1700 Jahre Judentum

TV-Tipp

Dirigent Daniel Grossmann gründet 2005 das Jewish Chamber Orchestra Munich (JCOM). Aus 20 Ländern stammen die Musikerinnen und Musiker – sie sind jüdisch und nicht-jüdisch. JCOM ist ein Orchester für alle Nationen und Religionen. Daniel Grossmann, Musizierende und das Publikum eint die Neugier auf die jüdische Gegenwartskultur.

Judentum in Bayern

Rabbiner mit der restaurierten Torarolle in Amberg. Nach einer aufwendigen Restaurierung und Fertigstellung im Deutschen Bundestag kehrte sie nach Amberg zurück. Mit dabei auch: der Amberger Rabbiner Elias Dray (zweiter von rechts).
Die älteste Torarolle Süddeutschlands ist nach ihrer Restaurierung nach Amberg zurückgekehrt - ein Grund zu feiern, aber auch der Mahnung. Denn nach wie vor ist jüdisches Leben in Deutschland leider keine Selbstverständlichkeit.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"

"Grüß Gott Oberfranken!" zeigt dieses Mal die bewegendsten Geschichten aus dem letzten Jahr über Menschen, die uns tief beeindruckt haben: Die Eltern von Sternenkindern, die große Liebe zweier Menschen, die die deutsch-deutsche Grenze nicht trennen konnte, ein Israeli auf den Spuren jüdischen Lebens in Deutschland und eine Pfarrerin, die auf dem Dorf ein idyllisches Zuhause gefunden hat.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"

Seit weit über 1.000 Jahren leben Juden in Franken. Der israelische Student Michael Iluz, der für ein Jahr in Deutschland studiert, hat sich auf die Spuren jüdischer Traditionen und des jüdischen Glaubens begeben. Er interessiert sich für die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von jüdischem und christlichen Glauben und hat Spannendes zu berichten.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*