Wandern

Bergtouren

Christine Scheel und Gerhard Engel auf dem Gipfel des Großvenedigers
Wo will ich wandern? Was muss ich einpacken? Und wie bereite ich mich vor? Drei Fragen, die sich die frühere Politikerin Christine Scheel und ihr Ehemann Gerhard Engel stellen, bevor sie zu mehrtägigen Wanderungen in die Berge aufbrechen. Hier geben sie fünf Tipps, die auch Sie bei der Planung Ihrer nächsten Bergtour unbedingt beherzigen sollten.

Buch "Weit-Blick"

Steile Felswände, kristallklare Seen, reine Luft: Berge sind für viele Menschen ein Sehnsuchtsort - auch für Christine Scheel und ihren Mann Gerhard Engel. Sie durchqueren seit Jahren gemeinsam die Alpen. In ihrem Buch "Weit-Blick" nehmen sie uns mit auf Wanderschaft. Ein Interview über Vorbereitungen, Schwierigkeiten und Erfahrungen, die eine Tour durch die Alpen mit sich bringen.

Antenne Bayern

Sonntagmorgen zwischen 6 und 9 Uhr stehen auf Antenne Bayern wieder evangelische Themen im Vordergrund. Diese Woche geht es um das Buch "Weit Blick" von Christine Scheel und Gerhard Engel über Spiritualität beim Wandern. Außerdem erzählen wir, woher das Andreaskreuz an Bahnübergängen seinen Namen hat und warum Pop-Ikone Rea Garvey Segenswünsche verschickt.

Alpen & Kultur

Gipfelkreuz auf dem Daniel.
Gipfelkreuze haben in den Ostalpen eine lange Tradition - und viele Funktionen: Im 13. Jahrhundert wurden sie als Bitte für gutes Wetter oder als Wegmarkierung aufgestellt. Später errichteten sie ehrgeizige Alpinisten als Machtsymbol; Kriegsheimkehrer wiederum verstanden sie als Dank für ihre gesunde Rückkehr. Was bedeuten sie für Wanderer heute?

Pilgern

Johanna Kätzel und Oliver Gußmann vor St. Jakobus.
Der Jakobsweg zwischen Nürnberg und Rothenburg feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Der damalige Heilsbronner Pfarrer Paul Geißendörfer war 1992 die treibende Kraft für den fränkischen Camino. Er verbindet die Jakobskirchen zwischen den beiden mittelfränkischen Städten mit einem rund 90 Kilometer langen Fußweg. Auf diesem erstrecken sich insgesamt 14 Kommunen: Heilsbronn, Lehrberg und Geslau zum Beispiel.

Urlaub

Jugendliche der Pfingstfreizeit Regensburg.
Der Weg ist das Ziel: Elf Jugendliche aus Regensburg trotzen Blitz, Hagel und Blasen an den Füßen und verbringen fünf Tage und Nächte draußen. Welche Erfahrungen die 16- bis 20-Jährigen auf der Wanderung der Evangelischen Jugend gemacht haben und wie es ihnen gefallen hat.

Evangelisch wandern

Los geht es in Lindau: Bei den Touren ist für jeden etwas dabei. Es gibt elf Wanderrouten, 15 Rad- und drei Mountainbike-Touren.
Zu Fuß von der Auferstehungskirche Scheidegg zur Versöhnerkirche Lindau-Zech oder mit dem Rad von Kranzegg zur Dreifaltigkeitskirche Bad Hindelang: Das Dekanat Kempten hat in der Handy-App "Komoot" 29 Wanderrouten, Mountainbike- und Radtouren eingerichtet. Wie die virtuelle Wanderkarte funktioniert und warum sie eingerichtet wurde, erklärt Pfarrerin und Initiatorin Jutta Martin.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*