23.06.2019
37. Deutscher Evangelischer Kirchentag

Evangelischer Kirchentag in Dortmund: Impressionen zum Anhören

Viel geboten ist dieses Wochenende auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund: 2.400 Einzelveranstaltungen - Gottesdienste, Konzerte, Diskussionsrunden. Zudem präsentieren sich auf dem Messegelände kirchliche Initiativen, soziale Organisationen und innovative Projekte. Kirchentagsreporter Matthias Huttner hat sich dort mal umgehört:
Matthias Huttner hat sich unter die Besucher gemischt und sich den ein oder anderen außergewöhnlichen Stand näher angeschaut.

Zwischen Umwelt-Initiativen und Fair-Trade-Ständen, neben Holzkreuzen und Gesangbüchern heißt es plötzlich: "Schöner lieben".

Der erste christliche Sexshop hat einen Stand auf dem Kirchentag.

Der christliche Sexshop setzt auf lebenslange Treue und kommt ganz ohne nackte Haut aus.

Gleich daneben wird für die Oberammergauer Passionsspiele 2020 geworben. Auch der evangelische Ortspfarrer singt dann im Chor mit und muss sich für das Bibel-Theater schon heute einen standesgemäßen Bart wachsen lassen. Seinen ersten im Leben, erzählt er stolz.

Am nächsten Stand trifft der Kirchentagsreporter auf den BVB-Fan Dirk. Sein Fanclub "die totale Offensive Dortmund" ist ein christlicher Fanclub. Was macht ein christlicher Fan im Stadion anders als die anderen? Er beteiligt sich an bestimmten Fangesängen nicht, zum Beispiel wenn das Lied " Ich hab mein Leben dir vermacht" angestimmt wird. Denn, so Dirk:

"Ich habe mein Leben Jesus vermacht und nicht dem BVB"

Apropos Fangesänge: In den Gottesdiensten hat das traditionelle Gesangbuch vielleicht ausgedient, denn jetzt kommt die Lieder-App "cantico". Das heißt, die Kirchengemeinde singt zukünftig digital? Smartphone und Tablet könnten es möglich machen.

Und was gibt es sonst noch Ungewöhnliches auf dem Kirchentag zu entdecken? Etwa einen ganzen Tannenwald in einer Kirche mit Barfußpfad oder einen "Pavillion der guten Nachrichten".

Am Sonntag endet der Kirchentag mit einem großen Abschlussgottesdienst aus den "Heiligen Hallen" von Borussia Dortmund, dem Westfalenstadion.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

DEKT 2019

Kirchentag und Musik, das gehört einfach zusammen. Und das wird man auch hören können, wenn im Juni der Deutsche Evangelische Kirchentag nach Dortmund kommt. Da wird man dann singende Menschen in der U-Bahn erleben, Posaunenchöre in der Fußgängerzone und immer mit dabei ist #Lautstärke"– so heißt nämlich das Liederbuch zum DEKT 2019.

Deutscher Evangelischer Kirchentag

Jugendliche beim Kirchentag 1979 in Nürnberg
Vor vierzig Jahren fand der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) in Nürnberg statt. Können Sie sich an das Großereignis erinnern? Was haben Sie damals erlebt? Wer ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben? Schicken Sie uns Ihre Fotos und Geschichten – wir veröffentlichen sie auf sonntagsblatt.de.
efa