Theater

Festspiele in Bayern

Dracula? Kennt man. Der bekannteste Vampir der Welt wurde schon x-Mal auf Bühne und Leinwand dargestellt, die Blutsauger-Klischees haben sogar in die Pop-Kultur und den Kindergeburtstag Einzug gehalten. Die Inszenierung der Kreuzgangspiele Feuchtwangen von Bram Stokers 1897 veröffentlichten Roman als Theaterstück geht allerdings weitaus tiefer in die Persönlichkeit des Vampirs, wie bei der Premiere deutlich wurde.

Kunst & Kultur

Fehlende Planungssicherheit, mangelnde Perspektive, kaum Ertrag trotz vollem Schreibtisch: Für die Veranstalter von Konzerten, Theater oder Kleinkunst wird die Situation im zweiten Corona-Frühling immer schwieriger. Vier fränkische Organisatoren schildern beispielhaft für die Branche, wie sie mit der Lage umgehen - und welche Konzepte Hoffnung machen können.

Kultur in Corona-Zeiten

Kinder freuen sich vor dem Bildschirm
Auch für Kinder fallen in der Corona-Pandemie fast alle Kulturveranstaltungen aus. Einige Künstler wie der Würzburger Zauberer ZaPPaloTT laden sie nun zum Livestream ein. Selbst solch digitales Theater kann bei Kindern gut ankommen.

Passionsspiele in Oberammergau 2022

Die weltberühmten Passionsspiele in Oberammergau mussten heuer wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden - voller Gottvertrauen planen die Festspielmacher nun für 2022. Die Proben dafür sollen Ende 2021 starten.

Kulturfestival Böhmerwiese

Böhmerwiese Bamberg
Wenn die Glocken der nahen St. Otto-Kirche leise verklingen, geht es in diesen Tagen auf der Wiese der Bamberger Gärnerei los – das Kulturfestival, mit dem sich der hiesige Veranstaltungsservice Bamberg und eine Reihe regionaler Künstler frei schwimmen von einer bleiernen Zeit der Leere, in der keine Veranstaltungen stattfinden konnten. Kabarettist Wolfgang Krebs hatte daher am Freitag bei seinem Auftritt nicht nur Lachsalven, sondern auch leise und kritische Töne im Gepäck.

Kreuzgangspiele 2020

Es muss nicht immer "Kreuzgang" sein: Das Nixel-Areal nahe der Stadtmauer in Feuchtwangen in unmittelbarer Nähe der klassischen Spielstätte der Kreuzgangspiele tritt in diesem Corona-Jahr in den Vordergrund und erweist sich nach Abschluss der Sanierungsarbeiten als intimer, zweiter Spielort für weniger Publikum und kleiner besetzte Stücke, wie dies gerade im Ausnahmejahr 2020 ideal ist. Am Freitag fand dort eine Premiere statt.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*