Engagement

BFD, FSJ, FÖJ und IJFD

In Deutschland gibt es ein breitgefächertes Angebot an Freiwilligendiensten. Doch viele wissen gar nicht um die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten. Im Rahmen des Freiwilligen-Blogs KompassKultur auf sonntagsblatt.de gibt Magdalena Schägger eine Übersicht.

Leiden am Coronavirus

"Bei der Hoffnungspost kannst Du einen Brief an jemanden verfassen, dem es nicht so gut geht wie Dir", steht einleitend auf der Webseite des Projekts "Hoffnungspost" geschrieben. Dahinter steht die Idee, Menschen in Corona-Zeiten Trost zu spenden – und ihnen Hoffnung zu schicken.

Thomas Zeitler

Sie will, dass die Menschen der nahenden Katastrophe ins Auge sehen: Die neue Umweltbewegung "Extinction Rebellion". Ihr hat sich auch ein Nürnberger Pfarrer angeschlossen. Die Klimaaktivisten der "Rebellion gegen das Aussterben" arbeiten mit drastischen Mitteln. Sie legen sich auf die Straße und stellen sich tot, verwenden bei ihren Aktionen Tierknochen oder Kunstblut, färben Wasser in Brunnen. Gewalt aber lehnen sie ab.

Karl-Steinbauer-Zeichen für St. Jakob

Es ist März 2018: Während sich Pegida vor der Nürnberger Jakobskirche versammelt, läutet Simone Hahn in der Kirche zum Friedensgebet - und wird daraufhin Opfer unzähliger Hassmails. Doch ihre Friedens-Mission können die nicht stoppen. Am 11. Juni 2019 erhält Pfarrerin Hahn für ihr Engagement das Karl-Steinbauer-Zeichen. In diesem Beitrag hören und lesen Sie ihre Geschichte.

Diakonie an der Schule

Vivian Seitz (rechts) und Lara Büttner mit den Mädchen und Jungen der diakonischen Kindertagesstätte in Gräfenberg.
Diakonie ist Krankenhaus, Pflege, Jugendhilfe, aber auch eine Haltung. An der Ganztagesschule in Gräfenberg hat ein Angebot der Diakonie bereits eine jahrelange Tradition unter Lehrern und Schülern. Denn dort leitet die Sozialfachwirtin mit dem Diakonieverein Hilpoltstein ein Projekt, mit dem der diakonische Gedanke um eine wichtige Facette erweitert wird.

Monatsgruß

Gemeindebrief-Macherinnen
Haben Sie sich schon einmal gefragt, wer eigentlich den Monatsgruß erstellt? Meistens werden die Seiten mit den Neuigkeiten aus der Gemeinde vom Pfarrer und dem Sekretariat eher nebenbei zusammengebastelt. Nicht so in Maria Magdalena in Fürth: Dort hat Pfarrerin Sabine Heider gleich drei Freiwillige gefunden, die elf Mal im Jahr mit viel Liebe ans Werk gehen. Und dabei monatlich kleine Kunstwerke erschaffen.

Kommentar

Ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingsarbeit
Ehrenamtliche in Asylhelferkreisen haben oft den Eindruck, gegen Windmühlen zu kämpfen: Zu viel, zu schwerfällige, zu restriktive Bürokratie macht häufig mühevolle Kleinarbeit wieder zunichte. Manch einer wirft entnervt das Handtuch. Wie wertvoll aber gerade das Engagement in der Flüchtlingsarbeit ist, zeigt jetzt eine Untersuchung des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Gewaltfrei handeln

Friedensdiakonin Maria Biedrawa
"Gewaltfrei handeln" ist ein tolles Schlagwort. Aber wie geht das, erst recht mitten in einem kriegerischen Konflikt? Maria Biedrawa reist jedes Jahr nach Afrika, um Friedensprozesse mitzugestalten. Überall trifft sie auf Menschen, die Frieden stiften möchten - und dafür oft angefeindet und verfolgt werden. Gegen aufkommende Mutlosigkeit zitiert sie Mahatma Ghandi: "Frieden ist nicht das Ziel, sondern der Weg."

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*