Kunst & Religion

Der Blog "Kunst und Religion" informiert über aktuelle Projekte und neue Tendenzen im Bereich Kunst und Religion. Regelmäßig berichten wir über neue Ausstellungen, Veranstaltungen, Vorträge oder Symposien. Wir besuchen Künstlerinnen und Künstler in ihren Ateliers und stellen Ihnen exklusive Interviews zur Verfügung. Bei unseren Atelierbesuchen laden wir Sie ein, an einem exklusiven Gespräch mit einem Künstler teilzunehmen. Schreiben Sie mir Ihre Ideen und Anregungen: Rieke C. Harmsen, rharmsen@epv.de.

Ausstellung

Ausstellung in Ansbach über die Kunst zu leben und zu sterben
Autor
Die Frage nach dem Tod ist untrennbar mit der Frage nach dem Leben verbunden, sagen Pfarrer Dieter Kuhn und Kurator Christian Schoen. Die beiden haben "ars moriendi" gemacht – eine Ausstellung über "die Kunst zu leben und zu sterben". Das zweijährliche Kunstprojekt "ANspruch. Kirche, Kunst und Gesellschaft im Dialog" findet in diesem Jahr hauptsächlich in zwei Kirchen und auf einem Friedhof statt.

Friedhofskultur

Antonia Landois
Autor
Mit der Geschichte und der topographischen Entwicklung der Nürnberger Friedhöfe St. Johannis und St. Rochus beschäftigt sich im 500. Jubiläumsjahr eine Ausstellung des Stadtarchivs Nürnberg. Kuratorin Antonia Landois und Stadtheimatpflegerin Claudia Maué zeigen die Ergebnisse ihrer Forschungen aus amtlichen wie privaten Beständen.

Kunst und Kirche

Markus Lüpertz: Entwurf »Reformationsfenster« für die Marktkirche Hannover (links Detail »Weiße Gestalt und Fliege«, rechts das gesamte Fenster).
Die Planungen für das von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) angeregte "Reformationsfenster" für die Marktkirche in Hannover haben einen Rückschlag erlitten. Der Erbe des Architekten Dieter Oesterlen (1911-1994) hat seinen Widerspruch gegen das Buntglasfenster bekräftigt, das Schröder der evangelischen Kirche schenken will.

Kunst in der Kirche

"Auferstehung" des Nürnberger Künstler Gerhard Mayer
Eine ganze Gemeinde gab ihr neues Altarbild in Auftrag. Beim Gottesdienst an Pfingstsonntag wurde es in Anwesenheit des Künstlers Gerhard Mayer und des landeskirchlichen Kunstbeauftragten Helmut Braun enthüllt. Dieses demokratische Kunstereignis beendete eine gut einjährige Entwicklung in Unternzenn, einem Ortsteil von Obernzenn im Dekanatsbezirk Bad Windsheim.