Rechtspopulismus

Kommentar

Deutscher Bundestag
Die demokratieverachtende Ministerpräsidentenwahlfinte der Thüringer Höcke-Afd hat einiges ins Rutschen gebracht. Eine Folge: der Rückzug der CDU-Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Läutet er das Ende der Kanzlerschaft Angela Merkels ein? Nicht wenige dürften das begrüßen - aber noch wichtiger ist: Die gegen das demokratische System selbst gerichtete "destruktiv konstruktive" Strategie der rechtsextremen AfD darf nicht aufgehen.

Argumentieren gegen Rechtsextremismus

Diskussionsrunde
"Die Ausländer sind doch alle kriminell und nehmen uns nur die Arbeitsplätze weg" - Rechte Meinungen und Positionen tauchen mittlerweile immer öfter unvermittelt in Diskussionen auf. Doch wie reagiert man darauf? Lohnt es sich zu diskutieren und wie reagiert man am besten auf das Gegenüber? Stammtischparolen sind eigentlich Nullaussagen. Mit ein bisschen Argumentationsstrategie sind diese leicht zu zerlegen.

Allianz gegen Rechtsextremismus in Nürnberg

Gespraech mit Nürnberger Regionalbischof über Rechtspopulismus
Der Nürnberger evangelische Regionalbischof Stefan Ark Nitsche ist im Vorstand der Nürnberger Allianz gegen Rechtsextremismus, das seit zehn Jahren Gegendemonstrationen und Bildungskampagnen gegen rechts organisiert. Im Interview spricht Nitsche über den Umgang mit Sprache, den Umgang von Kirchengemeinden mit AfD-Mitgliedern und darüber was der Demokratie dienlich ist.

Europawahl

Kirchentag: Marx und Bedford-Strohm
Am Tag bevor die Deutschen ihre Stimme für die Europawahl abgeben können, warnen der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, vor "nationalistischen Angstmachern".