Regensburg

Kein bezahlbarer Wohnraum

Lea Schiller Mi, 16.09.2020 - 06:00
Frauenobdach
Das Problem der Wohnungslosigkeit wird in den bayerischen Großstädten immer drängender und könnte durch die Corona-Krise noch verschärft werden. In München steigt zudem der Anteil wohnungsloser Frauen.

Südafrika

Crossmedia Mo, 14.09.2020 - 12:00
Kinder Elonwabeni Kapstadt Corona Südafrika
Seit 2006 gibt es in Regensburg die Kinder-Aidshilfe Südafrika. Der Arbeitskreis mit Stiftung betreibt ein Kinder- und Familienzentrum in Kapstadt. Mangelnde Einnahmen durch die Corona-Pandemie erschweren die Arbeit.

Seenotrettung

Crossmedia Sa, 05.09.2020 - 12:00
Regensburg
Eine neue Kunstaktion in Regensburg dient dazu, sowohl an die Flüchtenden als auch an die Helfer in der Krise zu erinnern. Mehr über die Hintergründe erfahren Sie im folgenden Artikel.

Nachruf

Der ehemalige Leiter der Regensburger Domspatzen, Georg Ratzinger, ist tot. Er starb im Alter von 96 Jahren. In die Weltöffentlichkeit gelangte er durch seinen Bruder, den inzwischen emeritierten Papst Benedikt XVI.. Dieser gab ihm vor wenigen Tagen in Regensburg ein letztes Geleit.

Evangelische Jugendsozialarbeit

Jugendliche einer ejsa-Wohngemeinschaft
Vor drei Jahren kamen sie als unbegleitete Minderjährige ins Land. Seit dieser Zeit kümmert sich die Evangelische Jugendsozialarbeit (ejsa) um heranwachsende junge Männer. Ein Erfahrungsbericht, drei Jahre nachdem viele Flüchtlinge nach Deutschland kamen.

Kirchengebäude

Der Regensburger Regionalbischof Klaus Stiegler
Etliche evangelische Kirchengemeinden in Ostbayern stehen vor dem gleichen Problem: Sie fragen sich, wie es mit den renovierungsbedürftigen Immobilien und Filialkirchen weitergehen soll, die nur noch von wenigen Kirchenmitgliedern genutzt werden. Der Regensburger evangelische Regionalbischof Klaus Stiegler hat eine klare Haltung dazu.

Bewahrung der Schöpfung

Donausegnung an Epiphanias 2017: Regionalbischof Hans-Martin Weiss (wirft Kreuz) und Archimandrit Georgios Siomos.
Mit ökumenischen Segnungen der Donau erinnern am 12. Januar die christlichen Kirchen in Regensburg und Niederaltaich an die Verantwortung für die Schöpfung und die Bewahrung des Friedens in der Welt. Dabei wird dreimal ein Kreuz ins Wasser geworfen, um den Fluss zu segnen. Im niederbayerischen Fischhaus wird der Fluss Ilz gesegnet.