Malerei

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"

Robert Dörfler ist seit 40 Jahren Kirchenmaler und damit einer der wenigen seiner Zunft. Kirchenmaler restaurieren unter anderem Altäre, Heiligenfiguren und Goldrahmen – es ist ein sehr umfangreiches Handwerk. Wir waren bei ihm in der Werkstatt zu Besuch.

Kunst

Vor 550 Jahren wurde das Maler-Genie Albrecht Dürer geboren. Die Nürnberger Autorin Susanne Rieger blickt zum Dürer-Geburtstag auf das Jahr 1971 zurück - in dem die Stadt seinen berühmtesten Sohn mit einer provokanten Werbekampagne ganz neu für sich entdeckte.

Kunst

Selbstporträts von Künstlerinnen und Künstlern wie Paul Klee, August Macke und Gabriele Münter sind ab 20. Juni im Franz Marc Museum in Kochel am See zu sehen. Wie die Ausstellung "Ich bin mein Stil" die Selbstbildnisse der Maler des Blauen Reiters und der Brücke in Szene setzt.

Ausstellung "euward 7"

»euward 7« 2018 - Ausstellung im Buchheim Museum der Phantasie in Bernried - Karte »Athosland« von Michael Golz.
Die besten Werke des "euward 7" sind noch bis 9. September in einer sehenswerten Schau im Buchheim-Museum in Bernried am Starnberger See ausgestellt. Herzstück der Ausstellung zeitgenössischer Kunst von Menschen mit geistiger Behinderung ist das Lebenswerk des Preisträgers Michael Golz. In 44 Jahren Arbeit hat Golz die gewaltige Landkarte eines imaginierten "Athoslands" geschaffen.

Künstlerfreundschaft und Ökumene

Der Dichter Peter Rosegger und der Maler Franz Defregger im Jahr 1900.
Vor genau 175 Jahren, am 31. Juli 1843, wurde der österreichische Dichter Peter Rosegger als "Waldbauernbub" geboren. Auch 100 Jahre nach seinem Tod gibt es noch unbekannte Facetten des Dichters. Zum Beispiel, wie und warum der Katholik Rosegger eine evangelische Kirche finanzierte und alle seine Kinder Protestanten wurden.

Vom Urknäuel zum Röntgenbild

Welche Farben Kinder benutzen, kann etwas über ihre Stimmung verraten.
Ist das ein Elefant? Ein Superheld? Oder doch ein Ahornbaum? Kinderzeichnungen sind manchmal alles andere als eindeutig. Kunstpädagogin Christiane Winter verrät, was "Kinderkunst" so faszinierend macht, wie Erwachsene richtig auf die Gemälde reagieren und was sie über die Entwicklung der kleinen Künstler verraten.

Ausstellung

Frank Dimitri Etiennes Lichtskulptur
Die Stephanstraße wird am ersten Aprilsamstag zur Würzburger Kunstmeile. Von der Volkshochschule bis ins Schröder-Haus ziehen sich vier Ausstellungsstätten mit acht regionalen Künstlern und Werken, die sie zu einem gemeinsamen Thema schufen: "Mensch! Guck mal …- Ein anderer Blick auf die vielfältigen Facetten des Menschseins".

Ausstellung

Josef Scharl, Masken, 1931, Galerie Michael Haas © Susanne Fiegel
Er gehört zur sogenannten »verschollenen Generation« von Künstlern, deren Arbeit die Nationalsozialisten als »entartet« diffamierten, die aber nach dem Krieg in Vergessenheit gerieten. In Bremen wird dem gebürtigen Münchner Josef Scharl eine Ausstellung gewidmet. Sie zeigt: ein hochpolitisches Werk. 2019 ist sie in der bayerischen Heimat des Künstlers zu sehen - im Buchheim-Museum am Starnberger See.

Diakoniemuseum

Thomas Greif
Mit der Sonderausstellung "Kaiser, Kanzler, Rummelsberger. 21 Fußnoten deutscher Geschichte" will die Rummelsberger Diakonie zeigen, was Rummelsberger mit der großen Geschichte des vergangenen Jahrhunderts zu tun hatten. Dabei kommen auch überraschende Biographien zum Vorschein - zum Beispiel die der Münchner Malerin Annemarie Naegelsbach.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*