Kirche in Bayern - das ökumenische Fernsehmagazin

Dossier Kirche in Bayern

"Kirche in Bayern – das ökumenische Fernsehmagazin" informiert über kirchliche Themen: Von der engagierten Gemeinde über die Bischofskonferenz bis hin zum diakonischen, karitativen Engagement – wir zeigen Ihnen, was Kirche in Bayern ausmacht. "Kirche in Bayern" ist das einzige ökumenische Kirchenmagazin auf den lokalen Fernsehsendern in Bayern. "Kirche in Bayern" ist nahezu flächendeckend in ganz Bayern zu sehen, und zwar sonntags jeweils auf den Regionalsendern.

Hier geht es direkt zu unserem Youtube-Kanal Kirche in Bayern

----------

 

 

Kirche in Bayern

Wie Ihnen trotz der eisigen Temperaturen am Valentinstag warm ums Herz wird? Wir haben da einen Tipp: Mit einen Spaziergang von Kirche zu Kirche mit kleinen Überraschungen für Verliebte - und solche, die es bleiben wollen. Im mittelfränkischen Fürth macht das ein Stationenweg unter dem Motto "Wolke 7" möglich.

"Kirche in Bayern"

Es ist schon zu einer liebgewonnenen Tradition geworden: Heinrich Bedford-Strohm trifft sich für die Weihnachtssendung des ökumenischen Kirchenmagazins "Kirche in Bayern" mit Menschen, die einen besonderen Blick auf das Kind in der Krippe werfen. Diesmal blickt er mit Astrophysiker Harald Lesch in den Weltraum.

Kirche in Bayern

Eigentlich finden an Heiligabend in den Gottesdiensten traditionell Krippenspiele statt. Sie erinnern an die Geschichte der Geburt Jesu. Dieses Jahr fallen viele leider wegen der Coronakrise aus. Unser Fernsehteam hat deshalb die oberfränkische Regionalbischöfin Dorothea Greiner und ihren Mann Gottfried zuhause an ihrer Krippe besucht und über deren Bedeutung gesprochen.

TV-Tipp: Kirche in Bayern

Die Aktion "Brot für die Welt" in Bayern wurde in Nürnberg mit einem Gottesdienst in der Kirche St. Sebald eröffnet. Das Motto der diesjährigen Spendenaktion heißt "Kindern Zukunft schenken". Warum das so wichtig ist und wie Sie helfen können, erfahren Sie hier:

TV-Tipp: Kirche in Bayern

Am 4. Dezember hätte die große Kirchen-Weihnachtstour der Ansbacher a capella Band „Viva Voce“ starten sollen. Doch daraus wird leider nichts - der Corona-Lockdown macht die Pläne zunichte. Der Frust ist groß. Aber den Kopf in den Sand stecken kommt für Viva Voce, wie für viele andere Musiker, nicht in Frage. Wie Künstler mit der Krise umgehen - ein Beitrag von Maike Stark.

Tod und Trauer

Trauerclown "Kaala Knuffl" alias Birgit Sauerschell
Ein Clown auf einer Beerdigung: Das geht ja wohl gar nicht. Denk man zumindest im ersten Moment. Birgit Sauerschell aus Lichtenfels ist da anderer Meinung. Die Psychologin bringt zusammen, was auf den ersten Blick so gar nicht zusammengehört: Trauer und Poesie, Tränen und Humor, Tod und Leben.

Auf dem Friedhof zieht Leben ein

Im oberfränkischen Rugendorf geht man neue Wege. Ein "Lehrfriedhof für Artenvielfalt der Schöpfung" ist seit kurzem der Rugendorfer Friedhof. Einzigartig in ganz Deutschland. Unterstützt wurde das Projekt vom evangelischen Verein "Schöpfung bewahren konkret"

TV-Tipp: Kirche in Bayern

Die Rummelsberger Diakonie ist einer der großen diakonischen Träger in Bayern. Kirchenrat Reiner Schübel ist der neue Vorstandsvorsitzende und Rektor und hat viele anspruchsvolle Aufgaben. Was ihm am wichtigsten an seinem neuen Amt ist, erfahren Sie hier.

TV-Tipp: Kirche in Bayern

Fast täglich kommt Mesnerin Ursula Fischer in die historische Peterskapelle im Süden von Nürnberg und sorgt dafür, dass frische Blumen den Altar schmücken, dass die Kerzen in Ordnung sind und die Altardecken sauber. Warum sie so gern an ihrem Arbeitsplatz ist und dieser sogar ihr Lieblingsort geworden ist, sehen Sie hier.

TV-Tipp: Kirche in Bayern

Die Liebe ist grenzenlos und überwindet auch Entfernungen. Ein junger Theologiestudent aus Tübingen begab sich auf die Spuren Luthers und lernte dort seine große Liebe kennen. Heute arbeitet er als evangelischer Pfarrer in Hof. Eine wunderbare Liebesgeschichte.

TV-Tipp: Kirche in Bayern

Eng verbunden sind die beiden evangelischen Kirchengemeinden in Hof und Plauen, auch in Zeiten der Corona Krise. Schwierige Zeiten kenne sie nur zu gut, denn über 30 Jahre lang waren die beiden Gemeinden durch die Mauer getrennt. Trotzdem hat die enge Freundschaft gehalten. Wie das geht, hören Sie hier.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*