Synodale

Sakrale Orte

Walter Schnell ist stolz auf die neue Dorfkapelle in Rudelsdorf
Autor
Immer wieder werden kirchliche Gebäude zu säkularen umgebaut oder gar abgerissen. Im kleinen Gemeindeteil Rudelsdorf in Barthelmesaurach läuft es andersherum: Am 13. Mai wird die neue Dorfkapelle durch Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern eingeweiht. Eigentlich konsequent: Denn "Kapelle" hieß das einstige Feuerwehrhaus mit seiner Glocke im Volksmund schon immer.

Landessynode Schwabach

Jonas Straßer ist Jugendsynodaler im bayerischen evangelischen Kirchenparlament, der Landessynode. Bei der Frühjahrstagung 2018 in Schwabach erklärt der Jura-Student im Video-Interview, was er von einer missionarischen Kirche hält und warum es so schwierig ist, die Kirche für junge Erwachsene attraktiv zu machen.

Landessynode Schwabach

Bei der Frühjahrstagung 2018 der bayerischen Landessynode in Schwabach hat der Leiter des EKD-Zentrums für Mission in der Region (ZMiR) Hans-Hermann Pompe erklärt, warum er den Reformprozess "Profil und Konzentration" der bayerischen Landeskirche richtig findet und wie jeder missionarisch tätig sein kann.

Landessynode Schwabach

Fabian Meissner ist Jugendreferent der Evangelischen Jugend Nürnberg und einer von 108 Mitgliedern der bayerischen Landessynode. Bei den Beratungen in Schwabach spricht er im Video-Interview über die Zukunft der Kirche - und was die Segnung homosexueller Paare und der Reformprozess "Profil und Konzentration (PuK)" damit zu tun haben.

Landessynode Schwabach

Fünf Tage versammeln sich die 108 Mitglieder der bayerischen evangelischen Landessynode zur Frühjahrstagung in Schwabach. Eine von ihnen ist die Religionspädagogin Renate Käser. Im Video-Interview erklärt die Beauftragte für Mission, Partnerschaft, Entwicklung des Dekanats Schweinfurt, warum sie Mission für ein wichtiges Thema hält und wie sie zur Segnung homosexueller Paare steht.

Synodale aus Bayern

Wer steckt hinter den 108 Mitgliedern der bayerischen evangelischen Landessynode? Wir zeigen es Ihnen! Einer von ihnen ist Pfarrer Erik Herrmanns. Im Video-Interview auf der Frühjahrstagung des Kirchenparlaments in Schwabach erzählte er, welche Bedeutung Mission für die Kirche hat und was es mit seinen Jugendromanen über die Reformation auf sich hat.

Landessynode in Schwabach

"Seien wir keine Thermoskanne, die nach innen wärmt und nach außen kalt ist", wirbt Synodalpräsidentin Preidel für eine "evangelische Energiewende".
"Seien wir keine Thermoskanne", wirbt Synodalpräsidentin Annekathrin Preidel vor Beginn der Landessynode für eine "evangelische Energiewende": also keine Kirche, die nach innen wärmt und nach außen kalt ist. Das "Parlament" der evangelischen Landeskirche tagt von 15. bis 19. April im mittelfränkischen Schwabach zum Thema "Missonarisch Kirche". Für Preidel heißt das: Wärme ausstrahlen, Energie überfließen lassen. Oder kurz: keine Thermoskanne sein.

Kirche und Politik

Markus Söder bei der Landessynode 2014 in Regensburg.
Bis April will der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer sein Amt an Finanzminister Markus Söder (beide CSU) übergeben. Der Mittelfranke wäre damit der zweite evangelische Ministerpräsident seit 1945. Im Gespräch erzählt Söder, warum ihm sein lutherischer Glaube so wichtig ist und warum er schweren Herzens beschlossen hat, seine Arbeit im evangelischen Kirchenparlament niederzulegen.

Landessynode

Wer sich gerne für die Umwelt und Gesellschaft einsetzt, aber für die Politik noch zu jung ist, der kann sich in der Kirche ausprobieren, sagt Julia Simon. Für das Video-Interview auf der Herbsttagung des bayerischen Kirchenparlaments in Amberg sprach die junge Synodale über ihre Vision von Kirche.