Interview

Familie

Großeltern verbringen gerne Zeit mit ihren Enkeln.
Als erstes Bundesland hat Bayern einen "Großelterntag" eingeführt. Er findet erstmals am 13. Oktober 2019 und fortan immer am zweiten Sonntag im Oktober statt. Damit will die Staatsregierung die "besonderen Verdienste von Großeltern für Familie und Gesellschaft würdigen", heißt es im Kabinettsbeschluss. Oma und Opa hätten im Familienleben "eine ganz entscheidende Rolle inne". Warum das so ist, erläutert Wissenschaftlerin Carolin Seilbeck vom Deutschen Jugendinstitut in München.

Familienplanung und Weltbevölkerung

Verhütungsmittel fehlen in Afrika
Eine Gruppe ehemaliger Entwicklungshelfer, Theologen und Ärzte aus Würzburg sieht vor allem eine Ursache für die Explosion der Weltbevölkerung: die fehlende Familienplanung. Der evangelische Pfarrer Werner Schindelin und die beiden früheren Mitarbeiter des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen, Dieter Ehrhardt und Rainer Rosenbaum, haben mit weiteren Experten als "Gruppe Schindelin" ein Forderungspapier an Politik und Bevölkerung verfasst. Im Interview berichten sie Details.

Religionen

Rabbiner Daniel Alter
Autor
Daniel Alter ist im Nürnberger Stadtteil Katzwang beim "Reichelsdorfer Keller" und dann in Frankfurt am Main aufgewachsen. Der 59-Jährige absolvierte eine Ausbildung zum Rabbiner durch das Abraham Geiger Kolleg in Potsdam und wurde im September 2006 ordiniert. Im Interview erklärt Daniel Alter jüdische Traditionen, spricht über das Verhältnis der Juden zum Islam und seine Erfahrungen mit Antisemitismus.

Kreativer, ökologischer, bunter

Verena Osgyan Grüne Nürnberg Oberbürgermeisterwahl
Grünen-Politikerin Verena Osgyan will die erste Frau auf dem Nürnberger Oberbürgermeister-Sessel werden, die Stadt ökologisch modernisieren und den Zusammenhalt stärken. Die gebürtige Rotherin sitzt seit 2013 im Landtag, ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende sowie wissenschafts- und hochschulpolitische Sprecherin der Grünen. Ihre Funktion als Mitglied der evangelischen Landessynode möchte sie nutzen, um Ermessensspielräume in der Asylpolitik auszuloten, sagt sie im Interview.

Protest für faire Asylpolitik

Pfarrerin Elsel Bamberg Mahnwache Asyl 2019
Sie gilt als bundesweit größte kontinuierliche Protestveranstaltung für eine faire Asylpolitik: Am 30. September findet in Bamberg die 100. "Mahnwache Asyl" statt. Jede Woche kommen mehr als 100 Menschen um 18 Uhr am "Gabelmann" zusammen, um ihre Solidarität mit Geflüchteten zu bekunden. Pfarrerin Mirjam Elsel leitet die Koordinierungsstelle für die Flüchtlingsbegleitung im evangelischen Dekanatsbezirk Bamberg und organisiert seit Februar 2017 das Mahnwachenteam.

Über Fürstentümer und Wohnzimmer-Gurus

Matthias Poehlmann Sektenbeauftragter ELKB
Hausverbot beim Universellen Leben, Beratung für Sektenaussteiger und Beobachtung der Sektenszene: Alles andere als langweilig sind die Aufgaben des landeskirchlichen Sekten- und Weltanschauungsbeauftragten in Bayern. Als bundesweit erste kirchliche Dienststelle zu diesem Thema feiert sie 2019 ihr 50-jähriges Bestehen. Matthias Pöhlmann hat sie seit 2014 inne.

Umweltzerstörung

Leonardo Boff
Der Amazonas brennt, die Erde ächzt und seufzt unter der Profitgier und den Umweltsünden des Menschen. Der brasilianische Theologe Leonardo Boff schlägt Alarm und mahnt, dass wir untergehen, wenn wir nicht umkehren. Die Erde soll heilig gehalten werden wie eine Mutter. Ein Gespräch über die Liebe zum Leben und die Hoffnung – trotz allem.

Digitalisierung

Elke Wagner Soziologie Professorin Würzburg
Elke Wagner ist Professorin für Spezielle Soziologie an der Universität Würzburg - und beschäftigt sich seit Jahren mit medialen Phänomenen. In ihrem neuen Buch "Intimisierte Öffentlichkeiten" hat sie sich mit den Pöbeleien, Shitstorms und Emotionen auf Facebook beschäftigt. Für sie war dabei eine der zentralen Frage, wie aus den oft hochemotionalen Debatten im Netz schließlich Hasskommunikation wird.

Bayerische Landeskirche

Nikolaus Blum im EPV
Damit Missbrauchsfälle gleich von vornherein unterbunden werden, setzt die bayerische Landeskirche auf Prävention. Die Maßnahmen erläutert Oberkirchenrat Nikolaus Blum, Leiter des Münchner Landeskirchenamtes und Mitglied des neuen EKD-Beauftragtenrates zum Schutz vor sexualisierter Gewalt, im Interview.

Regionalbischöfin Greiner im Interview

Kirchenbänke
Beim "Back to Church Sunday" sollen regelmäßige Kirchgänger ihre Verwandten, Freunde und Bekannten motivieren, mal wieder den Gottesdienst zu besuchen. Was sich die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner von der Initiative aus Großbritannien erhofft, erläutert sie im Interview.

Digitalisierung

Sabine Jörk, Leiterin des "Digital-Kompass vor Ort" in München, und Siegfried Bauer vom Standort in Ingolstadt
Ältere Menschen müssen sich nach Ansicht der Münchner Medienpädagogin Sabine Jörk dringend mit digitalen Geräten und dem Internet vertraut machen. Im Interview erklärt die Vorsitzende der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft Medien, warum das nötig ist - und ob Seniorinnen und Senioren lieber zum Smartphone oder Tablet greifen sollten.

Ehrenamt in der ELKB

Holzkreuz auf Bibel
Autor
Rund 2.000 Prädikantinnen und Prädikanten dürfen in Bayern für Pfarrer einspringen, Predigten halten und Gottesdienste leiten. Im Interview erläutert Oberkirchenrat Michael Martin, welche Bedeutung die Ehrenamtlichen in der bayerischen Landeskirche haben - vor allem mit Blick auf kirchliche Reformprozesse und die Ruhestandswelle bei Pfarrerinnen und Pfarrern nach 2020.

"Loslassen und nicht durchregieren"

Harald Bolsinger
Der Nürnberger Wirtschaftsprofessor Harald Bolsinger vertritt die These, dass sich Christliche Spiritualität nicht in berufliches und privates Leben aufteilen lasse, es geht ihm darum, "Christliche Spiritualität so zu übersetzen, dass sie in der monetären Welt vorstellbar ist".

Krieg und Flucht

UN Flüchtlingshilfe in Syrien
Autor
Auch wenn in Syrien vielerorts nicht mehr gekämpft wird: Die syrischen Bürgerkriegsflüchtlinge können nach Einschätzung von Manfred Rekowski auf längere Sicht nicht gefahrlos in ihr Land zurückkehren. Der Vorsitzende der Kammer für Migration und Integration der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) machte sich in Syrien und in libanesischen Flüchtlingslagern in den vergangenen Tagen ein Bild von der Situation und informierte sich auch über die Lage syrischer Christen.

Hilfe für Geflüchtete und Migranten

Nina Liebhaber TransAid München 2019
Die Integration Geflüchteter in Deutschland hängt nach wie vor entscheidend vom Engagement Ehrenamtlicher ab. Deutlich wird das am Münchner Projekt TranslAid - kürzlich beim Startsocial-Wettbewerb als eine von 25 sozialen Initiativen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geehrt. TranslAid vermittelt ehrenamtliche Dolmetscher, die Migranten aufs Amt oder zu Beratungsterminen begleiten. Warum das Projekt eine existenzielle Lücke schließt, erklärt Projektleiterin Nina Liebhaber.

Zukunft der Kirche

Nikolaus Blum im EPV
Die bayerische Landeskirche stellt sich neu auf und will mit ihrem Reformprozess "Profil und Konzentration" (PuK) den Menschen in ihren jeweiligen Lebenssituationen näherkommen. Den Stand dieses Vorhabens und welche Bedeutung vor allem die Digitalisierung für die Kirche der Zukunft hat, beschreibt Oberkirchenrat Nikolaus Blum im Interview.