Religionspädagogik

Interview zum Amtsantritt

Der Religionspädagoge Uwe Schlosser ist ab dem 1 September zuständig für den evangelischen Religionsunterricht im Kirchenkreis Ansbach-Würzburg.
Ab diesem Mittwoch (1. September) ist der Religionspädagoge Uwe Schlosser zuständig für den evangelischen Religionsunterricht im Kirchenkreis Ansbach-Würzburg - und damit auch für alle evangelischen Religionslehrer*innen. Im Gespräch mit sonntagsblatt.de erklärt er, wie "Reli" wieder attraktiver werden kann.

Blog #himmelwärts

"Viele Dinge, die Ärzte machen, sind nicht sonderlich angenehm. Dennoch lassen wir es zu, weil wir darauf vertrauen, dass es uns dann besser geht", meint die angehende Religionspädagogin Lucie Gerstmann - und zieht in ihrem neuen #himmelwärts-Blogbeitrag "Vorstellungsgespräch mit Gott" eine Parallele zu Gott, der Heilung schenken möchte.

Religionsunterricht

Kirche - das ist für viele die Pfarrerin oder der Pfarrer. Vielleicht noch der kirchliche Kindergarten. Der Religionsunterricht fristet in der Wahrnehmung allerdings oft ein Schattendasein. Dabei ist er laut Experten eine wichtige Schnittstelle.

Die Kirche bleibt im Dorf

Evangelisches Bildungszentrum Bayern Landeskirche
Trotz zurückgehender Zahlen wird in den evangelischen Gemeinden Bayerns das Licht nicht ausgehen. Denn auch mit der neuen Landesstellenplanung - der Verteilung der evangelischen Pfarrer, Diakone, Religions- und Sozialpädagogen sowie Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in Bayern - wird weiterhin im landeskirchlichen Durchschnitt eine Pfarrerin oder ein Pfarrer auf 1.545 Gemeindemitglieder kommen, wie der kirchliche Personalchef Stefan Reimers dem Evangelischen Pressedienst epd sagte.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*