Studium

Universität

Rund ein Drittel aller bayerischen Schülerinnen und Schüler besucht den Ethik-Unterricht. Gegeben wird er größtenteils aber von fachfremden Lehrkräften. Ab Oktober kann man das Unterrichtsfach Ethik in Bayern nun erstmals "grundständig" studieren.

Bayerisches Hochschulgesetz

Maximilian Frank, Sprecher der Landes-Asten-Konferenz Bayern
Die Reform des bayerischen Hochschulgesetzes ruft Kritiker auf den Plan. Hochschul-Dozierende, Wissenschaftler und Studierende sehen die "akademische Selbstverwaltung" der Hochschulen im Freistaat in Gefahr.

Bildung

Evangelische Hochschule Nürnberg Außenansicht
Die Präsidentin der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN), Professorin Barbara Städtler-Mach, hätte die Studierende gerne in Präsenz begrüßt, doch dieses Jahr lief alles anders ab. Was ProfessorInnen der Hochschule zum digitalen Semester und über ihre Erfahrungen aus dem Sommer sagen.

Blog #himmelwärts

Prüfung Examen himmelwärts
In einem Theologiestudium lernt man viel. Aber nicht alles. An welchen Prüfungen des PfarrerInnen-Alltags Sabrina Hoppe schon mal verzweifeln möchte und warum es manchmal sogar gut ist, nicht alles gelernt zu haben, erzählt sie in ihrem Beitrag für den #himmelwärts-Blog.

Blog #himmelwärts

Eine Katholikin wird Buddhistin. Ein Muslim findet beim Yoga zu Gott. Eine junge Frau lässt alles hinter sich und tritt in ein Kloster ein. Und Alex Brandl? Der wird jetzt Pfarrer. So geplant war das nie. Zumindest nicht von ihm. Seine Geschichte erzählt er in der ersten Folge seiner Podcast-Reihe "Gott or not".

Steine zum Sprechen bringen

Jüdischer Friedhof in Baiersdorf
Etwa 1.300 Grabsteine sind auf dem jüdischen Friedhof in Baiersdorf zu finden, der älteste wahrscheinlich von 1561, der jüngste aus dem Jahr 1938. Wenn Susanne Talabardon durch die Reihen geht, dann fühlt sie sich "wie in einer großen Gruppe an Menschen, die alle miteinander reden", erklärt die Professorin für Judaistik an der Universität Bamberg. Zusammen mit ihren Studierenden versucht sie, nicht nur die Gräber zu erfassen, sondern auch deren Geschichten.

Ein Denkmal für die Pfarrerstochter

Emilie Lehmus erste Ärztin Deutschlands Gedenkort Fürth
Mitte des 19. Jahrhunderts sollten deutsche Frauen nicht studieren. Geistig überfordert seien sie und müssten sich um Kinder und Ehemann kümmern. Aber eine junge Frau aus Fürth schaffte ein exzellentes Medizinstudium und wurde die erste Ärztin.

Regensburger Universität

Regensburger Hochschulpfarrerin Gabriele Kainz
In Regensburg gibt es 30.000 Studenten. Der evangelische Hochschulpfarrer Friedrich Hohenberger hat die Seelsorge bislang alleine gestemmt. Nun hat er Unterstützung von Pfarrerin Gabriele Kainz. Sie war vorher an der Citykirche St. Lukas in München, ist aber in Lappersdorf im Kreis Regensburg aufgewachsen.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*