Umweltschutz

Kommentar

Umweltverschmutzung - Klimawandel
Beliebter Fastenvorsatz für die sieben Wochen von Aschermittwoch bis Ostern ist das Klimafasten - für mehr Umweltbewusstsein und weniger CO2. Doch ohne politische Rahmenbedingungen verpufft der Einsatz der Verbraucher. Mit ihrem Entwurf zum Klimaschutzgesetz erfüllt Bundesumweltministerin Svenja Schulze nun verbindlich Vorgaben aus Koalitionsvertrag und Pariser Abkommen - doch ihre Kabinettskollegen reagieren verschnupft.

Volksbegehren & Landwirte

Der Fürnheimer Landwirt Reinhard Braun in seinem Milchviehstall.
Reinhard Braun ist konventioneller Landwirt und gegen das Volksbegehren "Artenvielfalt". Obwohl er Maßnahmen wie Blühstreifen und tierfreundliche Mahd längst selbst umsetzt, legt ihm der Gesetzentwurf der Kampagne zu viele Details bäuerlichen Handelns fest. "Planwirtschaft funktioniert aber nicht", sagt der 39-Jährige, der sich mehr Unterstützung von seiner Kirche und mehr Anerkennung von der Gesellschaft wünscht.

Kirche & Umwelt

Nistkasten an der Gethsemanekirche München
Seit zehn Jahren kräht über bayerischen Kirchtürmen der Grüne Gockel: 130 evangelische Gemeinden und Einrichtungen haben in dieser Zeit das kirchliche Umweltmanagementsystem EMAS absolviert, das vom Putzmittel bis zum CO2-Ausstoß der Heizanlage alles auf den Prüfstand stellt. Über ein Drittel der Gockel-Gemeinden kommen aus dem Kirchenkreis München und Oberbayern. Die Gethsemanekirche in München ist eine von ihnen.

Umwelt & Kirche

Gimpel
Zurzeit ist überall von Bienen die Rede, obwohl es Winter ist und kalt – eigentlich keine Saison für die fleißigen Tierchen. Doch ihr Summen ist gerade überall zu hören, weil die Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP) das Volksbegehren »Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!« initiiert hat und damit ins (Gelb-)Schwarze getroffen hat.

Hintergrund & Fakten

Biene sammelt Nektar
Vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 will das Volksbegehren Artenvielfalt 950.000 Wählerstimmen sammeln, um das bayerische Umweltgesetz in mehreren Punkten zu ändern. Worum geht es den Initiatoren von "Rettet die Bienen!"? Wo kann man sich in die Unterschriftenlisten eintragen? Alle Fakten rund ums Volksbegehren.

Volksbegehren & Kirche

Umweltpfarrer Wolfgang Schürger
Grüner Gockel, integriertes Klimaschutzkonzept, Zwei-Jahres-Thema, Friedhofs-Ratgeber: Die Umweltarbeit der evangelischen Landeskirche beackert viele Felder. Das Volksbegehren "Rettet die Bienen!" ist inhaltlich identisch mit dem Kirchen-Schwerpunkt "Gottes Vielfalt" - deshalb wirbt Umweltpfarrer für Unterschriften beim Volksbegehren.

Glosse

Dieselfahrverbot
Autor
Früher war es ja schon ein bisschen aufrührerisch, auch am Sonntag mit Löcherjeans durch die Stadt zu laufen oder schwarz mit der U-Bahn zu fahren. Heute dagegen ist man Gesetzloser, wenn man seinen acht Jahre alten Diesel lässig vor dem Stuttgarter Porsche-Museum parkt oder heimlich ein Bierfläschchen am Nürnberger Bahnhof köpft. Warum unser Redakteur Timo Lechner dieses Jahr an Weihnachten den Anarcho raushängen lassen will.

Kabarettist mahnt

Er ist Mediziner, Kabarettist, Moderator, Schriftsteller - und jetzt auch Umweltaktivist. Eckhardt von Hirschhausen hat sich schon verschiedensten Themen gewidmet: der Gesundheit, dem Glück, Beziehungen, Wundern oder der Zeit - aktuell brennt ihm aber etwas ganz Anderes unter den Nägeln, nämlich die Art und Weise, wie wir Menschen mit unserem Lebensraum umgehen. Mit Regine Krieger hat er über Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit gesprochen.

Glaube und Politik

Friedrich Gierus wurde 1966 von der bayerischen Landeskirche nach Brasilien entsandt.
Der Regenwald in Brasilien versorgt den Planeten mit Sauerstoff: Brasilien geht uns alle an. Jetzt ist dort mit Jair Bolsonaro ein Präsident gewählt worden, der Anlass zur Sorge gibt. Der bayerische Pfarrer Friedrich Gierus (77) lebt und arbeitet seit mehr als 50 Jahren in Brasilien.