Was ist im vergangenen Jahr alles passiert? Welche Themen haben wir diskutiert? Was war uns wichtig? Lassen Sie uns das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren.

Januar

Februar

März

  • Charlotte Knobloch gehört zu den bekanntesten Gesichtern des Judentums. 2021 feiert Deutschland 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Ein Interview mit Knobloch.
  • Der Hackathon #glaubengemeinsam findet erneut statt - und das Sonntagsblatt berichtet live und täglich von den Ideen und Projekten der Teilnehmerinnen. Organisatorin ist Anna-Nicole Heinrich.
  • Die Landessynode tagt digital - und beschäftigt sich unter anderem mit dem Landesstellenplan, der die Zahl der Pfarrerinnen und Pfarrer in den Gemeinden bestimmt. Im Newsticker berichteten wir live.

April

Mai

  • Die Theologin Susanne Breit-Keßler ist die Vorsitzende des Bayerischen Ethikrats. Im Interview spricht sie darüber, warum sie sich vulnerablen Menschengruppen widmen will und warum sich der Ethikrat mit assistiertem Suizid und Lieferkettengesetz beschäftigen will.
  • Die Initiative "Singefreundliche Kirche" findet immer mehr Anhänger*innen - wir berichten, wie die Arbeit künftig aussehen könnte.
  • Sinti und Roma werden häufig diskriminiert. Wir präsentieren ein umfangreiches Dossier - und zeigen eine Ausstellung mit Fotografien und Kurzporträts.
  • Aus Anlass des 100. Geburtstags von Sophie Scholl widmen wir uns dieser mutigen Widerstandskämpferin mit einem eigenen Dossier. Auch eine Ausstellung mit dem Titel "Rebellinnen" ist geplant.

Juni

 

Das Jahr 2021 war ein Jahr, in dem wir gelernt haben, mit der Pandemie zu leben - mit Einsamkeit, Angst und Unsicherheit umzugehen. Wir alle sind gefragt, Solidarität und Nächstenliebe zu zeigen, Lösungen für Probleme und Konflikte zu suchen und das kommende Jahr 2022 aktiv zu gestalten.

Juli

  • Das Studienzentrum Josefstal und die bayerische Landeskirche entschuldigen sich für den "kritiklosen Umgang" mit Professor Helmut Kentler. Dieser war im Jugendzentrum beschäftigt.
  • Corona hat die soziale Ungleichheit in Deutschland verschlimmert. Der Soziologe und Pfarrer Reimer Gronemeyer fordert, die Schwachen zum Maßstab für das Wohl der Menschen werden zu lassen.
  • Der neue Podcast und Vlog "Ethik Digital" geht der Frage nach, wie wir künftig leben möchten. Rieke C. Harmsen und Christine Ulrich sprechen mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Religion und Gesellschaft über den digitalen Wandel.
  • Jugendpsychiater stellen in der Corona-Pandemie fest: Immer mehr Jugendliche leiden unter Depressionen. Was Depressionen sind - das erklären Videoclips von Nürnberger Schülerinnen. Sie spielen Szenen aus dem Theaterstück "Icebreaker".
  • Der langjährige DGB-Chef Matthias Jena ist tot. Ein Bericht über den engagierten Kämpfer und Synodalen.
  • Der Landesjugendkonvent der Evangelischen Jugend in Bayern wählt eine neue Vorsitzende: Die 24-jährige Veronika Bartl aus dem oberpfälzischen Weiden.
  • Die Evangelische Kirche in Deutschland verliert in 2020 weniger Mitglieder als 2019. Auch in Bayern ist diese Tendenz festzustellen. Eine Trendumkehr stellen die Zahlen jedoch noch nicht dar – alle Details dazu hier.
  • Gegen ein schlichtes "Das wird schon wieder" für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe spricht sich der Traunsteiner Dekan und ehemalige Seelsorgereferent Peter Bertram aus.
  • Pfarrerin Sabrina Hoppe bloggt beim Sonntagsblatt - diesen Beitrag über den Pfarrberuf haben viele tausend Menschen gelesen: Den #himmelwärts-Blogbeitrag lest Ihr hier.

August

September

  • Die Bundestagswahl 2021 steht vor der Tür, der Wahlkampf ist in der heißen Phase. Doch wie positionieren sich die Parteien in ihren Wahlprogrammen zu Themen wie Religion, Kirche und Glaube? Das Sonntagsblatt stellt die Positionen vor.
  • Ihre Klimaschutz-Ziele sollte die EKD nochmal nachbessern, sagt Synodenpräses Anna-Nicole Heinrich. "Wir dürfen nie zufrieden sein, sonst werden wir das Schlimmste nicht verhindern können", so die 25-Jährige.
  • "Niemand hat ein Interesse an Vertuschung", sagt der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm und meint den Umgang mit sexualisierter Gewalt. Im Interview spricht der bayerische Landesbischof offen über Fehler, aus denen die Kirche gelernt habe.
  • In der bayerischen evangelischen Landeskirche gibt es rund 2.000 Kirchen und Kapellen. Die Bauten prägen bis heute das Gesicht vieler Städte und Dörfer. In unserer Serie stellen wir außergewöhnliche, kuriose und schöne evangelische Kirchen vor und lüften so manches Geheimnis.

Oktober

  • Frauen sind stark in der Kirche vertreten. Dennoch sind sie nur selten in Leitungspositionen. In unserem neuen Sonntagsblatt-Talk diskutieren wir mit der katholischen Theologin Jacqueline Straub und der evangelischen Pfarrerin Sabrina Hoppe über die Kirche der Zukunft.
  • Wir thematisieren die Diskussion um den Genderstern. Die Katholische junge Gemeinde etwa sucht nach neuen Gottesbezeichnungen. Andere Gemeinden verwenden "Gott*" bereits.

November

Dezember

  • "Musik im Advent" ist eine Sonntagsblatt-Aktion in Kooperation mit der Kampagne "Mach Kirchenmusik" und bringt jeden Adventssonntag Musik zu Ihnen nach Hause.
  • Die Corona-Krise hat uns immer noch fest im Griff. Deshalb hat sich die Sonntagsblatt-Redaktion mit dem evangelischen Pfarrer Hannes Schott etwas einfallen lassen – hier geht es zum Podcast.
  • Über eine Million Auflage hat die Sonderausgabe der Wochenzeitung Sonntagsblatt in diesem Jahr. Unsere Zeitung wird in fast allen bayerischen Tageszeitungen beigelegt. Die Ausgabe enthält Weihnachtslieder und eine Weihnachtsgeschichte. Sie kann hier als PDF heruntergeladen werden.
  • Spaß und Spiel für die ganze Familie verspricht unser großes Weihnachtsrätsel für 2021. Macht mit - und vielleicht gehört Ihr zu den Gewinner*innen! Zu gewinnen gibt es unter anderem Eintrittskarten für die Passionsspiele in Oberammergau.