Fernsehen

Ende der "Lindenstraße"

Lindenstraße Folge 1 Familie Beimer
Die "Lindenstraße" hat sich überlebt: Das ist die Meinung von Hans-Jürgen Luibl, Pfarrer und Professor am Institut für Christliche Publizistik in Erlangen. Die Serie, die 35 Jahre lang in der ARD lief und jetzt eingestellt wird, hat Luibl selbst viele Jahre lang angeschaut. Am kommenden Sonntag hält Luibl einen Gottesdienst zum Thema "Lindenstraße" in Erlangen.

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Journalist Medien Kameramann Arbeit Journalismus Rundfunk Fernsehen TV
Angesichts von Drohungen gegen freie Journalisten hat der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) betont, dass Medien als deren Auftraggeber für Schutz sorgen müssten. Hintergrund sind Drohungen gegen den freien Journalisten Danny Hollek im Zusammenhang mit der "Umweltsau"-Satire des WDR und Vorwürfe des freien Journalisten Richard Gutjahr, der Bayerische Rundfunk (BR) habe ihn im Kampf gegen rechtsextreme Hasskampagnen alleingelassen.

Kirche auf Sendung

Schwabacher TV-Gottesdienst
Maria ist in und um die Schwabacher Kirche St. Johannes und St. Martin allgegenwärtig. Dass die Mutter Jesu aber nicht nur präsent, sondern ständig auf Sendung ist, darauf machte das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) die Gemeinde erst aufmerksam. Am Sonntag, 8. Dezember, geht die Schwabacher Stadtkirche um 9.30 Uhr auf Sendung beim TV-Gottesdienst im ZDF. Für die Schwabacher ein aufregendes Projekt, im Zuge dessen die alt bekannt geglaubte Kirche neue Seiten offenbart.

Medien

2019 Kirchentag Hesselberg Kreuz Kamera
Eine neue Internetseite bündelt ab sofort Informationen über kirchliche und religiöse Sendungen der ARD. Auf "Gottesdienste.ard.de" finden Zuschauer und Zuhörer Details zu den entsprechenden Angeboten in den Programmen des Senderverbunds. Die ARD arbeitet dafür mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der katholischen Deutschen Bischofskonferenz zusammen.

Der einsame Widerstandskämpfer

Georg Elser
Ein Jahr lang plant Georg Elser ein Attentat auf Adolf Hitler. Er konstruiert und baut eine Bombe, die ihr Ziel knapp verfehlt. Wer war dieser Mann, der vier Jahre lang in Isolationshaft saß, bevor er wenige Wochen vor Kriegsende in Dachau ermordet wurde? Was trieb ihn an? Das Evangelische Fernsehen (efs) widmet dem NS-Widerstandskämpfer zum 80. Jahrestag des Hitler-Attentats im Münchner Bürgerbräukeller einen Dokumentarfilm.

Fernsehpfarrerin

Stefanie Schardien aus Fürth ist Bayerns neue evangelische Stimme beim »Wort zum Sonntag«.
Fernsehzuschauern "von Gott in der Welt erzählen" will die neue "Wort zum Sonntag"-Sprecherin Stefanie Schardien. Die Fürther Gemeindepfarrerin ist das neue Gesicht im Team der zweitältesten deutschen TV-Sendung - eine Theologin, die sich nicht gerne in Schubladen stecken lässt.

Vom wahr gewordenen Menschheitstraum

Ausstellung Nürnberg Mondlandung Medien VR Brille
Seit der Antike fasziniert der Mond die Menschheit. Aber erst vor 50 Jahren, in der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969, wurde der Traum einer Reise zum Mond durch die Apollo-11-Mission wahr. Schätzungsweise 600 Millionen Menschen verfolgten die Mondlandung live mit dem jungen Massenmedium Fernsehen. Das Museum für Kommunikation in Nürnberg zeigt nun bis 22. September 2019 die Ausstellung "Raumschiff Wohnzimmer. Die Mondlandung als Medienereignis".

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*