Worum geht es?

Sie wollen die Bibel kennenlernen? Sich mit großartigen Geschichten beschäftigen? Hintergründe zur Entstehung der biblischen Texte kennenlernen? Und das alles verständlich und lebensnah?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter #sonntags und erfahren Sie mehr über #glaubstdu.

#glaubstdu präsentiert die vielfältigen Facetten der Bibel - mit Podcasts und Youtube-Videos, Online- und Live-Events, Mitmachprojekten und einer Ausstellung.  #glaubstdu lädt ein zum Nachdenken über die Bedeutung der biblischen Geschichten und Inhalte. Sie lernen die 50 wichtigsten Texte der Bibel kennen.

Zu unserem Projekt gehören verschiedene Elemente, zum Beispiel

  • Impulstexte zu einem Bibeltext
  • Ideen für einen Gesprächskreis
  • Zugang zu einem Online-Stammtisch #glaubstdu
  • Zugriff auf Materialien, Links und Tipps.

Wer steckt dahinter?

#glaubstdu ist eine Aktion des Evangelischen Presseverbands (EPV), dem zentralen evangelischen Medienhaus in Bayern. Wir liefern Ihnen #glaubstdu über verschiedene Kanäle und Formate, analog und digital - in der gedruckten Wochenzeitung Sonntagsblatt und auf unserer Online-Plattform sonntagsblatt.de, in Podcasts, Videos, Online- und Live-Events.

Wer macht mit?

Mehr als 50 prominente Autorinnen und Autoren eröffnen neue Perspektiven auf die wichtigsten Texte der Bibel – von Adam und Eva bis Jesus, von der Arche Noahs bis zur Urgemeinde der ersten Christen. Mal ganz ernst und theologisch, mal leicht und unterhaltsam.

Theologinnen und Kirchenvertreter, Politiker und Wirtschaftsvertreterinnen, Blogger und Influencerinnen, Künstlerinnen und Sportler erklären die Bibeltexte und verraten uns, warum sie ohne die Bibel auf dem Nachtisch nicht einschlafen können und warum sie gerne einen Tag lang Adam oder Eva gewesen wären.

Die Schirmherrschaft für das Projekt hat Landesbischof Heinrich Bedford Strohm übernommen:

"Könnte irgendjemand in diesen Zeiten des Krieges, der Brutalität, der Verzweiflung, die Bedeutung des Potentials unterschätzen, das dieses Buch für unseren je persönlichen Seelenhaushalt, für unsere Resilienz, für die seelische Ökologie unserer Gesellschaften hat?", so Bedford-Strohm.

Was können Sie erleben?

Diskutieren Sie beispielsweise live mit Benediktinerpater Anselm Grün in der Abtei Münsterschwarzach über die Bergpredigt. Hören ein Podcast mit Wort-zum-Sonntag-Pfarrerin Stefanie Schardien und ihre Erläuterung über das verlorene Paradies. Debattieren Sie in einer Videokonferenz mit Passionsspielleiter Christian Stückl über den Sinn des Leidens und Sterbens Jesu.

Wie können Sie mitmachen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter #sonntags. Wir informieren Sie regelmäßig zu #glaubstdu.

Wann startet #glaubstdu?

#glaubstdu startet offiziell an Ostern 2023. Aber schon jetzt gibt es regelmäßig aktuelle Informationen zu diesem Projekt. Abonnieren Sie daher jetzt den Newsletter, um stets auf dem Laufenden zu sein. Natürlich wird auch www.glaubst-du.de kontinuierlich aktualisiert.