Integration

Geschichten aus 1001 Land

Autor
Es war einmal vor langer, langer Zeit… na erinnern Sie sich? An Rotkäppchen. Hänsel und Gretel. Aschenputtel. Frau Holle. Phantastische Märchen wie diese, erzählt man sich überall auf der Welt. Das verbindet uns alle. Dachten sich zwei Frauen in Nürnberg – und haben sie in ihrem besonderen Buchprojekt "Märchen aus 1001 Land" zusammengetragen, die mit ganz unterschiedlichen Frauen nach Nürnberg gekommen sind. Welch eine Bereicherung – findet Annette Link.

"Kirche in Bayern"

Für viele Flüchtlinge ist das Kirchenasyl der allerletzte Versuch, eine drohende Abschiebung abzuwenden. Als humanitäre Notlösung werden sie in den Räumlichkeiten einer Kirchengemeinde so lange untergebracht, bis sie eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen. Die Geschichte eines jungen Syrers, der versucht in Deutschland Fuß zu fassen.

Kirchenasyl

Autor
Sie fallen sich in die Arme, als sie sich wieder im Gemeindehaus von St. Jobst in Nürnberg treffen: Pfarrerin Silvia Jühne, Diakonin Katrin Straupe und ihr ehemaliger Hausnachbar Zilan Sadon. Ein paar Monate war der 22-Jährige hier 2015 im Kirchenasyl. Und ohne dieses wäre Zilan sicherlich nicht gerade auf dem besten Weg, es in Deutschland zu »schaffen«.

Bundestagswahl 2017

Markus Söder (CSU), Markus Rinderspacher (SPD), Peter Meyer (Freie Wähler) und Verena Osgyan haben eins gemeinsam: Sie sind Abgeordnete im bayerischen Landtag und gleichzeitig berufene Mitglieder der Landessynode, dem Parlament der evangelischen Kirche in Bayern. Zur Bundestagswahl 2017 haben wir mit ihnen über den Wahlkampf, ihre Amtszeit als Synodale und das Verhältnis von Politik und Kirche gesprochen.

Bayerischer Heimatpreis

Heimat ist da, wo man sich zuhause fühlt! Und das kann für jeden von uns unterschiedlich sein. Aber sind wir mal ehrlich: Bayern, speziell Niederbayern ist schon urig und gmiadlich. Auch die Hilfsbereitschaft wird groß geschrieben! Und das ist einen Preis wert! Schon lange vor der Verleihung des Bayerischen Heimatpreises an den Verein Lebensraum Rottal hat Heike Springer eine Lebensformen-Sendung über diese besonderen Menschen gemacht.

Kochkurs für alle

Frauen aus Somalia und Bulgarien in einer Münchner Backstube.
Zuwanderung und Integration waren die gesellschaftlichen Top-Themen von 2016. Sie bleiben es auch im neuen Jahr, denn die Krisenherde in Nahost und in Afrika zwingen Millionen Menschen zur Flucht. Kirchengemeinden und Wohlfahrtsverbände bieten zahlreiche Konzepte, um den Geflüchteten den Start in die Gesellschaft zu erleichtern. Wenn es nach der Inneren Mission München geht, sollen sie 2017 noch häufiger Einheimische und Zugezogene zusammenbringen.

Integration

Daniel Heile kocht für sein Leben gern. Und die Besucher des Feierabendmarkts in St. Egidien lassen sich die Speisen des äthiopischen »Bufdis« auch begeistert schmecken. So versucht der 34-Jährige, in Deutschland Fuß zu fassen.
Autor
Freitags wird der historische Innenhof der Nürnberger Egidienkirche zum Schauplatz von Marktfrauen, Biobauern und Plauschsuchenden. Mittendrin ist Daniel Heile. Der Äthiopier nimmt seit wenigen Monaten am Programm "Bundesfreiwilligendienst (BFD) mit Flüchtlingsbezug" teil. Und dazu gehört eben auch kochen für St. Egidien.