Mission EineWelt

Kirche und Nationalsozialismus

Abmarsch aus der Missionsanstalt: Schüler des Neuendettelsauer Missionsseminars bildeten einen eigenen SA-Trupp. Das Foto entstand 1935.
Umfassend, abgründig, fesselnd: Der Historiker Hans Rößler (geb. 1935) hat die Geschichte der Protestantismus-Hochburg Neuendettelsau in der NS-Zeit geschrieben. Für sein Buch »National­sozialismus in der fränkischen Provinz. Neuendettelsau unterm Hakenkreuz« erhält Rößler nun den Pechmann-Preis der bayerischen evangelischen Landeskirche.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Internationale Begegnungen

Der Salvadorianer Fernando Rodríguez im Kinderhaus St. Markus / Kreuzkirche in München-Schwabing.
Fernando Rodríguez (23) ist der erste Freiwillige aus El Salvador, der in einer evangelischen Einrichtung in Bayern arbeitet. Gerade erlebt er im Kinderhaus der Münchner Kreuzkirche seinen ersten deutschen Advent. Mit Kerzenglanz, Schnee und Tannenzweigen. Nur das Feuerwerk an Weihnachten wird ihm vermutlich ein bisschen fehlen.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Frauenstudientag Neuendettelsau

Margaret Obaga (Mitte) an einem Infostand von Mission EineWelt.
Frauen mit Migrationshintergrund sind offenbar besonders häufig von Gewalt betroffen. Deshalb beschäftigte sich in Neuendettelsau ein Frauenstudientag mit Gewalt in Afrika und Deutschland. Die Studienleiterin im Referat Mission Interkulturell bei Mission EineWelt, Margaret Obaga, erklärt, weshalb Gewalt gegen Frauen zwar ein globales Problem ist, Migrantinnen aber auch in Mitteleuropa häufiger als andere Frauen davon betroffen sind.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Jugendbegegnung

Chiemseesommer für »Salvos« und Bayern.
Manchmal muss man bis nach Bayern reisen, um zu begreifen, dass Mord und Totschlag »nicht normal« sind. An diesem Wochenende geht mit einem Fest im Freizeitenheim Grafrath eine Jugendbegegnung der Evangelischen Jugend München (EJM) mit Jugendlichen der lutherischen Kirche El Salvadors zu Ende. Es bleibt eine Erfahrung: Wo sehr unterschiedliche Lebenswirklichkeiten aufeinandertreffen, können trotzdem Freundschaften auf Augenhöhe entstehen.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share