Kirchenkreis Bayreuth

Rezitation

Seit mehreren Jahren lernt der evangelische Pfarrer Gerhard Bauer von der Petrikirche Kulmbach Evangelientexte auswendig, um diese als "Herzenssache" zu verinnerlichen. Von sich reden gemacht hat er im Jahr 2017, als er anlässlich des 500. Reformationsjubiläums dazu aufrief, dass 500 Menschen die 109 Verse der Bergpredigt auswendig lernen. Mit seinen Bibelrezitationen ist er in verschiedenen Kirchengemeinden zu Gast. Im Interview erzählt er von seinen Beweggründen.

Barrierefreier Tourismus

Stadtplan Bamberg Blinde Sehbehinderte
Mit einem neuen Service sollen künftig auch sehbehinderte und blinde Besucher die Weltkulturerbestadt Bamberg besser wahrnehmen können. Dafür werden vom kommenden Jahr an drei sogenannte Tastbücher bei speziellen Stadtführungen zum Einsatz kommen. Dabei handele es sich um ein bundesweit einzigartiges Projekt, das vom Verein der "Freunde des Weltkulturerbes Bamberg" initiiert und finanziert wurde, heißt es.

"Kirche in Bayern"

30 Jahre Mauerfall - das ist für den 800 Einwohner Ort Burggrub in der oberfränkischen Gemeinde Stockheim immer noch mit einem ganz besonderen Freiheitsgefühl verbunden. Als die Mauer und die Grenze aufgelöst wurden, baute die evangelische Kirchengemeinde direkt an der Grenze eine Kapelle. Als Zeichen, dass Mauern friedlich fallen können.

Musik und Glaube

 Elisabeth Jung (links) und Susanne Strömsdörfer proben mit dem Bayreuther Projektchor.
Ein halbes Jahr vor der Premiere sind die Proben für das Musical "Martin Luther King. Ein Traum verändert die Welt" bereits in vollem Gange. Bayreuth ist im März erste und bislang einzige bayerische Stadt, in der die Produktion auf die Bühne kommt.

Franken und Europa

Zisterzienserkloster Ebrach Steigerwald Bildrechte beachten
Eine Klosterlandschaft, die sich durch fünf Bundesländer und sechs Länder zieht, soll transnationales Europäisches Kulturerbe werden. Der Landkreis Bamberg und 18 Partnerstätten möchten sich dafür bei der Europäischen Kommission unter dem Titel "Cisterscapes - Cistercian landscapes connecting Europe" bewerben.

Protest für faire Asylpolitik

Pfarrerin Elsel Bamberg Mahnwache Asyl 2019
Sie gilt als bundesweit größte kontinuierliche Protestveranstaltung für eine faire Asylpolitik: Am 30. September findet in Bamberg die 100. "Mahnwache Asyl" statt. Jede Woche kommen mehr als 100 Menschen um 18 Uhr am "Gabelmann" zusammen, um ihre Solidarität mit Geflüchteten zu bekunden. Pfarrerin Mirjam Elsel leitet die Koordinierungsstelle für die Flüchtlingsbegleitung im evangelischen Dekanatsbezirk Bamberg und organisiert seit Februar 2017 das Mahnwachenteam.

Zelt der Begegnung

"Zelt der Begegnung" beim "Festival-Mediaval" 2018 in Selb
Vom 6. bis zum 9. September ist der Goldberg in Selb Schauplatz des 12. "Festival-Mediaval", das als größtes europäisches Mittelalter-Musikfestival gilt. Zum zweiten Mal dabei ist das "Zelt der Begegnung": Über die Initiative der evangelischen Christuskirchengemeinde Selb sprach das Sonntagsblatt mit Pfarrer Johannes Herold.

"Kirche in Bayern"

"Respekt für den Poeten" heißt eine der wichtigsten Regeln beim Poetry-Slam. Beim Wettstreit der Dichter entscheidet am Ende das Publikum, wer gewinnt. "Respekt für den Pfarrer“ hieß es beim ersten Predigt-Slam in der Bayreuther Friedenskirche. Acht Pfarrerinnen und Pfarrer stellten sich dort erstmals dem Voting der Zuhörer. Christian Probst war für das Fernsehmagazin "Kirche in Bayern" dabei.

Gottesdienst aus Programm gestrichen

Eine kritische Predigt beim ökumenischen Gottesdienst zum Wiesenfest im oberfränkischen Rehau im Landkreis Hof hat ein kommunalpolitisches Nachbeben ausgelöst. Weil die Dialogpredigt der beiden Ortspfarrer zum Festsonntag am 7. Juli als zu politisch empfunden wurde, hat der Rehauer Bürgermeister Michael Abraham (CSU) den Gottesdienst fürs nächste Wiesenfest aus dem Programm gestrichen.

Deutsche Wiedervereinigung

Stadtführer Friedrich Schorlemmer mit Lucas Cranach dem Älteren.
Er war eine prägende Figur in den Jahren der friedlichen Revolution in der DDR. Und auch nach der Wende blieb er ein kritischer Begleiter der deutschen Wiedervereinigung. Der Wittenberger Pfarrer Friedrich Schorlemmer pflegt außerdem seit vielen Jahren eine enge Beziehung zum Evangelischen Bildungszentrum in Bad Alexandersbad.