Radio & Audio

Mit unseren mehr als 650 Radiobeiträgen und Andachten pro Monat erreichen wir regelmäßig etwa eine Million Hörerinnen und Hörer in ganz Bayern. Fahren Sie mit der Maus über die Bayern-Karte und entdecken Sie unsere Sendeplätze auch in Ihrem Lokalradio. Die Bayernkarte kann unter diesem Link als PDF kostenlos heruntergeladen werden.

Und hier unsere Tipps für aktuelle Radiosendungen und Audio-Beiträge aus Bayern:

 

TV-Tipp: "Kirche in Bayern"

Wenn Menschen in die Obdachlosigkeit rutschen, verlieren sie fast alles. Für viele ist das einzige, das dann noch bleibt, der tierische Wegbegleiter. Weil in beinahe allen Notunterkünften aber striktes Hundeverbot gilt, fehlt der warme Schlafplatz für die Nacht. Eine neue Unterkunft der Johanniter in Nürnberg will das jetzt ändern.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken!"

Eine Pfarrerin mit Enten und Schafen im Garten des Pfarrhauses - das gibt es in einem kleinen Dorf am Rande des Frankenwalds. Eine richtige Idylle. Heidrun Hemme ist eigentlich in Norddeutschland geboren und auf dem Bauernhof aufgewachsen. Warum jetzt dieser Ort zu ihrem Lieblingsort geworden ist, zeigt sie uns hier:

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken!"

Neben den Kirchen gibt es oft schöne, historische und vor allem große Pfarrhäuser. Allerdings sind sie nicht immer renoviert und für heutige Wohnverhältnisse auch manchmal nicht mehr passend. Deshalb wohnt der Pfarrer von Seibelsdorf im Landkreis Kronach auch lieber in einer Mietwohnung. Warum und was mit dem Pfarrhaus jetzt passiert, sehen sie hier:

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken!"

Es gibt schöne, historische und auch ziemlich große Pfarrhäuser in Oberfranken. Teilweise sind sie sehr renovierungsbedürftig und das kann teuer werden. Lohnt sich die Renovierung? Muss der Pfarrer im Pfarrhaus wohnen oder kann er auch in einer ganz normalen Mietwohnung wohnen? Und was passiert dann mit dem Pfarrhaus? Mehr dazu im Video.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken"

Anne Olbrich sieht sich als Künstlerin, die sich durch ihre Werke mitteilen muss. Über 1000 Gemälde hat sie in ihrer kleinen Künstlerwerkstatt unterm Dachboden ihres Wohnhauses im fränkischen Ebern bereits geschaffen. Wir haben sie mit der Kamera zuhause besucht.

TV-Tipp "Grüß Gott Oberfranken!"

Glaube geht bei ihm direkt unter die Haut. Zwei Tattoos trägt der evangelische Vikar Sascha Ebner aus Coburg auf dem Rücken. In seiner Ausbildung zum evangelischen Pfarrer hat er herausgefunden, dass es gar nicht so ungewöhnlich ist, als Geistlicher ein Tattoo zu tragen.

TV-Tipp: "Grüß Gott Oberfranken!"

Um Kunst und Kirche und um Tattoos geht es im aktuellen evangelischen Magazin "Grüß Gott Oberfranken". Wir stellen Ihnen zwei Künstlerinnen vor, deren Werke mit Kirche und Glaube zu tun haben, eine Nachwuchskomponistin an ihrem Lieblingsplatz, dem Klavier und einen Vikar, der stolz auf seine Tätowierungen ist und weiß, warum diese in der Geschichte der Christen schon immer eine Rolle spielten.

TV-Tipp "Grüß Gott Oberfranken!"

Ein Zeichen der Hoffnung gegen den Kultur Lockdown setzt die evangelisch-lutherische Kirche in Bayern. Jetzt wo Galerien und Museen geschlossen sind, schafft sie Raum für Kunst in 17 bayerischen Kirchen. Wie das geht, sehen Sie hier:

Kirche in Bayern

Wie Ihnen trotz der eisigen Temperaturen am Valentinstag warm ums Herz wird? Wir haben da einen Tipp: Mit einen Spaziergang von Kirche zu Kirche mit kleinen Überraschungen für Verliebte - und solche, die es bleiben wollen. Im mittelfränkischen Fürth macht das ein Stationenweg unter dem Motto "Wolke 7" möglich.

Tag der Liebenden

Sie glauben, der Valentinstag sei nur eine Erfindung der Blumenindustrie? Nein nein, die alten Römer waren's! Aus welcher Tradition genau das Liebesfest entstanden ist und was der Valentinstag heute noch den Menschen bedeutet, hören und lesen Sie hier.

Blog #himmelwärts

#himmelwärts-Podcast "Gott or not": Früher war Kirche für Alex Brandl Glaubensort schlechthin. Bis zu einer Reise durch die Wüste Israels, die viele Selbstverständlichkeiten erschüttert und unter anderem die Frage aufgeworfen hat: Muss ich als ChristIn eigentlich in der Kirche sein? Seitdem sucht sich Brandl immer wieder Wüstenorte für seinen Glauben - und manche davon sind digital.

TV-Tipp "Grüß Gott Oberfranken!"

Im evangelischen Fernsehmagazin "Grüß Gott Oberfranken!" geht es im Januar darum, unter welchen Hygienemaßnahmen die Feier des Abendmahls auch in Coronazeiten möglich ist und wie Fernsehgottesdienste eine Alternative zum Gottesdienstbesuch in Coronazeiten werden können. Außerdem gibt es eine neue Rubrik: Mein Lieblingsplatz.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*