Pfarrer Christian Düfel, landeskirchlicher Koordinator für die Reformationsdekade, stellte bei der Präsentation einige Höhepunkte vor: darunter eine Thesenanschlagsaktion der Evangelischen Jugend, die am 1. Juli an mehreren Orten in Bayern stattfindet, den europäischen Stationenweg "Geschichten auf Reisen" mit Halt in Augsburg, Coburg und Nürnberg oder die Bayerische Landesausstellung "Ritter, Bauern, Lutheraner", die vom 9. Mai bis 5. November 2017 auf der Veste Coburg gezeigt wird.

Reiseführer führt mehr als 1.000 Veranstaltungen

Ein ökumenisches Novum wird am Pfingstsonntag ein Gottesdienst mit Sternwallfahrt sein, den Oberkirchenrat Nitsche gemeinsam mit dem Bamberger Erzbischof Ludwig Schick in St. Sebald in Nürnberg feiern wird. Die Hans-Sachs-Spielgruppe aus Langenzenn führt ab dem 2. Juni "Luther - Das Theater" auf, das dem Luther-Film aus dem Jahr 2003 nachempfunden wurde. Ein Festgottesdienst mit anschließendem Straßenfest und Staatsakt der Landesregierung soll am 1. Juli in der Nürnberger Altstadt stattfinden.

"Mehr als 1.000 Veranstaltungen sollen es einmal in der Online-Version werden", sagte Nitsche, denn Redaktionsschluss für die vorliegende Druckausgabe war am 30. Juni. Als PDF-Version ist der Reiseführer bereits unter www.luther2017-bayern.de abzurufen. Ab Januar 2017 wird es eine ständig aktualisierte Fassung geben. Gemeinden und andere Veranstalter können ihre Veranstaltungen dann nachträglich einpflegen, hieß es.

 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Broschüre "Offene Türen"

Die Mevlevi-Derwische der Sufi-Gemeinschaft in St. Sebald
Autor
Wer wissen will, wie sich interkulturelles religiöses Leben in der Stadt abspielt, der sollte zum Religions-Reiseführer "Offene Türen" greifen. Johannes Lähnemann, Professor und Inhaber des Lehrstuhls für Religionspädagogik an der Universität Erlangen-Nürnberg sowie Vorsitzender der "Religionen für den Frieden Nürnberg", erklärt im Gespräch mit Timo Lechner, was sich hinter dem Werk verbirgt.