Geschichte

"Kirche in Bayern"

Vor 88 Jahren ist das Konzentrationslager Dachau eröffnet worden. Zum Gedenken treffen sich traditionell am 22. März ehemalige Häftlinge und deren Nachkommen in der Versöhnungskirche auf dem ehemaligen KZ-Gelände zu einer Gedenkveranstaltung. Mit dabei sind auch Schülerinnen und Schüler, die beim Projekt "Namen statt Nummern" mitgemacht haben.

Über Innsbruck ins Gesangbuch

Der Musiker und Komponist Ludwig Senfl (um 1490-1543).
Wie kommt es, dass ein und dieselbe Melodie im Evangelischen Gesangbuch wieder und wieder erscheint? "Nun ruhen alle Wälder" von Paul Gerhardt (EG 477), "O Welt, ich muss dich lassen" (EG 521), "Die Herrlichkeit der Erden" (EG 527) und viele mehr – sie alle klingen gleich. Auch im katholischen Gesangbuch "Gotteslob" ist die Melodie mehrfach zu finden. Am Anfang dieser frommen Liedkarriere stand allerdings ein recht weltliches Lied - ein echter Schlager der Lutherzeit.

Judentum

Tora
Vielfältig, laut und lustig: Jüdisches Leben in Deutschland ist anders, als viele glauben. Das bayerische Festjahr zum 1.700-jährigen Jubiläum jüdischen Lebens in Deutschland will mit Vorurteilen aufräumen und Antisemitismus stoppen.

Bildung

Bamberg
Sie gelten als prestigeträchtigste individuelle Forschungspreise: die ERC Consolidator Grants. Ein Bamberger Historiker erhält die Auszeichnung für sein Projekt zur Spätantike, in dem er eine Frühform der Gesetzgebung untersucht.

NS-Zeit

Der Würzburger Historiker Peter Hoeres und der frühere Direktor der Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin, Hubertus Knabe, sind an einem internationalen Forschungsprojekt zur Aufarbeitung autoritärer Systeme beteiligt. Unter anderem haben sie dabei die Aufarbeitung der NS-Verbrechen untersucht. Über die Erkenntnisse ihrer Arbeit.

NS-Zeit

Er war ein "Gerechter unter den Völkern": Der württembergische Pfarrer Julius von Jan trotzte den Nationalsozialisten. Eine zeitlang fand er Unterschlupf bei der bayerischen Landeskirche. Eine neue Biografie würdigt den besonnenen Widerständler.

Wissenschaft & Forschung

Am 8. November 1895 entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen die nach ihm benannten Strahlen. Sie revolutionierten die Medizin. 1901 bekam er den Physik-Nobelpreis. Ein Abitur aber hatte Röntgen nicht - er wurde kurz vorher von der Schule geworfen. Zum 125. Jahrestag der Entdeckung erfahren Sie hier mehr über die Geschichte des Wissenschaftlers.

TV-Tipp: Kirche in Bayern

Eng verbunden sind die beiden evangelischen Kirchengemeinden in Hof und Plauen, auch in Zeiten der Corona Krise. Schwierige Zeiten kenne sie nur zu gut, denn über 30 Jahre lang waren die beiden Gemeinden durch die Mauer getrennt. Trotzdem hat die enge Freundschaft gehalten. Wie das geht, hören Sie hier.